SUCHE

KAPITELNAVIGATION

Neues aus der Gründerszene

15.11.2017

Gründerkontaktlounge im Rahmen der Gründerwoche Deutschland

Frau Dr. Mohaupt im Gespräch mit Partnern im Netzwerk.

Im Rahmen der Gründerwoche Deutschland hatten am 15. November 2017 Gründer und junge Unternehmer die Chance, mit verschiedenen Ansprechpartnern in unserer Gründerkontaktlounge im Foyer der Bibliothek der Hochschule Merseburg ins Gespräch zu kommen.
Gemeinsam mit dem Landkreis Saalekreis, der gleichzeitig seinen Beratertag für Unternehmer und Existenzgründer im Rahmen unser Gründerkontaktlounge durchführte, konnten Interessierte sich zu Themen wie Existenzgründung, Gründungsbegleitung, Beratungsleistungen, Förderprogramme und Finanzierungshilfen informieren. Zahlreiche Interessenten nutzten die Gelegenheit, um den Vertretern des HoMe Gründerservice der Hochschule Merseburg, des Gründernetzwerkes Halle-Saalekreis, des Merseburger Innovations- und Technologiezentrums (mitz), der Kreis-Wirtschaftsförderung des Landkreises Saalekreis, der Industrie- und Handelskammer (IHK Halle-Dessau), der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, der Handwerkskammer Halle und der Initiative "ego.-Wissen" ins Gespräch zu kommen. 

10.11.2017

Storytelling "Vom Start-Up zum Wachstumsunternehmen"

Storytelling mit Christian Römlein (intelligent fluids GmbH)
(Foto: Andreas Bez)

Im Lounge-Bereich der Bibliothek der Hochschule Merseburg berichtete Herr Christian Römlein von der intelligent fluids GmbH aus Leipzig im Rahmen der Gründerwoche Deutschland in einem frischen und kurzweiligen Storytelling über seine persönlichen Erfahrungen auf dem Weg vom Start-Up hin zum erfolgreich wachsenden Unternehmen. Er gab aus seiner Perspektive den Gründungsinteressierten wertvolle Tipps, worauf man bei der Gründung eines Startups achten sollte und welche Fehler es auf dem Weg zum erfolgreich am Markt etablierten Unternehmen zu vermeiden gilt.

09.11.2017

Der HoMe Gründerservice auf der 16. Firmenkontaktmesse an der Hochschule Merseburg

Frau Dr. Kaaden im Gespräch mit interessierten Studentinnen.

Zur 16. Firmenkontaktmesse am 9. November 2017 war der HoMe Gründerservice in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im Hauptgebäude der Hochschule Merseburg mit einer Standpräsentation vor Ort. Interessierte hatten die Möglichkeit, sich in Gesprächen über die Angebote des HoMe Gründerservice zu informieren.

03.11.2017

HoMe Gründerservice auf dem 14. Gründer- und Unternehmertag des Landkreises Saalekreis

Der HoMe Gründerservice gratuliert der exceeding solutions GmbH (Geschäftsführer Herr Prof. Heuert und Herr Oliver Punk) zum Gewinn des Gründerpreises 2017 des Landkreises Saalekreis am 3. November 2017. Die exceeding solutions GmbH ist eine Ausgründung aus der Hochschule Merseburg und wird vom HoMe Gründerservice begleitet.

Neben der Durchführung eines Workshops zum Thema "Nachfolger gesucht?", der von zahlreichen Interessenten besucht wurde, präsentierte sich der HoMe Gründerservice gemeinsam mit der studentischen Unternehmensberatung, dem HoMe Consulting e.V., mit einem Infostand auf der Veranstaltung. Zahlreiche TeilnehmerInnen nutzten die Möglichkeit, uns auf die Angebote des HoMe Gründerservices anzusprechen. Außerdem gab es die Gelegenheit, mit einigen der von uns betreuten GründerInnen ins Gespräch zu kommen. 

HoME Gründerservice auf dem Hochschulinformationstag HIT

Am Hochschulinformationstag am 6. September 2017 informierte der HoME Gründerservice in der Zeit von 10 bis 14 Uhr über seine Angebote. Dr. Barbara Kaaden, zuständig für Ideengenerierung- und sensibilisierung, stellte die kostenfreien Angebote für Gründungsinteressierte und Gründer vor, etwa die Beratung zum Businessplan, Hilfe bei der Beantragung von Fördermitteln, Coachings und Workshops im Wintersemester.

