(F)EMPOWERing Zertifikat: Kritische Männlichkeiten. Ein profeministischer Workshop für cis-männliche Verbündete

Kategorie: Chancengleichheit , FEM POWER | Art: Workshop / Seminar
- 27.01.2022 13:15 bis 15:45 Uhr
  
digital

Inhalt des Workshops: 

Wie sieht ein cis männlicher Körper aus und warum? Was impliziert cis männliche Stärke, Dominanz und Verantwortung? Und wie könnten Wege profeministischer Emanzipation von heteronormativen Rollen aussehen? In diesem Workshop soll sich kritisch mit Männlichkeiten auseinandergesetzt werden. Dafür gibt es kein Rezept und keinen idealen Weg, stattdessen stellen wir gemeinsam hegemoniale Männlichkeit zur Disposition.  

Zielgruppe:

Cis-Männer (Cis ist als Begriff das Pendant zu Trans und bezeichnet Menschen, deren Geschlechtsidentität mit ihrem körperlichen Geschlecht übereinstimmt)

Zur Person: 

Pauline Seuß hat Kulturwissenschaften in Leipzig und Kultur- und Sozialanthropologie in Wien studiert. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Migrations- und Rassismusforschung, diversity und queer studies. Ihre Masterarbeit schrieb sie zum Konzept der kritischen Männlichkeit, außerdem gibt sie Workshops zu Rechtsextremismus und macht einen feministischen Podcast. 

Was ist eigentlich das (F)EMPOWERing Zertifikat?

Wir freuen uns, die dritte Runde unseres Qualifizierungsprogramm für Nachwuchswissenschaftler:innen und Studierende anzukündigen. Im Fokus des Zertifikats im Wintersemester 21/22 steht – wie mehrfach gewünscht – das Thema Resilienz, Empowerment und eine kritische Reflexion von Privilegien. Dazu bieten wir interaktive Workshops zu den Themen Genderidentität, Empowerment sowie Diversität und Allyship für Menschen mit und ohne Diskriminierungserfahrung(en) an. In vier spannenden Seminaren wollen wir eure Kompetenzen hinsichtlich der sogenannten „Soft Skills“ wie emanzipatorisches Selbstverständnis, Empathie und Vielfalt stärken.

Wie erlangt ihr das Zertifikat?

Wenn Ihr an zwei der vier Veranstaltungen teilnehmt, bekommt ihr das (F)EMPOWERing Zertifikat zu all dem neuen Wissen und Können gleich mit dazu!

Alle Infos unter hs-merseburg.de/fempower

 

Hinweis zur Anmeldung: Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung über das Anmeldeformular an. Teilnahmeplätze sind begrenzt, bitte achten Sie auch auf Anmeldefristen.

Social Media: Uns gibt’s jetzt auch auf Facebook und Instagram!

FEM POWER-Information: Möchten Sie mehr erfahren über die Chancengerechtigkeit, Veranstaltungen und Vernetzung an der Hochschule Merseburg? Dann registrieren Sie sich per Mail an fempower@hs-merseburg.de für unsere Mailingliste »FEMPOWERING«.

KINDERBETREUUNG: In Zusammenarbeit mit der Koordinatorin für Familiengerechte Hochschule, Katja Labow, bieten wir – nach Absprache – kostenfreie Kinderbetreuung an. Bitte kontaktieren Sie uns zeitnah und teilen uns Ihren Bedarf mit.

Kontakt

Kontaktperson
Kerstin Schmitt
Mitarbeiter*in im FEM Power Projekt
Raum: D3 08
Nach oben