Endlich da: Dokumentation der Themenwoche MeToo in der Wissenschaft?!

25.01.2022, Chancengleichheit FEM POWER

Dokumentation der Themenwoche MeToo in der Wissenschaft?!

Hashtags wie #MeToo rücken es ins kollektive Bewusstsein: Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt (kurz: SDG) ist nach wie vor ein aktuelles, jedoch oftmals tabuisiertes Thema. SDG kann in allen gesellschaftlichen Bereichen vorkommen. Wissenschaftsinstitutionen als Studien- und Arbeitsorte sind davon nicht ausgenommen und deshalb verpflichtet, in ihrer räumlichen und kulturellen Infrastruktur SDG aktiv entgegenzutreten. Während es an den Institutionen in der Regel nur wenige offiziell gemeldete Fälle gibt, legen Untersuchungen nahe, dass die Dunkelziffern hoch sind. Häufig schweigen Betroffene: aus Angst vor negativen Konsequenzen für ihre berufliche oder private Zukunft, Scham, Ohnmachts- und Schuldgefühlen, Selbstzweifeln, weil sie keine Ansprechstellen kennen, sich bei diesen nicht gut aufgehoben fühlen oder es keine ausreichende Struktur gibt, die in einem solchen Fall greift.

Dazu organisierten wir unter dem Titel #MeToo in der Wissenschaft?!Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an Wissenschaftsinstitutionen eine umfassende Veranstaltungsreihe, die vom 28. September bis 06. Oktober 2020 als vornehmlich digitale Themenwoche an der Universität Halle stattfand. Im Ergebnis nahmen mehr als 300 Personen teil und wir sensibilisierten überdies zumindest indirekt auch einen Teil unseres dienstlichen und privaten Umfelds.

 

Die Dokumentation als PDF zum Download

 

Nach oben