HoME Gründerservice bei der Langen Nacht der Wissenschaften in Halle

Zur Langen Nacht der Wissenschaften der Universität Halle am 23. Juni präsentierte sich der HoMe Gründerservice gemeinsam mit dem Gründerteam „HoMe Consulting“, eine studentische Unternehmensberatung an der Hochschule, an einem Informationsstand. In einer Plakatausstellung konnten  sich die Besucher ein Bild von den Gründerinnen und Gründern machen, die aus der Hochschule Merseburg ausgegründet haben und heute erfolgreich am Markt agieren. Zudem informierte der Gründerservice über seine Beratungsangebote für Gründungsinteressierte und konkrete Unterstützung für Firmengründer. Diese umfasst u.a. die kostenfreie Beratung zum Businessplan, Hilfe bei der Beantragung von Fördermitteln, Coachings und Workshops sowie den Zugang zu Inkubatoren und Netzwerkpartnern.

Ausgründung aus der Hochschule Merseburg wird mit Innovationspreis ausgezeichnet

v.l. Oliver Punk, Prof. Dr. Uwe Heuert (exceeding solutions UG)
(Foto: Tom Schulze)

Für ihr neuartiges Testsystem für Smart Meter – das sind intelligente Messsysteme zur Messung des Strom-, Gas-, Wasser und Fernwärmeverbrauchs – wurde das Unternehmen exceeding solutions GmbH, eine Ausgründung aus der Hochschule Merseburg, am 20. Juni im Rahmen des Wettbewerbs IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2017 mit dem 2. Platz im Cluster  Informationstechnologie ausgezeichnet. Prof. Dr. Uwe Heuert und Oliver Punk haben ein Prüfsystem realisiert, mit dem sich erstmals die korrekte Funktion sämtlicher Komponenten und Schnittstellen intelligenter Messsysteme testen lassen. Das modular aufgebaute System aus Soft- und Hardware stellt die jeweils benötigte Gegenstelle virtuell dar und kann so die gesamte Prozesskette der Datenkommunikation in Echtzeit testen. Der Clusterpreis ist einer von 5 Clusterpreisen im Rahmen des IQ-Wettbewerbs.

Für den 13. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2017 wurden 149 neuartige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen eingereicht und Preisgelder im Gesamtwert von rund 70.000 Euro vergeben. Mit dem Preis fördert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur Steigerung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft der Region.

Mehr Informationen zu exceeding solutions unter:https://www.exceeding-solutions.de/

Mehr zum IQ Innovationspreis: http://www.iq-mitteldeutschland.de/startseite/

 

 

Studierende präsentieren acht innovative Geschäftsideen

Unter der Überschrift „Gründungsmanagement“ haben Studierende aus allen Fachbereichen in diesem Sommersemester 2017 Geschäftsideen entwickelt. Begleitet wurden Sie dabei vom HoME Gründerservice. Zum Abschluss der Lehrveranstaltung, die von Dr. Annette Henn geleitet wurde, präsentieren die Teams aus Betriebswirtschaftlern, Medien-, Kultur- und Sozialpädagogen sowie Ingenieuren am 19. Juni ihre Ergebnisse. Von einem System zur Entfeuchtung von Kellern über die Entwicklung eines speziellen Wasserfilters, einem Konzept für einen Saftladen, neuartigen Energiespeichern, einem Hochwasserschutzsystem, einer Bremsanlage für Fahrzeuge sowie einem innovativen Elator reichte die Bandbreite. Insgesamt acht Teams präsentierten Ihre Geschäftsideen mithilfe der Business Model Canvas, einer Leinwand zur Visualierung des Geschäftskonzepts, vor einer Jury. Zu ihr gehörten Hendrik Kaiser, Vertriebsexperte bei der WINDPARKSERVICE GmbH, Elke Simon-Kuch, Geschäftsführerin und Marketingexpertin SIMON Werbung GmbH, Prof. Dr.-Ing. Jörg Kirbs, Rektor der Hochschule Merseburg, Dr. Annette Henn, Projektkoordinatorin des HoME Gründerservice sowie Dr. Anja Mohaupt, Gründungsberaterin HoME Gründerservice.

Mit einem durchweg positiven Fazit der Jury, die allen Teams im Anschluss an die Präsentationen kritische Fragen stellte und wertvolle Anregungen gab, endete die Veranstaltung. Entstanden sind acht Geschäftsideen, die durchaus Potenzial hätten, am Markt zu bestehen.  Ob die eine oder andere Idee in eine Gründung umgesetzt, bleibt abzuwarten. Der HoME Gründerservice steht allen Gründungswilligen beratend zur Seite. Interessenten können sich jederzeit für ein Erstgespräch anmelden, telefonisch unter Tel. 03461 46-2470 oder per E-Mail an: gruenderservice(at)hs-merseburg.de.

