Zukunftspreis 2022

Nachhaltige Ideen für eine bessere Zukunft!

Der Zukunftspreis des HoMe Gründerservice und der MITZ GmbH geht dieses Jahr in die dritte Runde!


Der HoMe Gründerservice der Hochschule Merseburg und die MITZ GmbH suchen erneut kreative Visionäre, die durch neuartige Ansätze unser Leben besser und nachhaltiger machen wollen.

Robin Blaudzun gewinnt den Zukunftspreis 2022!

Am 15.11.2022 fand im Rahmen der Konferenz "Gemeinwohlökonomie. Ein Geschäftsmodell der Zukunft?" das Finale des Zukunftspreises 2022 statt. Der Zukunftspreis ist ein Ideenwettbewerb, ausgeschrieben durch den HoMe Gründerservice und die MITZ GmbH, bei dem zukunftsgerichtetes Engagement, Unternehmergeist und die Fähigkeit zur kreativen Problemlösung im Fokus stehen.

Nach einem Grußwort von Prof. Dr. Heinz Voß (Prorektor für Studium und Lehre sowie der Sprecher des Forschungsschwerpunktes Nachhaltige Prozesse der Hochschule Merseburg) wurden die fünf finalen Ideen vor dem anwesenden Publikum gepitcht. 

Robin Blaudzun, Studierender der Hochschule Merseburg, konnte die Jury besonders überzeugen und wurde für die technische Innovationskraft des UD-Tapes mit dem ersten Platz und einen Geldpreis von 500€ ausgezeichnet. Den zweiten Platz und einen Geldpreis von 300€ erhielten Ivette Witkowksi & Ria Elstner von der Hanffser Geiseltal eG. Auf dem dritten Platz setzte sich Jessica Hoppe, Studierende der Hochschule Merseburg, mit einer App-Konzeption zur Organisation der Parkplatzbelegung von LKWs auf Rastplätzen durch und erhielt dafür einen Geldpreis von 200€.

Den vierten Platz belegten Justus Freitag, Keno Heinreich, Lukas Immanuel Jähnichen & Anes Sijaric mit ihrem City Bike Hub Konzept. Astrid Ribbeck, Studierende im Bereich Soziale Arbeit, Medien, Kultur, wurde für ihre Idee eines sozialen und interaktiven Gebrauchtwaren- und Werkstatthauses mit dem fünften Platz ausgezeichnet.

Bewertet wurden die Ideen und Pitches des Finalist*innen von der Jury bestehend aus Frau Prof. Dr. Annette Henn (Vertretung der Professur für ABWL, insbesondere Entrepreneurship & Projektleitung Gründercampus HoMe), Frau Kathrin Schaper-Thoma (Geschäftsführerin der MITZ GmbH) und Herr Peter Knobloch (Vorsitzender des Förderkreis MITZ e.V.).

Wir bedanken uns vielmals bei allen Teilnehmer*innen, Finalist*innen, der Jury und den Sponsor*innen!

Die Finalist*innen, Moderatoren & Jurymitglieder beim Zukunftspreis 2022

Die Gewinner des Zukunftspreises 2021 stehen fest – Wir gratulieren!

Am Donnerstag, den 18.11.2021 fand im Theater am Campus das Finale sowie die Vergabe des Zukunftspreises 2021 statt.


Moderiert von Prof. Dr. Annette Henn (Vertretung der Professur für ABWL, insbesondere Entrepreneurship sowie Projektleitung des Gründercampus HoMe), stellten nacheinander die fünf Finalist*innen ihre Ideen in fünfminütigen Pitches vor. Die Jury, bestehend aus Frau Prof. Dr. Annette Henn, Frau Kathrin Schaper-Thoma (Geschäftsführerin der MITZ GmbH), Herr Christian Ballerstedt (Investitionsbank Sachsen-Anhalt), Herr Frank Jesper (Saalesparkasse) und Herr Peter Knobloch (Vorstand Saalesparkasse und stellvertretender Vorsitzende des Förderkreis MITZ e.V.), zog sich anschließend zur Beratung zurück.

Johannes Rapp, Studierender der Hochschule Merseburg, konnte die Jury besonders überzeugen und wurde für sein Logistik-Display-System mit dem ersten Platz und einen Geldpreis von 500€ (gestiftet von der MITZ GmbH und dem Förderkreis MITZ e.V.) ausgezeichnet. Den zweiten Platz und einen Geldpreis von 300€ (gestiftet vom HoMe Gründerservice) erhielt Lukas Falk von der Hochschule Magdeburg-Stendal mit dem Projekt InfraSen für die innovative Entwicklung eines digitalen Leitpfostensystems zur Warnung vor Wildwechsel. Auf dem dritten Platz setzte sich Lars Blumberg, Studierender der Hochschule Merseburg, mit einem Konzept für smarte Gewächshäuser zur Entgegenwirkung der Lebensmittelverschwendung, gegen die anderen Finalist*innen durch. Dieser erhielt einen Geldpreis über 200€ (ebenfalls gestiftet vom HoMe Gründerservice).

Platz 4 belegte Kornelia Nake mit ihrem Konzept zu inklusiven und niedrigschwelligen Traumatherapie-Angeboten, während Platz 5 an Robin Schneider für seine Idee zu einer Akademie für wirtschaftliche und finanzielle Bildung vergeben wurde. Beide wurden mit einem Sachpreis ausgezeichnet.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmer*innen, Finalist*innen sowie der Jury!

 

Hier gelangen Sie zu weiteren Informationen:

News vom 22.11.2021

 

Das sind die Gewinner des ZUKUNFTSPREIS 2021!

gestiftet von

Kontakt

Finale 15.11.2022

Die Finalist*innen stehen fest!

Kontakt

Kontaktperson
Maria Riemer
Public Relations & Marketing I Gründercampus HoMe
Raum: Rz/A/0/41

Gefördert durch

Nach oben