Stoff- und Energiebilanzen

Kategorie: Weiterbildung , Seminare und Vorträge , Ingenieur- und Naturwissenschaften | Art: Workshop / Seminar
15:15 bis 16:45 Uhr
  
Hauptgebäude E/0/14, Hochschule Merseburg

Seminar 4 der Seminarreihe "Kühlwasser - Chancen und Risiken in der Nutzung von Kühlwasser"

Dieses Seminar deckt relevante Weiterbildungsthemen im Bereich der Bilanzierung von Kühlkreisläufen sowie der hierzu notwendigen Analytik ab. Ausgehend von grundlegenden stöchiometrischen Gesetzmäßigkeiten wird die Erstellung von Energie-, Wasser- und Stoffbilanzen erläutert. Deren Interpretation wird an Hand konkreter Beispiele demonstriert und diskutiert. Weiterhin wird der Umfang und die Art der hierfür notwendigen Analytik sowie die zur Vermeidung von Belagsbildungsprozessen zu ergreifenden Maßnahmen behandelt.

Es werden Möglichkeiten zur vorausschauenden Betrachtung von Kühlkreisläufen anhand von Trendverläufen erläutert. Dies ermöglicht ein zielgerichtetes Handeln bevor kritische Situationen auftreten können.

Inhalte:

  • Stöchiometrische Grundgesetze
  • Beurteilung der und Einflussfaktoren auf die energetische Effektivität
  • Wasserbilanz, Eindickung und Verweilzeit
  • Erstellung und Interpretation von Stoffbilanzen insbesondere anhand von Trendverläufen
  • Maßnahmen zur Vermeidung von Fällungs- und Korrosionsprozesse

Lernziele/Kompetenzen (Auswahl):

  • Die Teilnehmenden erhalten grundlegende Kenntnisse zur Beurteilung der energetischen und stofflichen Effektivität einer Kühlturmfahrweise
  • Diese Kenntnisse verbessern ihre Kompetenzen bei der Erarbeitung von Gefährdungsbeurteilungen und Betriebshandbüchern für technische Wasserkreisläufe
  • Sie werden mit den Möglichkeiten bzw. Notwendigkeiten zur vorausschauenden Vermeidung von Fällungs- und Korrosionsprozessen vertraut gemacht.

 

Dozent: Dr. Hartmut Lausch (MOL Katalysatortechnik GmbH)

Termin: 22.06.2020, 15.15-16.45 Uhr

Ort: Hauptgebäude E/0/14, Hochschule Merseburg

Teilnehmende: max. 25 Teilnehmer*innen

Seminarpreis: Von den Teilnehmer*innen wird ein Entgelt von 100,- € pro Person erhoben.

Kontakt

Kontaktperson
Anja Bergner
Projektmitarbeiterin
Raum: Ga/0/06

Anmeldung

Nach oben