SUCHE

KAPITELNAVIGATION

Controlling

Die Stabsstelle Controlling hat sich an der Hochschule Merseburg fest etabliert. Ausgehend von den Rahmenbedingungen wie Hochschulautonomie, Globalhaushalt, Wettbewerb, interne und externe leistungsorientierte Mittelverteilung hat das Controlling einen festen Platz in der Hochschulverwaltung eingenommen.

 

 

Das Controlling ist im gesamten Prozess von der Planung bis zur Erfolgskontrolle involviert. Somit stehen folgende Themengebiete im Mittelpunkt:

  • Wahrnehmung der operativen und strategischen Controllingfunktionen; Bereitstellung entscheidungsrelevanter Informationen
  • Durchführung der Hochschul-Kosten- und Leistungsrechnung auf der Grundlage des geprüften Grobkonzeptes (Prüfbericht der KPMG AG vom 08. April 2011)
  • Weiterentwicklung und jährliche Ausführung der EU-Trennungsrechnung gemäß Unionsrahmen für staatliche Beihilfen zur Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation (2014/C189/1-Amtsblatt der Europäischen Union)
  • Einbindung von EU-Trennungsrechnung und Hochschul-Kosten- und Leistungsrechnung in das Qualitätsmanagementsystem der Hochschule
  • Mitwirkung im Rahmen des akademischen Controllings
  • Pflege des hochschulinternen Managementinformationssystems (z. B. Soll-Ist-Vergleiche, Aufzeigen von Entwicklungstrends)
  • Bearbeitung des kennziffernorientierten internen und externen Berichtswesens
  • Mitwirkung bei der hochschulinternen Budgetierung, Entwicklung leistungsorientierter Mittelverteilungsmodelle

Der Kern des Hochschulcontrollings liegt nicht vorrangig in der Kontrolle sondern in der auf fundierten Daten und Fakten beruhenden umfassenden Unterstützung des Hochschulmanagements, besonders im Rahmen einer zukunftsorientierten Hochschulentwicklung.