SUCHE

KAPITELNAVIGATION

Veranstaltungsdetails

TERMINE

PolyMerTec 2018


13.06.18 bis 15.06.18
Hochschule Merseburg Hörsaalgebäude (Hö), Hörsäle 6-9

polymertec18 Internationale wissenschaftliche Tagung Polymerwerkstoffe in Merseburg

16. Problemseminar Deformation und Bruchverhalten von Kunststoffen

Das Kunststoff-Kompettenzzentrum Halle-Merseburg (KKZ), das Institut für Polymerwerkstoffe e. V. (IPW), die Stiftung Akademie Mitteldeutsche Kunststoffinnovationen (AMK) und die Hochschule Merseburg laden zur internationalen wissenschaftlichen Tagung
polymertec18
vom 13. bis 15. Juni 2018 auf dem Hochschulcampus Merseburg ein.

Die "PolyMerTec 2018" knüpft an die Traditionsreiche Tagungsreihe "Polymerwerkstoffe" an. Die Tagung wird federführend von der Hochschule Merseburg veranstaltet, woraus eine starke ingenieurwissenschaftliche Orientierung resultiert.

Im Jahr 2018 findet die Veranstaltung gemeinsam mit dem 16. Problemseminar Deformation und Bruchverhalten von Kunststoffen statt.

Alle interessierten Fachkolleginnen und Fachkollegen sind herzlich willkommen und aufgerufen, mit Vorträgen und Postern zur wissenschaftlichen Diskussion beizutragen.

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr.-Ing. Beate Langer
Prof. Dr.-Ing. Peter Michel

Weitere Informationen und Kontakt:
Dr. Ing. Marcus Schoßig
Tel.: +49 (0) 3461 46-2874
E-Mail: tagung(at)ipw-merseburg.de

www.polymertec.de

vocatium Berlin 1


13.06.18 bis 14.06.18 08:30 Uhr bis 14:45 Uhr
siehe Messelink

Schreibwerkstatt (Schreibsalon, Schreibberatung und Workshops)


14.06.18 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr
Hochschulbibliothek

Manchmal fällt es leichter, sich zum Schreiben zu motivieren, wenn feste Termine anstehen und freundliche Leute dabei sind. Das ist die Idee hinter unserer Schreibwerkstatt, dessen Name eigentlich schon (fast) alles sagt: Eine Werkstatt, um gemeinsam zu schreiben.

Die Schreibwerkstatt der Hochschule Merseburg mit einem wöchentlichen Schreibsalon, der Möglichkeit zur Schreibberatung und Workshops bietet dir dafür eine zentrale Anlaufstelle. Sie unterstützt dich beim Abfassen wissenschaftlicher Textsorten.

SCHREIBSALON

Im Sommersemester 2018 bietet dir der Schreibsalon in der Hochschulbibliothek jeden Donnerstag, von 13:30 Uhr - 15:00 Uhr, einen Raum, in dem du gleichzeitig mit Anderen deine Aufgaben angehen und selbstständig an Texten arbeiten kannst.

  • Aufgaben angehen
  • Zeit effektiv nutzen
  • Abschlussarbeiten schreiben
  • Hausarbeiten beginnen

Im Schreibsalon gibt es auch die Möglichkeit, zu Beginn die Ziele für die Arbeitszeit zu besprechen und bei Schwierigkeiten Rückfragen an einen erfahrenen Schreibberater zu stellen. Komm einfach vorbei und packe das Schreiben deiner Haus- oder Abschlussarbeit an!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

SCHREIBBERATUNG

Helge Missal wird im Schreibsalon als Schreibberater anwesend sein und dich gern bei Fragen rund um deinen Schreibprozess unterstützen. Er steht dir gern auch für eine individuelle Schreibberatung zur Verfügung und gibt Hilfestellungen zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben.

  • Textdiagnose und Hilfestellung zur Weiterentwicklung des Textes
  • Hilfe zur Überwindung von Schreibblockaden
  • Beratung verschiedener Schreibtypen

WORKSHOPS

Neben dem Schreibsalon und der Schreibberatung werden dir in zweistündigen Workshops grundlegende Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens vermittelt und wichtige Tipps an die Hand gegeben. Im Sommersemester 2018 sind Workshops zu u. a. folgenden Themenkomplexen geplant:

  • Arbeitstechniken (z.B. eff ektives Lesen)
  • Die wissenschaftliche Arbeit (z.B. Seminar- oder Abschlussarbeit)
  • Das Schreiben (z.B. Argumentieren, Schreibblockaden)
  • Das Formale (z.B. Literaturverzeichnis, Textstruktur)

Die konkreten Termin- und Raumangaben hierfür werden noch bekannt gegeben.

