Professur (W 2): Informatik / Programmierung

31.01.2019, Stellenausschreibungen

An der Hochschule Merseburg ist im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und Informationswissenschaftenwissenschaften zum 01.04.2020 die folgende Professur befristet für 3 Jahre zu besetzen zu besetzen:

Informatik/Programmierung (W2)

Die Bewerberin/Der Bewerber soll das Fachgebiet in der Lehre und der angewandten Forschung vertreten. Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Studium der Informatik oder einer angrenzenden Fachrichtung. Erfahrungen im Bereich der Programmierung komplexer Softwareanwendungen sind erforderlich und sollen in die praxisnahe Lehre einfließen.

Im Rahmen der wissenschaftlichen Studiengänge der Hochschule sind die folgenden Schwerpunkte Lehrgegenstand der Professur:Grundlagen der Informatik und Wirtschaftsinformatik

  • Softwareentwurf
  • Grundlagen der Programmierung
  • Programmierung von Desktopanwendungen, Webanwendungen und Apps
  • Programmierung von komplexen Algorithmen, Benutzeroberflächen und sicheren Anwendungen
  • Softwaretest sowie Entwicklung im Team

Es sind Lehrveranstaltungen in verschiedenen Präsenzstudiengängen und im berufsbegleitenden Studium zu übernehmen. Engagement in der Forschung und Weiterbildung wird erwartet. Unerlässlich ist, dass Lehrende fachbereichsübergreifend kooperieren, konstruktiv mit den verschiedenen Bereichen der Hochschule zusammenarbeiten und dass Hochschulziele von ihnen gefördert werden. Aufgrund der verstärkten Internationalisierung der Lehrangebote wird die Fähigkeit und Bereitschaft erwartet, einen Teil der Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache anzubieten.

Eine Entfristung der Professur wird angestrebt.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen des § 35 des Hochschulgesetztes des Landes Sachsen-Anhalts. Die Bereitschaft zum Einsatz in der Forschung, im berufsbegleitenden Studium (mehrere Wochenenden im Semester), in der Weiterbildung und für Bedarfe der anderen Fachbereiche ist notwendig.

Die aktive Mitarbeit in den Gremien der Hochschulselbstverwaltung wird erwartet.

Die Besoldung erfolgt im Rahmen der rechtlichen und haushaltswirtschaftlichen Voraussetzungen. Zusätzlich zur Grundbesoldung können bei überdurchschnittlichen Leistungen Leistungsbezüge erlangt werden.

Die Hochschule Merseburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind willkommen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit erforderlichen Nachweisen nach § 35 (2) HSG LSA (u. a. Lebenslauf, Nachweise über den beruflichen und wissenschaftlichen Werdegang, Schriftenverzeichnis und Verzeichnis der bisherigen Lehrtätigkeiten) können bis zum 01.03.2019 in digitaler Form (PDF) an dekan.wiw@hs-merseburg.de oder postalisch an:

 

Hochschule Merseburg
Dekan des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften
und Informationswissenschaften
Herrn Prof. Dr. Michael Meng
Eberhard-Leibnitz-Straße 2, 06217 Merseburg

Nach oben