 

 

Studentische Unternehmensberatung gegründet

An der Hochschule Merseburg gibt es seit dem Frühjahr 2017 eine studentische Unternehmensberatung. Die sieben Gründerinnen und Gründer haben einen Verein mit dem Namen HoMe Consulting gegründet und wollen mittelständischen Unternehmen aus der Region, Institutionen (u.a. Schulen, Stadtverwaltung, Vereine) und Startups beratend zur Seite stehen. Zum Team gehören Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter der Fachrichtung Informatik, Wirtschaft, Maschinenbau und Weiterbildung.

Wissen aus Forschung und Lehre soll angewendet werden, um Innovationen zu entwickeln und Synergien zu erzeugen. Im Fokus steht die Vernetzung von Kompetenzen. Erste Projekte mit regionalen Unternehmen wurden bereits angebahnt. Für die Gemeinde Salzatal wird HoMe Consulting Konzepte entwickeln, um die Verwaltungsprozesse der Gemeinde zu digitalisieren, um besser mit den Bürgern elektronisch zu kommunizieren. Auch Finanzanalysen und Marketingberatung sind Leistungen, die der Verein anbieten will. Die Projekte sollen in interdisziplinären Teams aus den verschiedenen Fachbereichen der Hochschule bearbeitet werden.

Die studentische Unternehmensberatung bietet Studierenden an der Hochschule einige Vorteile. So erhalten sie die Gelegenheit, ihr erlerntes theoretisches Wissen in der Praxis einzusetzen, zu festigen und zu vertiefen. Durch die Zusammenarbeit mit Unternehmen werden praktische Erfahrungen gesammelt und Kontakte zu Unternehmen geknüpft. Diese können den zukünftigen Absolventen in ihrer weiteren beruflichen Laufbahn nützlich sein.

Über das Beratungsangebot hinaus sollen an der Hochschule Merseburg Tutorien sowie Formen interner Schulungen für Mitglieder angeboten werden, um auch ein außeruniversitäres Bildungsangebot bereitzuhalten.

Mehr Informationen unter: www.home-consulting.solutions

-     

 

HoME-made: Studierende präsentieren ihre Geschäftsideen

Unter der Überschrift „Gründungsmanagement“ haben Studierende aus allen Fachbereichen in diesem Sommersemester Geschäftsideen entwickelt. Begleitet wurden Sie dabei vom HoME Gründerservice. Zum Abschluss der Lehrveranstaltung präsentieren die Teams aus Betriebswirtschaftlern, Medien-, Kultur- und Sozialpädagogen sowie Ingenieuren ihre Ergebnisse. Von einem System zur Entfeuchtung von Kellern über die Entwicklung eines speziellen Wasserfilters, einem Konzept für einen Saftladen oder einem neuartigen Energiespeicher reicht die Bandbreite. Die öffentliche Präsentation findet am 19. Juni in der Zeit von 13.30 – 16.45 Uhr im Seminarraum G/2/29 statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, die kreativen und innovativen Ideen und ihre Schöpfer kennenzulernen.

 

Gründen als Perspektive nach dem Studium?

Wer mit dem Gedanken spielt, sich nach dem Studium selbstständig zu machen, noch die passende Idee sucht oder bereits eine konkrete Geschäftsidee hat, der sollte sich den 16. Mai vormerken. In einer Lunch Lecture  in der Zeit von 12.30 – 13.15 Uhr im Foyer im Gartenhaus stellt Barbara Kaaden vom Team des Gründerservice vor, welche Perspektiven eine Existenzgründung bietet und wie der HoME Gründerservice Studierende und Absolventen in Merseburg unterstützt. Was macht eine Gründerpersönlichkeit aus? Welche Gründer aus der Hochschule Merseburg haben es geschafft und sind heute erfolgreich am Markt? Wo bekommt man Starthilfe und wie schreibt man einen guten Businessplan? Antworten gibt es Dienstag zur Lunch Time.

