Kooperation: Hochschule Merseburg kooperiert mit den Basketballern vom SYNTAINICS MBC

Prof. Dr. Jörg Kirbs (Rektor der Hochschule Merseburg), Hendrik Warner (Spieler SYNTAINICS MBC) und Ulrike Wölfel (Kaufm. und organisatorische Leiterin SYNTAINICS MBC) bei der symbolischen Ballübergabe auf dem Basketballplatz der Hochschule als Zeichen der Kooperation.
Hendrik Warner testet Platz und Korb des hochschuleigenen Basketballplatzes.
13.01.2022, Pressemitteilung Zentraler Beitrag

Seit der Gründung der Hochschule Merseburg im Jahr 1992 stehen der Aufbau und die kontinuierliche Pflege von Kooperationspartnerschaften im Fokus des Interesses der Hochschule. Ende letzten Jahres ist der SYNTAINICS MBC als Kooperationspartner der Hochschule Merseburg dazugekommen. Der MBC spielt seit Jahren erfolgreich in der 1. Basketball Bundesliga.

Ziel der Kooperation ist es, durch die gemeinsame Zusammenarbeit die Attraktivität und das Image der Region zu verbessern und sich gegenseitig in ihren Kernaufgaben – Sport und Lehre – zu unterstützen. Außerdem werden studieninteressierte Profisportler in Form einer besonderen Beratung und durch die individuelle Zusammenstellung von Studienplänen unterstützt. Dadurch sollen Studium und Leistungssport überhaupt erst ermöglicht, aufeinander abgestimmt und miteinander vereinbart werden. Durch die Kooperation wird die Hochschule bei verschiedenen Anlässen in Weißenfels beim SYNTAINICS MBC vor Ort sein und die Basketballer werden beispielsweise beim Hochschulinformationstag am 30. April 2022 an der Hochschule Präsenz zeigen.

Prof. Dr. Jörg Kirbs, Rektor der Hochschule Merseburg, freut sich über die Zusammenarbeit. „Sowohl die Hochschule als auch der SYNTAINICS MBC sind in der mitteldeutschen Region fest verwurzelt und erbringen in ihrem Gebiet außergewöhnliche Leistungen. Das verdeutlicht, dass Vereine, Unternehmen und Bildungseinrichtungen durch hervorragende Arbeit und Tradition in der Lage sind, sich im Wettbewerb deutschlandweit zu behaupten“, so Prof. Kirbs.

Ulrike Wölfel, kaufmännische & organisatorische Leiterin des SYNTAINICS MBC: „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit der Hochschule Merseburg. Unser Ziel ist es, langfristig eine enge Kooperation aufzubauen und so gemeinsam die Region weiter zu stärken. Die Hochschule Merseburg bietet auf ihrem Campus viele individuelle Lösungen für Studieninteressierte.“

 

Hintergrund:

Als Hochschule für angewandte Wissenschaften sorgt die Hochschule Merseburg durch Lehre, Forschung, Wissenschaft und Weiterbildung dafür, dass Studierende durch ein praxisnahes Studium für den Arbeitsmarkt fit gemacht werden, Unternehmen in Zeiten des Fachkräftemangels hervorragend ausgebildete Arbeitskräfte finden und sich bereits vorhandene Arbeitskräfte vor Ort weiterqualifizieren können. Davon profitieren auch die Kooperationspartner.

Die starke regionale Ausrichtung der Hochschule in Mitteldeutschland ist Grundlage für langfristige, strategische Kooperationsverträge mit ansässigen Top-Unternehmen, wie Dow, Total Raffinerie, Saalesparkasse oder der InfraLeuna. Eine intensive Zusammenarbeit verbindet die Hochschule Merseburg außerdem mit der Stadt Merseburg, anderen Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt, diversen Bildungs- und Sozialeinrichtungen und mit dem Landkreis im Allgemeinen.

Auch national und international konnten die Partnerschaften in den letzten Jahren stark ausgebaut werden. Projekte und Forschungsaktivitäten, die auf Kooperationen beruhen, sind häufig auch Grundlage einer von Alumni initiierten Zusammenarbeit.

Nach oben