FEM POWER Lunch Lecture: Wie machen wir Hochschulen diskriminierungssensibel?

Kategorie: Chancengleichheit , FEM POWER | Art: Web-Seminar
- 08.12.2021 12:30 bis 13:30 Uhr
  
digital

Kurzbeschreibung:

Hochschulen sind nicht nur Orte der Wissensaneignung, sondern auch Orte des Dialogs und der sozialen Interaktion. Folglich sind Wissenschaftseinrichtungen nicht frei von Missverständnissen, Konflikten und Diskriminierung. Aber was können wir, als Teil dieser Einrichtungen tun, um das Diskriminierungsrisiko gezielt zu verringern? Welche Probleme und Herausforderungen zeigen sich? Welche Fragen stellen sich? Und wie genau können wir uns gegen Diskriminierung in der Hochschule einbringen (z.B. auch ohne Diskriminierungserfahrung)? 

Das Team des FEM POWER Projektes lädt Sie ein, diese und weitere Fragen mit Expert*innen im Rahmen unserer digitalen FEM POWER Lunch Lecture gemeinsam zu diskutieren. Wir möchten Denkräume eröffnen und Impulse geben – Essen ist dabei explizit erlaubt.

Referentin:

Sabine Wöller, Präventions- und Beratungsstelle Antidiskriminierung der MLU Halle

Qualifizierungsangebote und FEM POWER Lunch Lecture im WiSe 21/22

Unser interaktives Weiterbildungsangebot ist ein erster Schritt hin zur Sensibilisierung von Ungleichheit im Wissenschaftssystem sowie ein Offenlegen der Potentiale, die sich in einem diver-sen Arbeits-, Forschungs- und Studienumfeld eröffnen. Gemeinsam möchten wir Denkräume eröffnen und Impulse geben sowie gemeinsam Argumente und Denkanregungen auszutauschen.

Alle Infos unter hs-merseburg.de/fempower

 

Hinweis zur Anmeldung: Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung über das Anmeldeformular an. Teilnahmeplätze sind begrenzt, bitte achten Sie auch auf Anmeldefristen.

Social Media: Uns gibt’s jetzt auch auf Facebook und Instagram!

FEM POWER-Information: Möchten Sie mehr erfahren über die Chancengerechtigkeit, Veranstaltungen und Vernetzung an der Hochschule Merseburg? Dann registrieren Sie sich per Mail an fempower@hs-merseburg.de für unsere Mailingliste »FEMPOWERING«.

KINDERBETREUUNG: In Zusammenarbeit mit der Koordinatorin für Familiengerechte Hochschule, Katja Labow, bieten wir – nach Absprache – kostenfreie Kinderbetreuung an. Bitte kontaktieren Sie uns zeitnah und teilen uns Ihren Bedarf mit.

Kontakt

Kontaktperson
Kerstin Schmitt
Mitarbeiter*in im FEM Power Projekt
Raum: D3 08
Nach oben