 

 



Der HoME Gründerservice auf der 5. Wirtschaftskonferenz

 

Am 15. Februar trafen sich Vertreter aus Politik, Unternehmen und Wissenschaft im Ständehaus zu Merseburg um sich über "Anforderungen der Wirtschaft an eine zukunftsorientierte Ausbildung" auszutauschen. Auch das Thema Unternehmensgründung und Unterstützungsmöglichkeiten sowie Perspektiven in Sachsen-Anhalt standen auf der Agenda. Zur 5. Wirtschaftskonferenz, zu der die Initiatoren, Stadt Merseburg, Hochschule Merseburg, Landkreis Saalekreis und der Burgenlandkreis einluden, präsentierte sich auch der HoME Gründerservice mit seinen Angeboten für Existenzgründer und Unternehmensnachfolger. Mit vor Ort waren die Gründer von Plevendo, die eine App zur professionellen Planung von Events entwickeln. Das Team HoME-Consulting stellte seine Beratungsangebote für Studierende und Absolventen in Merseburg vor. Der Jungunternehmer Jan Roye präsentierte innovative Küchenrückwände, die er im gleichnamigen Onlineshop vertreibt.


Foto: Andreas Bez

Gleich drei Veranstaltungen rund ums Gründen eigener Unternehmen gab es am 15. November 2016 mit dem Gründertag auf dem Campus der Hochschule Merseburg. Los ging es um 12:00 Uhr im Hauptgebäude mit einer Lunch Lecture – einem interaktiven Angebot für alle Studierenden, Mitarbeiter und Absolventen mit eigenen Gründungsideen. Zahlreiche gründungsinteressierte Studierende und Mitarbeiter waren der Einladung gefolgt, sich vor Ort über Unterstützungsangebote zu informieren und ihre Fragen an die anwesenden Experten zu stellen. Mit dabei waren u. a.  die Investitionsbank Sachsen-Anhalt, die Saalesparkasse, der HoMe-Gründerservice und weitere wichtige Gründungspartner. Tipps zum Thema Marketing und Vertrieb für Gründer gab es aus erster Hand von Vertriebsprofi Hendrik Kaiser von der Windparkservice GmbH. Auch das mitz – Merseburger Innovations- und Technologiezentrum GmbH machte auf seine Angebote für Gründer aufmerksam, dazu gehören u. a. kostenfreie Büroräume und Infrastrukturen.

Eine Bühne erhielten zum Gründertag auch zahlreiche Gründungsprojekte und bereits erfolgreich agierende Startups, die aus der Hochschule Merseburg heraus gegründet haben. In der Gründerkontaktlounge stellten sich u. a. Jan Roye mit seinem Unternehmen Maxdeco vor und präsentierte im Foyer der Bibliothek Beispiele für individuelle Küchenrückwände, die er in einem eigenen Onlineshop vertreibt. Weiterhin sprach Rafael von Malottki über die Herausforderungen bei einer Unternehmensübernahme und über seine Erfahrungen als Nachfolger im Softwareunternehmen Malottki GmbH. Für heiße und kalte Getränke und kleine Snacks sorgten die Jungunternehmer vom Team „BarkasBier1000“, die sich auf dem Campus mit ihrem mobilen Getränkewagen präsentierten.

Feierlich wurde es ab 15 Uhr im TaC Theater auf dem Campus, in dem das Gründernetzwerk Halle-Saalekreis anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums zur Festveranstaltung einlud. Eröffnet wurde die Jubiläumsfeier vom Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Jörg Kirbs. Im Anschluss blickten die Akteure des Gründernetzwerks – darunter Kammern, IHK, Arbeitsagenturen, die Gründerservices der Hochschulen, die Stadt Halle und der Landkreise – zurück auf zehn Jahre gemeinsame Gründungsunterstützung und erfolgreich etablierte Firmengründungen. Ausgewählte Unternehmerinnen und Unternehmer berichteten über ihren Werdegang und stellten ihre Geschäftsmodelle vor. Zum Ausklang des Gründertages trafen sich alle Akteure des Gründertages zum Austausch und geselligen Netzwerken im Foyer des Theaters. Eine positive Bilanz der Netzwerkarbeit wird einer Broschüre dokumentiert, die erfolgreiche Gründerbeispiele aus der Region zeigt. Die Broschüre ist online unter: http://gruendernetzwerk-halle-saalekreis.de/ verfügbar.

Der Gründertag der Hochschule Merseburg wurde vom HoMe Gründerservice veranstaltet und fügte sich ein in die Gründerwoche Deutschland, einem Format das bundesweit für das Thema Gründen sensibilisieren und Unternehmer von morgen inspirieren möchte.

Weitere Impressionen vom Gründertag gibt es hier.