Jüdisch und Queer - (k)ein Widerspruch?

Kategorie: Alumni , Demokratie , Weiterbildung , Seminare und Vorträge , Sonderveranstaltungen | Art: Öffentliche Veranstaltung
17:00 bis 18:30 Uhr
  
HS Merseburg, Hauptgebäude A, 1. OG (Foyer vor der Hochschulbibiliothek)

Vortrag und Gespräch mit Rosa Jellinek, Keshet (Berlin)
im Rahmen der Veranstaltungsreihe queerer:glauben

Was sagt das Judentum eigentlich zu Homosexualität? Wie geht es jüdischen Menschen in „der“ queeren Szene? Und was hat der Verein Keshet Deutschland damit zu tun? Diese und weitere Fragen klärt Rosa Jellinek in Ihrem Vortrag „Jüdisch & Queer — (k)ein Widerspruch?“. Dabei erwarten Sie Einblicke in die Arbeit des Vereins und intersektionalen Aktivismus, in die Vereinbarkeit jüdischen & queeren Lebens sowie aktuelle Debatten um Antisemitismus und Queerfeindlichkeit.   Diese und weitere Fragen klärt Rosa Jellinek in Ihrem Vortrag „Jüdisch & Queer — (k)ein Widerspruch?“ am ____ im ____. Dabei erwarten Sie Einblicke in die Arbeit des Vereins und intersektionalen Aktivismus, in die Vereinbarkeit jüdischen & queeren Lebens sowie aktuelle Debatten um Antisemitismus und Queerfeindlichkeit.

Termin: 11. Juni 2024, 17:00 - ca. 18:30 Uhr

Ort: Hauptgebäude A, 1. OG (Foyer vor der Hochschulbibiliothek), HS Merseburg, (06217 Merseburg, Eberhard-Leibnitz-Straße 2)

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

queerer:glauben ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Ilan-Programms/Jüdischen Studien der MLU (Halle), der Soziale Arbeit.Medien.Kultur der Hochschule Merseburg, der Hochschullernwerkstatt der MLU (Halle), dem des BBZ "lebensart" e.V. und der Queer und Glaube Gruppe (Halle). Mit Dank an weitere Partnerorganisationen wie der ZLB der MLU und dem LISA, sowie Beiträgen von Keshet Deutschland und Salam. Weitere Infos unter: https://www.judaistik.uni-halle.de/forschungsprojekte/ilan/

 

Veranstaltung speichern (iCal)

Kontakt

Kontaktperson
Anja Bergner
Mitarbeiterin
Raum: Ga/0/06
Nach oben