SUCHE

KAPITELNAVIGATION

First Lego League (FLL)

Von Merseburg nach Teneriffa und Washington/DC!

 

 

Die „Eli-mintator-Gang“ am Stand der Open European Championship 2016 auf Teneriffa.

Die Erfolgsgeschichte einer Robotik-Arbeitsgemeinschaft aussehen kann, zeigen die Sieger des regionalen Roboterwettbewerbes der First Lego League FLL 2015/16 unter dem Motto „Tresh Trek“ an der Hochschule Merseburg. Die Schüler der „Eli-minator-Gang” aus Halle haben mit ihrem Roboter und den Ergebnissen ihres Forschungsauftrages erfolgreich am europäischen Finale teilgenommen und fahren Anfang Mai nach Teneriffa zum „Open European Championship OEC“. Als Sieger beim Forschungsauftrag zum Thema:  “Vermeidet Beipackzettel - spart Papier” konnte sich das Team um Coach Dirk Schmidtchen auch für den „Global Innovation Award“ qualifizieren. Ziel des „FLL Global Innovation Award“ ist es, die innovativste Forschungspräsentation weltweit zu ehren und daraus eine marktreife Idee zu entwickeln. Dabei treffen die weltweit besten 20 der 29.000 Teams der FLL aufeinander und die „Eli-minatoren“ wurden für einen der begehrten Plätze nominiert. Noch nie zuvor hat es ein zentraleuropäisches Team soweit geschafft!
Am 21.06. 2016 werden die Schüler des Elisabeth-Gymnasiums Halle dann am US Patent- und Markenamt in Washington/DC vor einer ausgewählten Jury ihre Ergebnisse präsentieren. Dem Sieger winken 20.000 USD und weitere Roboterbautechnik.

Wer möchte kann den Livestream aus den USA am 22.06.2016 ab 22:00 Uhr mit verfolgen:


livestream.com/uspto/GIAAwardCeremony2016


Eine Zwischenstation bis dahin war Anfang Mai die Teilnahme am Open European Championship 2016 auf der kanarischen Insel Teneriffa. Bei einem Treffen von 900 begeisterten jungen Robotikfans aus 40 Nationen traten 116 Teams gegeneinander im Robotgame an. Mit Ausdauer und Beharrlichkeit konnten die „Eli-minatoren“ sich unter 90 Finalteams den 14. Platz erkämpfen.

An der Hochschule Merseburg werden seit 2012/2013 Roboterwettbewerbe der FLL durchgeführt. Seit dem konnten schon 17 Teams aus Mitteldeutschland für den Wettbewerb motiviert und bei der Vorbereitung unterstützt werden. Einen Eindruck von der Wettbewerbsatmosphäre bekommt man über folgenden Link.

 

Das Thema für den Wettbewerb 2015/16 lautet:

"FLL Trash Trek - Clean it up!"  

Ab dem 25. August 2015 um 16:00 Uhr werden die detaillierten Aufgabenstellungen für den FLL Roboterwettbewerb auf den Webseiten der First Lego League bekannt gegeben.

Die Anmeldung war vom 10. März bis 11. Oktober 2015 möglich.

Regionalwettbewerb in Merseburg.

Näheres bereits jetzt unter: http://www.first-lego-league.org/de/2015.html

 

 

Das europäische Finale ist Geschichte, die Teams für die 5 Teams für die weiteren internationalen Wettbewerbe stehen fest:

 

 PlatzTeam
 1.  sAPG Tigers
 2. 

cassapeia

 3.  CaroAces
 4.  TalentumSAP
 5.  GO Robot

 Die Ergebnisse im Einzelnen: 
http://www.first-lego-league.org/Finale.pdf

23.01.2015

Erfolg für die Electronic Gamers!

In diesem Jahr konnte das Team der Hochschule in der Kategorie Forschungsauftrag den 1. Platz belegen und den Pokal mit nach Hause nehmen.