 

Zielgruppe: Studierende aller Fachbereiche und der berufsbegleitenden Studiengänge sowie Interessierte

Schreibberater: Helge Missal (Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Textproduktion und Technisches Deutsch)

Termine Schreibsalon: wöchentlich Donnerstag 13:30 - 15:00 Uhr - Nächster Termin: 14. Juni 2018

Ort: Hochschulbibliothek (Hg B)

Entgelt: Die Teilnahme ist für Studierende der Hochschule Merseburg kostenfrei.

Ansprechpartnerin: Anja Bergner - Weiterbildung/HoMe Akademie - E-Mail: weiterbildung@hs-merseburg.de - Tel.: 03461 462700

Wie kann Geothermie zum Klimaschutz beitragen?


14.06.18 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Hochschule Merseburg Eberhard-Leibnitz-Straße 2 06217 Merseburg Hauptgebäude Hörsaal 4

Im Rahmen dieser Vorlesung werden Fallbeispiele zur Nutzung oberflächennaher Geothermie im Kontext von Umgebungsenergiequellen und Sektorkopplung dargestellt. Auf folgende Themen wird in dieser Vorlesung, die für alle offen steht, besonders eingegangen:

  • Herausforderungen und Lösungsansätze zur Schaffung von Synergien (Kälte und Wärmeversorgung)
  • saisonalen Speicherung
  • Partizipationspotenzial durch Anergienetze ("kalte Nahwärme") 

Dozent: Michael Viernickel (Geo-En Energy Technologies GmbH, Berlin) 

Herr Viernickel, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Baubiologie und Umweltenergie. Im Rahmen seiner Tätigkeit für die Geo-En GmbH arbeitet er als Leiter des Bereichs Konzeptentwicklung intensiv an dem Thema "Grundwasser basierte Geothermie". Seine Interessensschwerpunkte liegen auf der Optimierung komplexer Energiesysteme sowie der ganzheitlichen Betrachtung von Natur-, Umwelt- und Ressourcenschutz. Weiterhin beschäftigt er sich auch mit dem Erhalt historischer Bausubstanz und sozial verträglichen Mieten.

Zielgruppe: Studierende und Mitarbeiter*innen der Hochschule Merseburg sowie externe Interessierte

Termin: 14. Juni 2018, 17.00-18.30 Uhr

Ort: Hörsaal 4, Hauptgebäude A, Hochschule Merseburg (Eberhard-Leibnitz-Str. 2, 06217 Merseburg)

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Fortbildung Inter*


14.06.18 bis 15.06.18 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Hochschule Merseburg, Gartenhaus (Foyer), Eberhard-Leibnitz-Straße 2, 06217 Merseburg

Intergeschlechtlichkeit als Thema für die Beratung

Aufgrund der langjährigen Erfahrung im Themenbereich Intergeschlechtlichkeit / Inter* hat die Hochschule Merseburg vom Luxemburger Familljen-Center – einer Familienberatungsstelle – den Zuschlag für eine Fortbildung erhalten.

Gefördert vom Familienministerium Luxemburg, von dem auch Mitarbeiter*innen an der Fortbildung teilnehmen, findet die Veranstaltung am 14. und 15. Juni an der Hochschule Merseburg statt.

Inhaltlicher Fokus sind biologische und medizinische Fragen sowie Themen der Beratungspraxis. Die Fortbildung wird von dem Sexualwissenschaftler Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß, der Mitarbeiterin der Hochschule Merseburg Michaela Katzer (Fachärztin für Urologie) und Manuela Tillmanns, die als Sexualwissenschaftlerin u.a. den Band „Intergeschlechtlichkeit – Impulse für die Beratung“ veröffentlicht hat, gehalten.

Die Hochschule Merseburg freut sich sehr, die Luxemburger*innen willkommen heißen zu dürfen!

Die zugehörigen Publikationen sind:

  • Voß, H.-J. (2010, 3. Auflage 2011): Making Sex Revisited: Dekonstruktion des Geschlechts aus biologisch-medizinischer Perspektive. Bielefeld: Transcript Verlag.
  • Voß, H.-J. (2011, 4., erw. Auflage 2018): Geschlecht: Wider die Natürlichkeit. Stuttgart: Schmetterling Verlag.
  • Voß, H.-J. (2012): Intersexualität – Intersex: Eine Intervention. Münster: Unrast Verlag.
  • Katzer, M.; Voß, H.-J. (2016): Geschlechtliche, sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung: Praxisorientierte Zugänge. Gießen: Psychosozial Verlag.
  • Tillmanns, M. (2015): Intergeschlechtlichkeit – Impulse für die Beratung. Gießen: Psychosozial Verlag.