Lange Nacht der Wissenschaften

Lange Nacht der Wissenschaften
Forschung mitgestalten

Lange Nacht der Wissenschaften in Halle

Die Wissenschaftsnacht in Halle (Saale) bietet jedes Jahr eine gute Gelegenheit zur Präsentation von Studienangeboten und aus­ge­wählten wissenschaftlichen Leistungen. Auch 2019 haben sich Lehrende, (Nachwuchs-)Forscherinnen und Forscher sowie Studierende der Hochschule Merseburg mit interessanten Beiträgen an der Langen Nacht der Wissenschaften beteiligt.

 

Ihre Beteiligung

Die Lange Nacht der Wissenschaften findet auf Grund der aktuellen Situation dieses Jahr nicht statt. Sollten Sie Interesse daran haben, sich im nächsten Jahr mit einem Vortrag oder einer Vorführung an dieser Veranstaltung zu beteiligen wenden Sie sich bitte an Fr. Rix. Alle Informationen zur Langen Nacht der Wissenschaften finden Sie zudem unter: http://www.wissenschaftsnacht-halle.de/

Die Lange Nacht der Wissenschaften Halle (Saale) beteiligt sich jährlich an dem Wissenschaftsjahr, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Kontaktperson
Jessika Rix
Projektmitarbeiterin
Raum: Rz/39
Telefon: 03461 46 2992

     

Rückblick

VORTRAG
Chemie im Alten Ägypten

Der Experimentalvortrag stellt den Alltag der alten Ägypter aus chemischer Perspektive vor und zeigt alte Rezepturen zur Herstellung von Farben, medizinischen sowie kosmetischen Produkten sowie die Erschaffung einer „Apfelmumie“. Referentin: Dr. Almut Vogt

 

WORKSHOP/ SEMINAR
Kampf oder Dialog – Zum Umgang mit Menschen und Rechten

Als Demokrat*in muss man gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus nicht unbedingt „kämpfen“ – eine Alternative wäre es, aus den Erfahrungen der Sozialarbeit zu lernen und den Dialog zu suchen. Im Workshop wollen wir dies diskutieren. Referent: Prof. Dr. Johannes Herwig-­Lempp

 

PRÄSENTATION/ALLG. INFORMATION
Gemeinschaftsstand Weiterbildung & Alumni der Hochschule Merseburg & Förderkreis der HoMe e.V.

Informationen zum Weiterbildungsprogram an der HoMe für Berufstätige, Weiterbildungsinteressierte, Unternehmen & Alumni ­ Beratung zur Förderung/Finanzierung von Weiterbildungen & Anrechnung ­ Präsentation Wissenschaftlicher Bildungskonfigurator. Referenten: Denise Hörnicke, Andreas Kröner

 

AUSSTELLUNG
Wissenschaftlerinnen an der HS Merseburg – Karriere an der HS für Angewandte Wissenschaften

Die Ausstellung „Wissenschaftlerinnen an der Hochschule Merseburg“ präsentiert sechs Forschungsbiographien von (Nachwuchs­)Wissenschaftlerinnen an der Hochschule Merseburg und die Freuden und Herausforderungen von wissenschaftlichen Karrieren. Referentin: Constanze Stutz

 

WORKSHOP/ SEMINAR
Vielfältige Antworten auf einfältige Bemerkungen

Im Alltag werden wir manchmal durch rassistische, fremdenfeindliche, sexistische oder andere abwertende Kommentare erschreckt. Wir wollen verschiedene Möglichkeiten entwickeln, wie wir in einer solchen Situation reagieren können. Referent: Prof. Dr. Johannes Herwig-­Lempp

VORTRAG
Familienfreundlichkeit in der Hochschule Merseburg? Querschnittsaufgabe & Forschungsbereich

Der Vortrag stellt neben zentralen Bemühungen der Hochschule Merseburg zur Gestaltung eines familiengerechten Raums das BMBF-geförderte Theorie-Praxis-Transfer-Projekt ForschungsKita CampusKids als Leuchtturmprojekt für pädagogische Forschung vor. Referentinnen: Sandra Frisch, Anita Schunke

 

MITMACHPROGRAMM
Eine glänzende Sache – Schülerlabor „Chemie zum Anfassen“

Das Schülerlabor „Chemie zum Anfassen“ der Hochschule Merseburg lädt Sie ein, die glänzende Welt der Metalle bei interessanten Experimenten zu erkunden. Referent: Dr. Almut Vogt

 

