Robotik in der Pflege – Mythos, Realität und Mitgestaltung

Kategorie: Weiterbildung , Seminare und Vorträge , Software / IT , Ingenieur- und Naturwissenschaften , Seniorenkolleg | Art: Öffentliche Veranstaltung
15:00 bis 16:30 Uhr
  
Hörsaal 8, Hörsaalgebäude (Hö)

Der Einsatz von Robotik und anderer digitaler assistiver Technologie in der Pflege ist gleichermaßen mit Erwartungen als auch Vorurteilen überladen. In diesem Vortag wird der Mythos des autonomen Pflegeroboters der technischen Realität gegenübergestellt. Abschließend wird das große Potential für unsere Region aufgezeigt, welches durch die Zusammenarbeit von Betroffenen, Pflegenden und Technikern entsteht. Gemeinsam können wir eine Modellregion für digitalisierte Gesundheitsversorgung mit dem Schwerpunkt Pflege entstehen lassen.

Referent: Karsten Schwarz (Projektleitung FORMAT CONTINUUM, Dipl. Wirtschaftsinformatiker)

Nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik promovierte Karsten Schwarz zum Thema: Ein datengetriebenes System auf Basis klinischer Pfade zur Entscheidungsunterstützung für Ressourcenplanung in Krankenhäusern: Prozess-Mining, Optimierung und Simulation. Von 10/2016 bis 31.12.2019 arbeitete er im Projekt FORMAT wo er ein Zukunftslabor für Pflege aufbaute und Schulungsmodule zur Sensibilisierung für assistive Technologien in einem interdisziplinären Team aus Pflege, Medizin und Informatik entwickelte. Im Rahmen seiner Tätigkeit für das FORMAT Projekt hat er an einer Vielzahl von Förderanträgen mitgewirkt und ein breites Netzwerk in Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft aufgebaut. Bisher der größte Erfolg der Antragstätigkeit ist das Einwerben der WIR!-Förderung für die Translationsregion für digitalisierte Gesundheitsversorgung.

Ein Vortrag im Rahmen des Seniorenkollegs.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung zum Vortrag ist nicht erforderlich.

Kontakt

Kontaktperson
Anja Bergner
Projektmitarbeiterin
Raum: Ga/0/06
Nach oben