Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

31.01.2019, Stellenausschreibungen

Stellenausschreibung mit der Referenz-Nr.: 011/2019

An der Hochschule Merseburgist am Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften ab dem 01.06.2019 folgende Stelle befristet für 12 Monate zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

(Teilzeit, 50 %)

Als interdisziplinäres Zentrum für angewandte Wissenschaften im Süden Sachsen-Anhalts und Partner im Kompetenznetzwerk für Angewandte und Transferorientierte Forschung (KAT) ist es das Anliegen der Hochschule Merseburg, den Transfer von Ergebnissen der angewandten Forschung in die regionale Wirtschaft zu befördern und damit einen Beitrag zur Steigerung der Innovationsrate in der mittelständischen Wirtschaft Sachsen-Anhalts zu leisten. Im Teilprojekt „Charakterisierung modifizierter Elastomere“ werden mit innovativen Polymercharakterisierungstechniken wie Feldflussfraktionierung, zweidimensionaler Flüssigkeitschromatographie und Lichtstreuung sowie IR- und Raman-Spektroskopie komplexe Fragestellungen aus Industrie und Forschung behandelt.

 

Aufgaben:

  • wissenschaftliche Bearbeitung des Forschungsprojektes „Charakterisierung modifizierter Elastomere“ in Kooperation mit den Praxispartnern
  • Akquise von Praxispartnern aus der Industrie und aus Forschungseinrichtungen
  • fachliche Unterstützung bei der Antragstellung für Forschungs- und Transferprojekte
  • Demonstration innovativer Technologien in den Innovationslaboren
  • Erproben von Innovationspotenzialen der KMU in den Innovationslaboren
  • fachliche Unterstützung bei der Organisation von Technologietransferveranstaltungen

 

Voraussetzungen:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss im Fach Chemie, Chemietechnik oder verwandten Fachrichtungen
  • Erfahrungen in Analytischer Chemie, insbesondere der Charakterisierung von Kunststoffen
  • praktische Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Polymercharakterisierung mit GPC sind vorteilhaft
  • Flexibilität, Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und Weiterbildung

 

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe 13 bei Erfüllung der entsprechenden persönlichen Voraussetzungen. Arbeitsort ist Merseburg.

Die Hochschule Merseburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Die Befristung erfolgt auf Grundlage des § 2 Abs. 1 des Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG).

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Valentin Cepus (Tel.: 03461/46 2050).

Bewerbungskosten werden von der Hochschule Merseburg nicht erstattet. Eine elektronische Bewerbung ist möglich.

Ihre Bewerbung – unter Beifügung aussagekräftiger Unterlagen – senden Sie bitte unter Angabe der Referenz-Nr. 011/2019 bis zum 28.02.2019 in digitaler Form an dekan.inw@hs-merseburg.de  oder postalisch an:

 

Hochschule Merseburg
Dekan des Fachbereiches Ingenieur- und Naturwissenschaften
Prof. Dr. V. Cepus
Eberhard-Leibnitz-Str. 2, 06217 Merseburg

Nach oben