PRÄSENTATION/ALLG. INFORMATION
Die Hochschule Merseburg als familienfreundlicher Studien- und Arbeitsort

Die Hochschule Merseburg stellt sich als familienfreundlicher Studienort und Arbeitgeber vor. Präsentiert werden die verschiedenen lokalen Angebote und Maßnahmen für eine erfolgreiche Vereinbarkeit von Fürsorgeaufgaben und Studium oder Beruf. Referentinnen: Sandra Frisch, Anita Schunke

 

WORKSHOP/SEMINAR
Vielfältige Antworten auf einfältige Bemerkungen

Im Alltag werden wir manchmal durch rassistische, fremdenfeindliche, sexistische oder andere abwertenden Kommentare erschreckt. Wir wollen verschiedene Möglichkeiten entwickeln, wie wir in einer solchen Situation reagieren können. Referent: Prof. Dr. Johannes Herwig-Lempp

 

VORTRAG
Die gesundheitsorientierte Anwendung von Cannabis in Freizeit & Medien

Das salutogenetische Projekt ?Integrativer Cannabisgebrauch? der Hochschule Merseburg untersucht seit Mai 2017 wie Menschen Cannabis entsprechend ihrer gesundheitlichen Lebenslagen und Lebensziele erfolgreich in ihren Alltag integrieren. Referent: Jörg-Simon Schmid

MITMACHPROGRAMM
Ampel für eine fröhliche Party: Ausgehregeln vor, während und nach der Party

Für Jugendliche sind Partys wichtige Events, auf die sie sich lange vorbereiten. Aber denkt Ihr auch daran, wie Ihr gesund zur Feier gelangt, auf ihr Spaß habt und wohlbehalten wieder nach Hause kommt? Referentin: Prof. Dr. Gundula Barsch

 

WORKSHOP/ SEMINAR
Drive Clean: Drogen im Straßenverkehr? Ein Angebot zum Nachdenken – nicht nur für Jugendliche

Präsentiert wird eine interaktive Schulungseinheit, die von Studierenden für Jugendliche in Fahrschulen entwickelt wurde und für Dimensionen verantwortungsbewusster Entscheidungen sensibilisiert. Referentin: Prof. Dr. Gundula Barsch

 

VORTRAG
Der integrative Cannabiskonsum: Wahrheit oder Mythos?

Vorgestellt wird ein Forschungsprojekt zum integrativen Umgang mit Cannabis. Neben einer Einführung in die salutogenetischen Grundideen wird eine Sondierungsstudie unter Cannabis-Medizin-Patient*innen diskutiert. Referentin: Prof. Dr. Gundula Barsch

 

FILM
ShortPOD 2017 – Kurzfilme. Neues vom Studium und Leben an der Hochschule Merseburg

Bereits zum vierten Mal prämiert die Hochschule Merseburg die besten Video-Podcasts von Studierenden, Mitarbeitenden sowie Lehrenden. Sie zeigen Themen aus Wissenschaft und Forschung: ein Begriff, eine Technik oder ein Verfahren. Referentin: Sabine Landgraf

 

VORTRAG
Gibt‘s da was mit Ultraschall? – Von den vielseitigen Anwendungen in Alltag, Medizin und Industrie

Ultraschall ist nicht mehr aus dem Leben wegzudenken - Springbrunnen für daheim, Torten schneiden, Cremes herstellen, Baby-Bilder aufnehmen, Krebs behandeln, Schiffe lenken und noch vieles mehr. Was geht noch alles? Und was ist Ultraschall eigentlich? Referentin: Tina Fuhrmann

 

MITMACHPROGRAMM
Kunterbunte Experimente im Schülerlabor „Chemie zum Anfassen“ der Hochschule Merseburg

Das Schülerlabor "Chemie zum Anfassen" der Hochschule Merseburg stellt sich und die kunterbunte Welt der Farben vor. Entdecken Sie beim Experimentieren wandernde Farben, rotes Chlorophyll, blaue Eierschalen, geheimnisvolle Bildern mit Rotkohlsaft. Referentin: Dr. Almut Vogt

 

PRÄSENTATION / ALLG. INFORMATION
Checkpoint-C - die Crystal-App. Eine Navigationshilfe für den Konsumalltag mit Crystal Meth

Digitale Ausstellung der Crystal-App auf einem Touch-Flat Screen sowie ein Infostand mit Posterpräsentation. Referentin: Julia Walta

 

