Rechtlicher Rahmen für den hygienegerechten Betrieb von Rückkühlwerken gem. 42. BImSchV - ABGESAGT!

Kategorie: Weiterbildung , Seminare und Vorträge , Ingenieur- und Naturwissenschaften | Art: Workshop / Seminar
15:15 bis 16:45 Uhr
  
Hauptgebäude E/0/14, Hochschule Merseburg

Dieses Seminar wurde abgesagt, ein neuer Termin wird bekannt gegeben.

Seminar 5 der Seminarreihe "Kühlwasser - Chancen und Risiken in der Nutzung von Kühlwasser"

Das individuell konzipierte Seminar deckt den relevanten rechtlichen Bereich im Bereich „hygienegerechter“ Betrieb von Rückkühlwerken gemäß der VDI 2047 Blatt 2 und 42. BImSchV ab. Nach Einführung in das Thema werden die einzelnen speziellen Themen: Gefährdungsbeurteilung, Risikobewertungen, Dokumentation, Betriebshandbuch anhand von Beispielen erläutert und vermittelt.

Inhalte:

  • Welche Vorschriften gelten für den Betrieb von Rückkühlwerken?
  • Grenzwerte / Maßnahme-Werte
  • Was ist eine Gefährdungsbeurteilung / Abgrenzung zur Risikobewertung
  • Aufbau und Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung
  • Welche Personen dürfen eine Gefährdungsbeurteilung erstellen?
  • Dokumentation, Betriebshandbuch und Weiterbildung

Lernziele/Kompetenzen (Auswahl):

  • Ihnen werden die rechtlichen Grundlagen für den hygienegerechten Betrieb vermittelt.
  • Sie erlernen die Abgrenzungen der einzelnen Normen untereinander.
  • Sie erlernen die Grundlagen einer Risikobewertung als Grundlage für die Gefährdungsbeurteilung, um diese dann selbst im eigenen Unternehmen durchzuführen. Vermittlung der Kenntnisse über die Anforderungen an die Dokumentation.

 

Dozent: Dipl.-Wirtschaftsjurist (FH) Carsten Koppe (MOL Katalysatortechnik GmbH)

Termin: 29.06.2020, 15.15-16.45 Uhr

Ort:Hauptgebäude E/0/14, Hochschule Merseburg

Teilnehmende: max. 25 Teilnehmer*innen

Seminarpreis: Von den Teilnehmer*innen wird ein Entgelt von 100,- € pro Person erhoben.

Kontakt

Kontaktperson
Anja Bergner
Projektmitarbeiterin
Raum: Ga/0/06

Anmeldung

Nach oben