SUCHE

KAPITELNAVIGATION

Bachelor

Bachelor

Ein Bachelorstudiengang ist die erste Stufe der Hochschulausbildung und führt bereits zu einem berufsbefähigenden Abschluss (undergraduate level). Die Studiengänge können eine Regelstudienzeit von 6, 7 oder 8 Semestern umfassen und werden sowohl an Fachhochschulen als auch an Universitäten angeboten. In den verliehenen Titeln wird dies künftig nicht mehr unterschieden, sondern ist aus dem Zeugnis ersichtlich.

Den Grad des Bachelors erlangt der Studierende, indem er durch das Sammeln der Leistungspunkte nachweist, dass der nötige Arbeitsaufwand erfolgreich erbracht und zudem die übliche Abschlussarbeit (Bachelorarbeit) geschrieben wurde. Ein Bachelorstudiengang mit der Regelstudienzeit von 6 Semestern verlangt beispielsweise einen Arbeitsaufwand von 180 ECTS-Leistungspunkten (6 Semester mit je 30 LP).

Neben den wissenschaftlichen Grundlagen werden in Bachelorstudiengängen vor allem auch Methodenkenntnisse und berufspraktische Qualifikationen, die so genannten Schlüsselqualifikationen, vermittelt. Gerade diese Schlüsselqualifikationen sind als neue feste Bestandteile der Studienprogramme besonders hervorzuheben, da sie die Arbeitsmarktfähigkeit der Bachelorabsolventen wesentlich verstärken sollen.

Das Ziel von Bachelorstudiengängen ist es, Absolventen für eine Auswahl von Tätigkeiten in verschiedenen Berufsfeldern vorzubereiten. Damit stehen den Absolventen verschiedene Wege nach dem Studium offen. Neben einem weiteren Studiengang, dem Master, ist es auch möglich, direkt in den Beruf einzusteigen. Vorteile der neuen Bachelorstudiengänge liegen unter anderem darin, dass nach kürzerer Studienzeit die Absolventen jünger in den Beruf gehen können. Sie werden neben dem bewährten Fachwissen auch Methodenkenntnisse und Schlüsselqualifikationen mitbringen.

Abschlussbezeichnungen

Bei den Bachelorstudiengängen kann man auf eine Auswahl unterschiedlicher Abschlussbezeichnungen stoßen. Sie bestimmen sich durch die Fachrichtung beziehungsweise die fachliche Ausrichtung der Studiengänge.

In der folgenden Übersicht sind die gängigsten Abschlussbezeichnungen nachzulesen:

 

Fächer

Abschlussbezeichnung

Abkürzung

Sprach- und Kulturwissenschaften, Sportwissenschaften, Sozialwissenschaften, Kunstwissenschaften

Bachelor of Arts

B.A.

Gestalterische und künstlerische Studiengänge

Bachelor of Fine Arts

BFA

Naturwissenschaften, Mathematik, Medizin,
Agrar-, Forst- und Ernährungswissenschaften

Bachelor of Science

B.Sc.

Wirtschaftswissenschaften

Je nach inhaltlicher Ausrichtung des Studiums:
Bachelor of Arts oder
Bachelor of Science

B.A.
B.Sc.

Ingenieurwissenschaften

Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science

B.Eng.
B.Sc.

Rechtswissenschaften

Bachelor of Law

LL.B.

 

Diese Übersicht kann analog auf die Masterabschlüsse angewandt werden.