Das 2. Jahr in Merseburg

Das Klassenzimmer der Zukunft!

In diesem Jahr steht der Wettbewerb der FLL unter dem Thema das Klassenzimmer der Zukunft und dieses ist sicher digital.

In Merseburg an der Hochschule findet am 23. 01. 2015 nun schon zum 2. mal der Regionalwettbewerb für das südliche Sachsen-Anhalt statt. Diesmal haben sich 12 Teams bei uns angemeldet, die sich zu einem der europäischen Semifinale qualifizieren wollen.

 

 

18.12.2013

FIRST LEGO League – eine weltweite Initiative zu Gast an der Hochschule Merseburg

Tolle Stimmung!
Gewimmel im Hauptgebäude
Klar! Auch was für Mädchen ...
Komplexe Konstruktionen
Gewinner der Kategorie Robotgame "WeRobot" aus Cottbus
Gesamtsieger des Semifinales "Hotshots" aus Meppen
Sieger des Regionalwettbewerbs "Robotnatures" aus Hohenmölsen

Das Ingenieurnachwuchsprojekt BEanING, gefördert von Land Sachsen-Anhalt und der Europäischen Union holte am 13. und 14. Dezember gleich zwei Wettbewerbe des internationalen Wettbewerbs der FIRST LEGO League an die Hochschule, um für technische Studienfächer zu begeistern.

2013 stand der Wettbewerb unter dem Thema „Nature´s Fury“ und es galt Aufgaben zur Bewältigung von Naturkatastrophen durch Robotertechnik zu lösen. In den vier Wettbewerbskategorien Teamwork, Forschungspräsentation, Robot Design und dem Herzstück Robot Game traten 30 Schülerteams von 10 bis 16 Jahren an.

Regionalwettbewerb Sachsen-Anhalt Süd 2013: Sieg für Robotnatures aus Hohenmölsen

Zehn neue Mannschaften an Schulen initiiert

Deutschlandweit finden Regionalwettbewerbe der FLL statt. Bisher ist das Schülerteam „electronic gamers“ der Hochschule Merseburg dafür entweder nach Leipzig oder nach Magdeburg gereist. Diesmal war der Weg kurz, denn BEanING konnte einen neuen Regionalwettbewerb Sachsen-Anhalt Süd etablieren. Die Voraussetzung dafür waren zehn neue Teams. Seit 2011 haben Studierende und Projektmitarbeiter Egon Hanauska deshalb Arbeitsgemeinschaften an Schulen initiiert, fachlich unterstützt und auch finanzielle Hürden aus dem Weg geräumt, so dass Teams aus Eisleben, Halle, Zeitz, Droyßig, Merseburg und Hohenmölsen sich am Freitag beteiligen konnten.

„Robotnatures“ setzt sich durch

Am Ende des Regionalwettbewerbs setzte sich das Team „Robotnatures“ um Coach und Lehrer Ray Wille aus dem Agricola Gymnasium Hohenmölsen durch. Damit zogen sie als Newcomer sichtlich überrascht ins Semifinale ein, das schon am nächsten Tag ebenfalls an der Hochschule stattfand. Den Sonderpreis der Jury erhielt Lennart Schönfeld vom Team „Legonauten“, im Vorfeld betreut von Hochschulmitarbeiter Ralf Seela und Student Florian Burghardt (Fachbereich Informatik und Kommunikationssysteme). Er musste sein Team solo vertreten, weil eine kurzfristige Klassenarbeit die Teilnahme der anderen Teammitglieder verhinderte. Souverän meisterte er den Wettbewerb und schaffte es beim Robot Game sogar ins Viertelfinale. Soviel Mut war der Jury einstimmig der Sonderpreis wert.

Ab 2014 Mädchenteam an der Hochschule

Im kommenden Wettbewerbsjahr 2014 möchte BEanING gern ein Mädchenteam ins Rennen schicken, denn die waren leider kaum zu sehen. Studentinnen der Ingenieurwissenschaften und Mitarbeiterinnen der Hochschule freuen sich auf interessierte Mädchen zwischen 10 und 16 Jahren, die sich beim Projekt noch bis Ende Januar anmelden können.

