Legionella, Pseudomonaden und Biofilm (Fouling)

Kategorie: Weiterbildung , Seminare und Vorträge , Ingenieur- und Naturwissenschaften | Art: Workshop / Seminar
15:15 bis 16:45 Uhr
  
Hochschule Merseburg

Seminar 2 der Seminarreihe "Kühlwasser - Wasser in Kühlkreisläufen und Maßnahmen zur Wasserbehandlung"

Vorkommen, Analytik und Bewertung

Inhalte:

  • Lebensweise, Vermehrung und Pathogenität von Legionella und Pseudomaden
  • Schutzräume für Legionella und Pseudomaden
  • Einfluss der Hydraulik auf Mikrobiologie
  • Besonderheiten des Legionella-Nachweises
  • Risikozonen in Kühlkreisläufen

Lernziele/Kompetenzen (Auswahl):

  • Die Teilnehmer*innen erhalten grundlegende Kenntnisse zu den Zusammenhängen zwischen dem hydraulischen Bedingungen, Fällungs- und Korrosionsprozessen und dem mikrobiologischen Zustand in technischen Wasserkreisläufen.
  • Diese Kenntnisse verbessern ihre Kompetenzen bei der Erarbeitung von Gefährdungsbeurteilungen für technische Wasserkreisläufe.
  • Sie werden mit den Möglichkeiten bzw. Notwendigkeiten zur Vermeidung von Gefährdungen der menschlichen Gesundheit durch Mikroorganismen vertraut gemacht.
  • Sie erhalten Hinweise auf die wichtigsten Festlegungen innerhalb des gültigen Regelwerkes zum hygienekonformen Betrieb von Kühlkreisläufen.

Dozent: Dr. Hartmut Lausch (MOL Katalysatortechnik GmbH)

Termin: 13.05.2019, 15.15-16.45 Uhr

Ort: Hochschule Merseburg

Teilnehmende: max. 25 Teilnehmer*innen

Seminarpreis: Von den Teilnehmer*innen wird ein Entgelt von 100,- € pro Person erhoben.

Kontakt

Kontaktperson
Anja Bergner
Projektmitarbeiterin
Raum: Ga/0/06

Anmeldung

Nach oben