Professur (W2): Angewandte Ingenieurmathematik

03.09.2021, Stellenausschreibungen

An der Hochschule Merseburg ist im Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

Angewandte Ingenieurmathematik (W2)

Das in Lehre und Forschung zu vertretende Berufungsgebiet umfasst die Analysis und Numerische Mathematik mit klarer Ausrichtung auf Anwendungen in den Ingenieurwissenschaften, vorzugsweise in mindestens einem der Bereiche Maschinenbau, Mechatronik, Automatisierungs- oder Physiktechnik. Die Aufgaben in der Lehre umfassen die Mathematik-Grundlagenausbildung von Ingenieuren und das Angebot von Spezialvorlesungen an der Schnittstelle zu den Ingenieurwissenschaften. Es werden diesen Aufgaben entsprechende umfangreiche Lehrerfahrungen erwartet. Bewerber sollen zudem über umfangreiche Erfahrungen in Lehre und Forschung bei der Nutzung von typischen Softwaresystemen zur Lösung komplexer Berechnungsaufgaben in den Ingenieurwissenschaften verfügen. Eine praxisnahe Forschung sowie die Mitarbeit in Gremien der Hochschulselbstverwaltung werden erwartet. 

Erfahrungen aus hauptberuflichen Tätigkeiten innerhalb und außerhalb des Hochschulbereichs im Berufungsgebiet sind Bedingung für eine erfolgreiche Bewerbung. Voraussetzungen sind zudem ein einschlägiger Hochschulabschluss in einem für das Berufungsgebiet relevanten Studium und eine einschlägige, qualifizierte Promotion auf einem Teilgebiet der Mathematik. Lehrsprache ist im Wesentlichen Deutsch, sodass entsprechend gute Deutschkenntnisse (Level C2) Voraussetzung sind. Lehrveranstaltungen sollen aber auch in englischer Sprache angeboten werden können. Bei Bedarf wird die Übernahme von Mathematik-Grundlagenveranstaltungen in Studiengängen der Wirtschaftswissenschaften und der Informatik erwartet. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen des § 35 des Hochschulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt.

Die Besoldung erfolgt im Rahmen der rechtlichen und haushaltswirtschaftlichen Voraussetzungen. Zusätzlich zur Grundbesoldung können bei überdurchschnittlichen Leistungen Leistungsbezüge erlangt werden.

Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule Merseburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind willkommen.

Bewerbungen mit erforderlichen Nachweisen nach § 35 (2) HSG LSA (u. a. Lebenslauf, Nachweise über den beruflichen und wissenschaftlichen Werdegang, Publikationsverzeichnis und Verzeichnis der bisherigen Lehrtätigkeiten) werden bis zum 15.10.2021 erbeten an:

 

Hochschule Merseburg
Dekan des Fachbereiches Ingenieur- und Naturwissenschaften
Herrn Prof. Dr.-Ing. Jens Mückenheim
Eberhard-Leibnitz-Straße 2
06217 Merseburg

Nach oben