Maschinendynamik

Was ist „Maschinendynamik“?

Mit dem fortschreitenden Trend zum Leichtbau bei zugleich immer leistungsfähigeren Maschinen und Anlagen sind dynamische Betrachtungen bei Entwicklung und Konstruktion längst unerlässlich. 

Studierende vertiefen die in der Vorlesung vermittelten Grundlagen der Maschinendynamik bei praktischen Übungen an anschaulich gestalteten Versuchsaufbauten. Mit den zu erlangenden Kompetenzen sind sie in der Lage, dynamische Probleme zu erfassen und zu lösen.

akkordeon

  • Experimentelle Parameterbestimmung (Federrate, Massenträgheit, Dämpfung)
  • Experimentelle und analytische Bestimmung von Eigenfrequenzen
  • Darstellung von Ausschwingkurven gedämpfter Systeme
  • Identifikation unterschiedlicher Dämpfungsarten
  • Erfassen und Bewerten einer Übertragungsfunktion, Ableitung von Systemgrößen
  • Darstellung von Eigenschwingformen
  • Versuchsaufbau Feder-Masse-Schwinger
  • Versuchsaufbau Schneidenlagerung
  • Versuchsaufbau Drehschwinger
  • Versuchsaufbau erzwungene Schwingung
  • Versuchsaufbau Mehrwellen-Torsionsschwinger
  • Versuchsaufbau Elastomerdämpfung

 

  • 8-Kanal Messdatenerfassung bis 10 kHz der Fa. HBM
  • Schwingungsmesstechnik der Firmen PCB und Brüel & Kjᴂr
  • Impulshammer
  • Frequenzumrichter
  • PC’s und Messsoftware

Standort

Gebäude

Etage

Raum

HG C

3

17

Nach oben