Semifinale Central Europe Northeast: Sieg für "Hotshots"

Zum ersten Mal wurde auch ein Semfinale der FIRST LEGO League in Merseburg ausgerichtet: An der Hochschule rangen am Samstag 20 Teams aus ganz Deutschland und sogar Polen um den Einzug ins Europa-Finale im weltweiten Roboter-Wettbewerb. Im spannenden Semifinale setzte sich schlussendlich das Team „Hotshots“ aus Meppen bei Oldenburg durch und nahm überglücklich Pokal und Sieger-Urkunde entgegen.

Der Wettbewerb hatte nach Aussagen vieler Gäste eine tolle Atmossphäre! Über 300 Teilnehmer, Coachs, Fans und Zuschauer fieberten auf der Tribüne, im Theater am Campus mit Lifeübertragung oder über den Livestream des Offenen Kanals Merseburg-Querfurt mit und erlebten einen außergewöhnlichen Tag, der zeigte, wie spannend, unterhaltsam und hipp es ist, sich mit Technik zu beschäftigen. Für die 35-köpfige Jury war es schwer, die Gesamt-Sieger bzw. die Gewinner in den einzelnen Kategorein zu ermitteln“, so Prof. Dr. Heike Mrech, Leiterin des Hochschulprojekts BEanING.

Gesamt-Sieger (aus allen vier Kategorien)

  1. Hotshots aus Hopsten bei Oldenburg
  2. iKids SAP aus Warschau/ Polen
  3. WGM Devils aus Meppen bei Oldenburg
  4. We aRe oNe aus Schwarzenbeck/ Schleswig Holstein

Zum Zentraleuropäischen Finale in Paderborn (24./25.1.2014) geht es für die vier bestplatzierten Teams auf internationaler Ebene weiter.

Interesse und Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik wecken - dieser Aufgabe widmet sich das Hochschulprojekt BEanING seit 2010 voll und ganz.  Der weltweite Roboter-Wettbewerb FIRST LEGO League (FLL) passt perfekt in dieses Konzept und soll an der Hochschule und den umliegenden Schulen weiter etabliert werden. „Wir würden uns freuen, wenn die Ingenieure von morgen auch im nächsten Jahr wieder so zahlreich und mit Esprit an die Hochschule kommen“, so BEanING Mitarbeiter Egon Hanauska, der SchülerAgs und die Teilnahme am Wettbewerb maßgeblich und seit vielen Jahren vorantreibt.

Unsere Unterstützer

Unterstützt wurde das BEanING Projektteam von über 70 Hochschulmitarbeitern, Studierenden, Experten aus anderen Hochschulen und Einrichtungen wie Hands on Technology e.V., Infraleuna GmbH, Mammoet Deutschland GmbH, VDI Hallescher Bezirksverein, Saalesparkasse, Bau- und Verwaltungsgesellschaft mbH Halle und der Volkswagen AG. Prof. Dr. Neubauer Mitglied des Markenvorstands der Volkswagen AG übernahm außerdem die Schirmherrschaft für das Semifinale.

 

 

 

17.12.2013

Mitteldeutsche Zeitung berichtet über die First Lego League (FLL)

Das Team "Robotnatures" aus dem Agricola-Gymnasium Hohenmölsen gewann als Newcomer den Regionalwettbewerb am Freiag und trat am Samstag im Semifinale an. Foto: MZ, Peter Wölk

Hier gehts zum Artikel "Hochschule richtet Roboterwettbewerbe aus" der Mitteldeutschen Zeitung vom 17.12.2013.

 

Fotos, Videos und Pressebrichterstattung finden Sie im Menüpunkt Dokumentation.

24.09.2013

FLL Wettbewerbe gehen in die 2. Runde!

10 für Merseburg!