FILM
„Der Späti“

In der diesjährigen Produktion des Masterstudienganges angewandte Medien- und Kulturwissenschaften präsentiert die Hochschule Merseburg drei Filme mit dem Arbeitsthema „Der Späti“. Referent: Aleksandar Turuntas

 

VORTRAG
Ab in die Mitte! Aufgaben sexueller Bildung heute

Sexuelle Bildung reagiert auf gesellschaftliche Veränderungen und steht damit im Fokus. Aktuell trägt sie der Situation Rechnung, dass Grenzverletzungen, sexualisierte Gewalt und die Diskriminierung von Homosexuellen zunehmend geächtet werden. Referent: Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß

 

VORTRAG
Rassismus und Antisemitismus in der Dominanzkultur und im Konzept der Homosexualität

Das Buch „Schwule Sichtbarkeit – schwule Identität: Kritische Perspektiven“ hat für größere Diskussionen geführt, weil die Autoren fordern, Rassismus und Antisemitismus zu reflektieren. Die Veranstaltung führt in den Band und die Diskussion ein. Referent: Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß

 

VORTRAG
Cannabis: Illegal, halblegal, legal: Zu Erfahrungen der USA mit einer Cannabisregulierung

Zur Etablierung eines regulierten Marktes für Marihuana werden unterschiedliche Erwartungen für und gegen drogenpolitische Veränderungen in die Diskussion gebracht. Diese sollen am Beispiel der USA geprüft werden. Referentin: Prof. Dr. Gundula Barsch

 

PRÄSENTATION / ALLG. INFORMATION
Gründer-Erfolgsgeschichten aus der Hochschule Merseburg

Der HoME Gründerservice stellt Startups vor, die während des Studiums in Merseburg gegründet haben und heute erfolgreich am Markt agieren. Einer von ihnen ist Jan Roye, der mit seinem Onlinehandel u.a. individuell gestaltbare Rückwände vertreibt. Referentin: Annekatrin Lacroix

MITMACHPROGRAMM
„Versauerung der Meere“

Das Schülerlabor „Chemie zum Anfassen“ bietet Mitmachexperimente für Jung und Alt an. Ihr könnt u. a. Salz- und Süßwasser untersuchen, die Folgen der Versauerung der Meere erkunden und Plastikmüll aus dem Ozean entfernen. Referentin: Dr. Almut Vogt

 

FILM
Das Paulusviertel 25 Jahre nach der Wende. Ein Stadtteilporträt

In dem Video werden Besonderheiten des historischen Stadtteils im Norden der Stadt porträtiert, dessen spezielle architektonische Eigenarten und ausgewählte Zeitzeugen. Im Fokus stehen der Wandel des Stadtteils, bestehende Kontraste werden skizziert. Referent: Aleksandar Turuntas

 

FILM
ShortPOD – Kurzfilme. Neues vom Studium und Leben an der Hochschule Merseburg

Die besten ShortPODs der HoMe der letzten 3 Jahre, produziert von Studierenden. Sie erklären Verfahren, Abläufe, Phänomene. Beratung und Informationen zu den Studien- und Weiterbildungsangeboten und Angeboten für Alumni der Hochschule Merseburg. Referentin: Denise Hörnicke

 

MITMACHPROGRAMM
Kunststoffe überall. Eine Experimentvorlesung zum Mitmachen

Kunststoff – der Werkstoff des 21. Jahrhunderts? Experimente veranschaulichen die Welt der Kunststoffe, deren Herstellung, Verarbeitung und Eigenschaften. 100 Jahre Leuna – Tradition und Innovation sind hier eng verknüpft. Referent: Prof. Dr. Thomas Rödel

 

VORTRAG
Sexualisierte Gewalt, Traumatisierung und Flucht

Im Vortrag werden in Bezug auf Asyl Fragen sexualisierter Gewalt behandelt. Sie spielen bei Krieg und Flucht auf verschiedene Weise eine Rolle. Referent: Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß

 

VORTRAG
Verfahrenstechnik bei Kaffee und Gummibären

Die Ingenieursdisziplin ‚Verfahrenstechnik‘ beschäftigt sich mit Veränderung von Stoffen, im Kleinen wie im Großen. Die Prinzipien werden anhand von Beispielen aus dem Alltag mit Experimenten entzaubert. Referent: Prof. Dr. Thomas Martin

 

VORTRAG
Zur gesellschaftlichen Herstellung des biologischen Geschlechts

Männlich oder weiblich, wirklich sicher? Das ist es nicht. Zur Erklärung vieler Geschlechter. Referent: Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß

    

Impressionen

Nach oben