Ausgezeichnet: Zukunftspreis 2021 geht an Studenten der Hochschule

Der Gewinner des diesjährigen Zukunftspreises Johannes Rapp (6.v.l.) mit den anderen Preisträger*innen und der Jury!
22.11.2021, Pressemitteilung Zentraler Beitrag

Am Donnerstag, 18. November 2021, wurde im Theater am Campus (TaC) der diesjährige Zukunftspreis verliehen. Die Verleihung bildete den Abschluss der diesjährigen Gründungswoche, die an der Hochschule Merseburg durch den HoMe Gründerservice und das Merseburger Innovations- und Technologiezentrum GmbH (mitz) ausgerichtet wurde.

Aus der Vielzahl der eingereichten Beiträge wurden fünf Ideen ausgewählt. Alle hatten die Chance, ihre Ideen noch einmal vor Publikum zu präsentieren und die Jury von sich und ihren Ideen zu überzeugen.

Die Jury am meisten überzeugen konnte Johannes Rapp. Er wurde für seine Idee eines Displaysystems zur Warenlagerung mit dem Zukunftspreis und einem Preisgeld von 500 € ausgezeichnet. Johannes Rapp studiert im 1. Semester Elektrotechnik und Automatisierungstechnik an der Hochschule Merseburg und freut sich über die Auszeichnung. Inhaltlich setzt er sich mit Problemen der Lagerhaltung auseinander. Warenlager sind oft groß und nur schwer überschaubar. Wird ein bestimmtes Produkt gesucht, braucht es effiziente Lösungen, um dieses schnell zu finden. Mittels einer einfachen Lösung über Displays, die unkompliziert nachgerüstet werden können und auf Open Source Technologie basieren, will er für mehr Effizienz sorgen und Firmen beim Thema Logistik entlasten.

Alle Preisträger*innen

  1. Preis: Johannes Rapp, Displaysystem zur Warenlagerung, Preisgeld: 500€
  2. Preis: Lukas Falk, InfraSen, Infrarotsensor für Wildschutz, Preisgeld: 300€
  3. Preis: Lars Blumberg, Fu2ro, smarte Gewächshäuser, Preisgeld: 200€
  4. Preis: Kornelia Nake, spezialisierte Trauma-Fachberatungsstelle, Sachpreis
  5. Preis: Robin Schneider, Der Wirtschaftsingenieur: finanzielle Bildung, Sachpreis

Der HoMe Gründerservice bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmer*innen, Finalist*innen sowie der Jury!

 

Hintergrund Gründungswoche:

Die Gründerwoche Deutschland ist eine bundesweite Aktionswoche des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), bei der es um die Förderung von Gründergeist und Unternehmensgründungen geht. Sie ist Teil der internationalen Global Entrepreneurship Week, einer weltweiten Aktionswoche zur Förderung von innovativen Ideen und Unternehmertum, die zeitgleich in 170 Ländern stattfindet.
Die Hochschule Merseburg hat sich auch in diesem Jahr mit einem umfangreichen Programm an der Gründungswoche beteiligt.

Innovative und kreative Ideen umsetzen, mehr über die berufliche Selbständigkeit erfahren, ein Start-up gründen: Jedes Jahr im November bieten dazu Hunderte von Aktionspartnern wie Gründungsinitiativen, Bildungszentren, Kammern, Unternehmen, Schulen, Hochschulen u.v.a. jede Menge spannende Veranstaltungen wie Workshops, Seminare und Wettbewerbe an.

Nach oben