Es ist vollbracht! Der Wettbewerb FLL Merseburg (First Lego League) hat seine maximale Teamanzahl erreicht und die Anmeldung ist mit 10 Teams nun abgeschlossen. Alle Teams sehen Sie auf der Regionalwebsite aufgelistet. Die Wettbewerbsvorbereitungen können also nun in die nächste Runde gehen.

Dem BEanING Team und studentischen Hilfskräften ist es mit viel Engagement gelungen, an zehn Schulen in Merseburg, Halle, Zeitz und dem Saalekreis SchülerAGs aufzubauen, die sich nun fleißig auf den Wettbewerb vorbereiten. Die Etablierung schulischer Arbeitsgemeinschaften entspricht dem Projektziel,  die Interessenförderung im Bereich Technik und Naturwissenschaften nachhaltig zu verankern.

Die Hochschule Merseburg ist damit am 13.12.2013 erstmalig Wettbewerbsstandort für einen Regionalwettbewerb FLL. Einen Tag darauf, am 14.12.2013, findet auch das Semifinale für Nordosteuropa hier an der Hochschule statt!

25.02.2013

Hochschule Merseburg veranstaltet erstmals Regionalwettbewerb für den Süden Sachsen-Anhalts!

Ab dem 1. März 2013 können sich Schülerteams zum Lego-Regioonalwettbewerb 2013 an der Hochschule anmelden

Die Aufgabenstellung wird am 27. August 2013 um 16:00 Uhr veröffentlicht. Die Hochschule Merseburg lädt zum ersten Mal alle interessierten Wettbewerbsteilnehmer am 13. 12. 2013 in die Hochschul- und Domstadt ein.
Teilnehmen können Mannschaften von 5 bis 10 Schülerinnen und Schülern die am 17.8. ein Alter von 10 bis 16 Jahren haben.

Der Wettbewerb bietet für die Schüler eine Ideale Möglichkeit, sich durch die Lösung spannender Aufgabenstellungen wissenschaftliche Arbeits­methoden anzueignen. Das gilt sowohl für Konstruktion, Bau und Programmierung von Robotern als auch für den Forschungsauftrag.

Das neue Thema, unter dem der diesjährige Wettbewerb der FLL (FIRST LEGO League) steht, lautet Nature´s FurySM.

Wenn wir die Naturgewalten wie Wirbelstürme, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Überschwemmungen oder auch Asteroideneinschläge schon nicht beherrschen können, so lassen sich die schlimmsten Auswirkungen doch mildern, indem wir uns auf solche Ereignisse vorbereiten.

 

Weitere wichtige Informationen für eine erfolg­reiche Teilnahme:

  • Ein Coach (Mindestalter 18 Jahre) wird als Ansprechpartner für die Wettbewerbsleitung benötigt.
  • Eine Anmeldegebühr in Höhe von 125,00 € wird für die Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbs von jedem Team erhoben.
  • Für das Spielfeld und die darauf stehenden Aufbauten entstehen Kosten von 129 € zuzüglich einer Versandgebühr von 10 € in Deutschland.
  • Als Unterlage für das Spielfeld kann der Fußboden, aber besser ein Tisch für die Matte mit den Maßen 2350 mm x 1150 mm und einem Rand (Höhe 100 mm) als Begrenzung dienen.
  • Die gemeldeten Teilnehmer werden am Wettkampftag verpflegt. Mitreisende Eltern, bzw. Angehörige können gegen einen Un­kosten­beitrag von 2 € Verpflegungsmarken bestellen.
  • Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten von HANDS ON TECHNOLOGIE unter: http://www.hands-on-technology.de/firstlegoleaque
  • Alles was für den Wettbewerb gebraucht wird: http://www.hands-on-technology.de/firstlegoleague/season2013/registration

Wenn Sie noch Fragen oder Probleme bei der Vorbereitung haben sind wir selbst­ver­ständlich auch telefonisch und per Mail zu erreichen.(siehe rechts oben)