Digital ist besser?! - Camp für Digitale Kultur 2022

Kategorie: Soziale Arbeit.Medien.Kultur , Forschung , Existenzgründung | Art: Tagung
- 22.07.2022 10:00 bis 16:00 Uhr
  
Willi-Sitte-Galerie Merseburg

Digital ist besser?! - Camp für Digitale Kultur 2022

21.07.2022 - 22.07.2022

Willi-Sitte-Galerie Merseburg

 

Am 21. und 22. Juli 2022 veranstaltet das Komplexlabor Digitale Kultur unter dem Motto „Digital ist besser?!“ das Camp für Digitale Kultur. Das Camp richtet sich an Maker*innen, Forscher*innen, Vermittler*innen und Denker*innen, die zu digitaler Kultur, Virtual Reality, Künstlicher Intelligenz und Maker-Kultur arbeiten, forschen, experimentieren und denken!

Das Camp ist eine Möglichkeit für alle Beteiligten, sich interdisziplinär zu digitaler Kultur auszutauschen, zu vernetzen, die eigene Arbeit vorzustellen und sich von den Ergebnissen anderer inspirieren zu lassen. Im Camp möchten wir einen Querschnitt dessen zusammentragen, wie digitale Kultur erforscht und vermittelt werden kann und den besonderen Fokus auf die Kultur des Makerspace, von Virtual Reality sowie Künstlicher Intelligenz legen. Im Vordergrund steht vor allem das praxisbasierte Forschen und Arbeiten, sei es an Maker Projekten mit Mikrocontrollern und Sensoren, an virtuellen Welten oder an Mensch-Maschine-Interaktion.

Ab sofort ist die Anmeldung zur kostenfreien Teilnahme möglich unter  https://digitalekultur.hs-merseburg.de/camp/anmelden/

 

 

Das Programm:
 

Die Planung des Programms befindet sich in vollem Gange und die folgenden Programmpunkte sind bereits bestätigt. Am Donnerstag beginnt das Programm um 11 Uhr mit der Keynote von Gerfried Stocker, Geschäftsführer der Ars Electronica. 
Danach wollen wir zusammen in den Panels zu KI-Literacy mit Industriedesignerin Amelie Goldfuß (Burg Giebichenstein), Bildungswissenschaftler Alexander Scheidt (FH Potsdam) sowie zu VR/XR-Literacy mit Informatikprofessor Kai von Luck (HAW Hamburg), Professor für Multimediale Sachkommunikation Marco Zeugner (Hochschule Merseburg) und Professor für Industriedesgin und Gründer von „The Constitute“ Christian Zöllner (Burg Giebichenstein) Beispiele aus der Praxis hören, Anregungen sammeln und diskutieren.
 

Begleitend werden in der Galerie verschiedene praktische Arbeiten und künstlerische Objekte von z. B. dem Moving Target Collective und Post Organic Bauplan ausgestellt.

Nach einem gemeinsamen Abendessen findet die partizipative Performance „Larynx Nights x Merseburg“ der Künstlerin Esmeralda Conde Ruiz statt. Der Tag wird mit dem Project Mapping an der Willi-Sitte-Galerie abgerundet.


Am Freitag starten wir um 10 Uhr mit dem Panel zu Maker-Literacy mit Medienpädagoge Robert Müglitz, Medienpädagogin Kristin Narr (Maker Days for Kids) und Nina Schröter (Programmleitung bei Jugend hackt e.V.). Nach dem Mittagessen laden wir Sie herzlich zum Get-Together für Maker*innen bis 15 Uhr ein. Die dort vorgestellten Arbeiten und Projekte kommen von Student*innen der Hochschule Merseburg sowie unseren Kooperationspartner*innen.


Das Camp findet in der Willi-Sitte-Galerie in Merseburg statt. Übernachtungen sind im nahegelegenen Radisson Blu Hotel möglich. Das INNOMobil der Hochschule Merseburg wird mit Wissenschaft im Gepäck ebenfalls vor Ort sein.
Mittags wird es für alle angemeldeten Teilnehmer*innen einen kleinen Imbiss und Getränke geben. Am Donnerstagabend wollen wir den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen (Selbstzahler) ausklingen lassen.

 

Jetzt Anmelden: https://digitalekultur.hs-merseburg.de/camp/anmelden/

Aktuelle Informationen unter: https://digitalekultur.hs-merseburg.de/camp/

Nach oben