Optische Übertragungssysteme

Optische Übertragungssysteme
Versuchsfeld

Was sind Optische Übertragungssysteme?

Die moderne Informationsgesellschaft beruht auf der Verarbeitung und Übertragung riesiger Datenmengen zwischen zum Teil weit entfernten Orten. Die optische Datenübertragung mittels Glasfaser stellt die notwendige Technik zur Verfügung, diese Daten mit hohen Geschwindigkeiten über große Entfernungen zu übertragen. Die Glasfaser verbindet dabei nicht nur Datenzentren verschiedener Länder, sondern umspannt mittlerweile den gesamten Globus. Auch wenn man mobil im Internet surft, wird die optische Datenübertragung zumeist im Hintergrund benutzt.

akkordeon

Im Praktikum Optische Übertragungssysteme lernen die Studierenden wesentliche Eigenschaften der in der optischen Informationsübertragung verwendeten Komponenten und Systeme kennen. Dabei stehen Verfahren der fasergebundenen Datenübertragung im Vordergrund. An den verschiedenen Versuchsplätzen werden optische Sender, Empfänger und Übertragungsstrecken untersucht. Die Studierenden erwerben dabei die Fähigkeit, Messaufgaben an Systemen und Komponenten der optischen Informationsübertragung durchzuführen.

 

Es sind 6 Arbeitsplätze vorhanden zu den Versuchen:

  • Lichtwellenleiter
  • Übertragungsstrecke
  • Spleißen von Lichtwellenleitern
  • Sendedioden
  • Optische Zeitbereichsreflektometrie
  • WDM-Technik
  • Halbautomatisches Spleißgerät FITEL S178A
  • Newport Photonics Test System (PTS) 8800
  • Optischer Spektrumanalysator Yokogawa AQ 6370
  • Digitalspeicheroszilloskop LeCroy LT-322
  • Optische Zeitbereichsreflektometer Domino Fiber OFT-30
Kontaktperson
Prof. Dr. Jens Mückenheim
Professur für Nachrichtentechnik/Schaltungs- und Messtechnik
Kontaktperson
Tobias Ebert
Laboringenieur
Raum: Hg/E/3/11
Telefon: +493461462910
GebäudeEtageRaum

E

3

019

Weitere wichtige Labore der Informationstechnik

Nach oben