Ultraschalltechnik

Was ist „Ultraschalltechnik“?

Die Ultraschalltechnik ist aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Angefangen bei der an vielen Fahrzeugen vorhandenen Einparkhilfe, über die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung und Ultraschallreinigung bis hin zur medizinischen Diagnostik und Therapie reichen die vielfältigen Anwendungen.

Zu den im Kurs erworbenen Kompetenzen zählen die Bestimmung akustischer Ausgangsgrößen und Schallfeldparameter, sowie die Planung und Durchführung von geeigneten Experimenten zur Lösung und Überprüfung von Fragestellungen. Zur zusätzlichen Förderung der Teamarbeit werden alle Arbeiten in der Gruppe durchgeführt.

akkordeon

  • Erzeugung und Ausbreitung von Ultraschallwellen
  • Messung von Schallfeldgrößen
  • Impuls-Echo-Verfahren, Doppler-Verfahren
  • Leistungsultraschall
  • Optoakustik

Es sind 7 Arbeitsplätze vorhanden zu den Versuchen:

  • Luftultraschall
  • Ultraschallkavitation
  • Leistungsmessung mittels Schallstrahlungskraft
  • Wirkungsgrad Ultraschalldesintegrator
  • Impuls-Echo-Verfahren
  • Ultraschall-Doppler-Verfahren
  • Toeplersches Schlierenverfahren

 

  • Cw-Doppler HiDop 300
  • Ultrasonic Echoscope GS200i
  • Sonotrode UP100H und UIP1000 (Hielscher)
  • Schallstrahlungskraftwaage
  • Thermostat Lauda ECO RE415
  • HF-Leistungsverstärker 2100L
  • diverse Ultraschallwandler (1 MHz bis 4 MHz)
  • PC-Arbeitsplätze
Kontaktperson
Prof. Dr. Klaus-Vitold Jenderka
Prodekan des Fachbereichs Ingenieur- und Naturwissenschaften
Raum: Hg/C/1/10

Standort

Gebäude

Etage

Raum

HG C

HG C

HG C

HG C

0

0

0

0

09

11

15

16

Nach oben