Erasmus+ an der Hochschule Merseburg

Bewerbungsunterlagen

Folgende Bewerbungsunterlagen sind im International Office einzureichen:

Auswahlkriterien der HoMe

  • fristgerechter Eingang der vollständigen Bewerbungsunterlagen
  • akademische Leistungen
  • sprachliche Qualifikation
  • wiederholte Förderung
  • Anzahl der Studiensemester (Regelstudienzeit)
  • persönliches und soziales Engagement

Förderraten 2021 für die Mobilität in Programmländer

Gruppe 1: 450 €/Monat
Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden

Gruppe 2: 390 €/Monat
Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern

Gruppe 3: 330 €/Monat
Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Nordmazedonien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn

Zusätzliche "Top-ups" von 250 €/Monat für Studierende mit Kind und für Studierende mit Behinderung (ab GdB 20) sowie für nachhaltiges Reisen (Bus, Bahn, Schiff) von einmal 50 €

Förderraten 2021 für Blended Mobilities

Mobilitätsdauer 5 - 14 Tage: 70 €/Tag
Mobilitätsdauer 15 - 30 Tage: 50 €/Tag

Zusätzliche "Top-ups" für Studierende mit Kind und für Studierende mit Behinderung (ab GdB 20):
Mobilitätsdauer 5 - 14 Tage: einmal 100 €
Mobilitätsdauer 15 - 30 Tage: einmal 150 €
sowie für nachhaltiges Reisen (Bus, Bahn, Schiff) von einmal 50 € + bis zu vier zusätzliche Tage

Erasmus+ Sprachenförderung Online (OLS)

Die Förderung von Sprachenkompetenz und Spracherwerb gehören im EU-Programm Erasmus+ zu den leitenden Zielen. Erasmus+ Teilnehmer erhalten eine Online-Sprachunterstützung. Sprachtests und Sprachkurse sind für alle 24 Sprachen der Europäischen Union verfügbar.

Die Sprachenförderung online (Online Linguistic Support, OLS) umfasst zwei Sprachtests in der Arbeitssprache der Mobilität:

  • erster Sprachtest (verpflichtend) vor Beginn der Mobilität
  • zweiter Sprachtest nach Beendigung der Mobilität
  • Für Muttersprachler sind die Online-Spachtests nicht verpflichtend.
  • Die Sprachtests dienen nicht als Auswahlkritierium für eine Erasmus+ Förderung.

Nach Auswahl der Geförderten werden diese per E-Mail zu einem Sprachtest in der Arbeitssprache der Mobiltität eingeladen.

Bei einem Sprachniveau von A1 bis B1 wird dem Geförderten automatisch ein Sprachkurs zugewiesen. Ab Sprachniveau B2 steht es dem Geförderten frei, den Sprachkurs zu absolvieren. Geförderte können auf der OLS Plattform wählen, ob sie einen Sprachkurs in der Arbeitssprache und in der Landessprache absolvieren möchten.

Online Linguistic Support

Anerkennung von ausländischen Noten in das Notensystem der HoMe

Die Anerkennung erfolgt durch den Prüfungsausschuss des jeweiligen Studienganges.

Als Grundlage dient das vor der Mobilität geschlossene Learning Agreement.

Nach Beendigung des Auslandsaufenthaltes ist dem Prüfungsausschuss das Original des Transcript of Records der Gasthochschule vorzulegen.

Die Übersicht stellt eine Arbeitshilfe dar. Die Hoheit der Anerkennung und die jeweilige Umrechnung obliegt den Prüfungsausschüssen. Abweichungen sind daher möglich.

Erasmus+ Studienplätze an Partnerhochschulen im europäischen Ausland

Ansprechpartner*innen

Fachbereiche

Prof. Dr. Boris Kaehler
Professur für Allgemeine BWL, Organisations- und Personalpsychologie
Raum: Raum G/4/25
Prof. Dr. Dr. Goran Kaluderovic
Professur für Anorganische Chemie und Umweltchemie
Raum: Hg/D/1/08
Telefon: +49 3461 46-2012
Imbke Meyer-Kußmann
Leiterin Praxisamt-/referat und Auslandsbeauftragte für Studium und Praktikum
Raum: Hg/E/3/02
Telefon: +493461 46-2251

International Office

Dr. Gabi Meister
Leiterin International Office/Language Centre
Raum: Hg/G/1/21
Telefon: +49 3461 46-2307
Cornelia Lorenz
Sach- und Finanzbearbeitung sowie Incoming/Outgoing von Studierenden
Raum: Hg/G/1/24
Nach oben