Zurück
Kontaktperson
Dr.

Hans Zillmann

Funktionen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Bereich: Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur

Raum: Rz 33
Telefon: +49(0)3461/46 2394
Fax: +49(0)3461/46 2205
E-Mail funktional:
E-Mail persönlich:

Sprechzeiten:

Dienstag 08:30 - 09:00 Uhr

Tätigkeitsbereiche

  • Politische Philosophie
  • Praktische Philosophie
  • Erkenntnistheorie
  • Bio- / Medizinethik
  • Kulturphilosophie
  • Neuropilosophie
  • Kritische Theorie

Publikationen

Ausgewählte Publikationen und Referenzen

Monographien:

Zillmann, Hans; Die politische Philosophie Martha Nussbaums. Ein dritter Weg zwischen Liberalismus und Kommunitarismus? Philosophisch fragen, gesellschaftlich denken, pädagogisch handeln. Kulturell – medial – sozial, Bd. 6, Hochschulverlag Merseburg, Merseburg, 2017

Zillmann, Hans; Ernst Cassirer und die Neurowissenschaft. Die Frage nach der Möglichkeit eines naturwissenschaftlichen Subjektbegriffs, J. B. Metzler, 2018

Aufsätze:

Zillmann, Hans und Matthias Kaufmann; „Die ethischen Dimensionen der Grünen Gentechnik. Herausforderungen der Genomeditierung“, in: Zeitschrift für Medizin-Ethik-Recht, Heft Juni 2017, S. 14 – 22

Zillmann, Hans und Matthias Kaufmann; „Ethische Dimensionen der Genom-Editierung, buen vivir und die tiefenökologische Bewegung“, in: Müller, Susanne / Rosenau, Henning (Hrsg.), Stammzellen – IPS-Zellen – Genomeditierung, Baden-Baden: Nomos, 2018, S. 313 – 328

Zillmann, Hans; „Artefakt-Ontologie und der moralische Status genetisch veränderter Pflanzen“, in: Jahrbuch für Ethik und Recht, 2018

Zillmann, Hans; „Cassirer on Neuroscience“, in: Journal of Psychiatry and Psychiatric Disorders, Volume 2, Issue 4, S. 91-108

Rezensionen:

Zillmann, Hans; „Bernardy, Jörg: Warum Macht produktiv ist. Genealogische Blickschule mit Foucault, Nietzsche und Wittgenstein“, in: Zeitschrift für philosophische Literatur, 3. 3 (2015), S. 42 – 49

Poster:

Ethical dimensions of human stem cell modification (Stem Cell Network Nordrhein-Westfalen / 9. International Meeting, 16.-17.05.2017)

Die ethische Diskussion um die Freisetzung von GVO (Themenabend: Eine Welt ohne Mücken? – Gene Drive und die neuen Methoden der Genomeditierung, Museum für Naturkunde Berlin, 09.10.2017)

Nach oben