Werkstofftechnik

Ohne Werkstoff kein Bauteil

 

Im Praktikum werden die Studierenden unterschiedliche Werkstoffuntersuchungsmethoden, wie z.B. den Zugversuch oder die Härtemessung selbst durchführen und damit die Eigenschaften der unterschiedlichsten Werkstoffe bewerten. Ziel ist das Verdeutlichen des Zusammenhangs zwischen strukturellem Aufbau und den daraus resultierenden Werkstoffeigenschaften.

akkordeon

  • Abkühl-/Erstarrungsverhalten von Legierungen
  • Elementbestimmung mit der Röntgenfluoreszenzanalyse
  • Metallographie
  • Demonstration des Kriechverhaltens von Metallen und Kunststoffen
  • Zugversuch, Torsionsversuch
  • Schlagbiegeversuche an Kunststoffen und Metallen
  • Tiefziehverhalten von Metallen
  • Test der Dauerschwingfestigkeit
  • Wärmebehandlungsverfahren von Stahl
  • Metallografielabor
  • Härtemesslabor
  • Zugprüfmaschine bis 20 kN
  • Torsionsprüfmaschine bis 40 Nm
  • Erichsenprüfmaschine
  • Resonanzprüfmaschine 160 Nm
  • Auflicht- und Durchlichtmikroskop bis 1000-fache Vergrößerung
  • Stereomikroskop
  • Schleif- und Poliermaschine
  • Fischerscope X-Ray XAN Röntgenfluoreszenzspektrometer
  • Vickers/Brinell-Härtemessgerät
  • Rockwell-Härtemessgerät
  • Shore-Härtemessgerät, Kugeldruckhärtemessgerät
  • Tragbares Härtemessgerät und Mikrohärte-Messgerät
  • Muffelöfen bis 1100 °C

Standort

 

Gebäude

Etage

Raum

HG A

HG A

HG C

HG C

-1

-1

  1

  1

03

05

07

08

Nach oben