Herzlichen Glückwunsch zum "IQ Innovationspreis Halle"

12.07.2021, Ingenieur- und Naturwissenschaften Ingenieur- und Naturwissenschaften

»Über die Auszeichnung freut sich unser Team sehr. Die Jury hat das Potenzial unserer innovativen Wundauflagen erkannt, mit denen wir neue Lösungen für chronische und schlecht heilende Wunden anbieten können«, sagt Dr.-Ing. Marco Götze, der seit 2009 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften der  Hochschule Merseburg und seit 2019 im matriheal-Team am Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen tätig ist. Matriheal strebe die Etablierung von Elastin für medizinische und kosmetische Anwendungen an und entwickle innovative Medzinprodukte. Durch die demografische Entwicklung sei bis zum Ende des Jahrzehnts weltweit von einer Verdoppelung der Patientenzahlen und einer damit einhergehenden Nachfrage an Produkten für Wundversorgung auszugehen. »Insbesondere großflächige und tiefe Wunden stellen eine Herausforderung für die medizinische Versorgung dar, der wir mit unseren Wundauflagen begegnen können«, sagt Dr. Götze.

Der mit 5.000 Euro dotierte IQ Innovationspreis Halle wird als Wissenschaftspreis von der Stadt Halle, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und des Technologie- und Gründerzentrums Halle GmbH vergeben. Der Wettbewerb wird innerhalb der Dachmarke des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland durch die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland augelobt.

 

 

 

 

 

 

Nach oben