SUCHE

KAPITELNAVIGATION

Kunststoffkompetenzzentrum (KKZ)

Als „federführend in Mitteldeutschland auf dem Gebiet der Chemie- und Kunststoffforschung“ bezeichnet Prof. Kirbs (Prorektor für Forschung, Wissenstransfer und Existenzgründung) die Arbeit des Kunststoffkompetenzzentrum Halle-Merseburg (KKZ).

In Kooperation mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wurde das KKZ im September 2007 als eine inter-institutionelle, interdisziplinäre, wissenschaftliche Einrichtung gegründet. Ziel der Zusammenarbeit ist eine Bündelung von Forschungskapazitäten zur Entwicklung und Erprobung innovativer Technologien.

Folgende Schwerpunkte stehen im Fokus der Arbeit:

  • Entwicklung neuer polymerer Werkstoffe
  • Ausbau alternativer Kunststoffverarbeitungstechnologien
  • Verarbeitungsgerechte Modifizierung und gezielte   Einsatzvorbereitung biobasierter Polymerwerkstoffe
  • Neu- und Weiterentwicklung von Mess- und Prüfmethoden zur Prozessüberwachung und zur Charakterisierung polymerer Werkstoffe