"Wenn Toleranz sich selbst abschafft"

Kategorie: Weiterbildung , Lunch Lecture | Art: Öffentliche Veranstaltung
12:40 bis 13:30 Uhr
  
Gartenhaus Foyer

"Wenn Toleranz sich selbst abschafft - Zu den Grenzen reiner Toleranz in demokratischen Gesellschaften"

Referentin: Constanze Stutz (Mitarbeiterin im Projekt FEM Power)

Müssen Demokratien jede Meinung, Haltung und Handlung gleichermaßen tolerieren oder ist es gerade in Krisenzeiten für demokratische Gesellschaften notwendig die Grenzen ihrer Toleranz auszuhandeln?
Im Gespräch mit Herbert Marcuses klassischem Text der Sozialtheorie zur "repressiven Toleranz" wird die Lunch Lecture einen Blick auf die gegenwärtigen gesellschaftlichen Konfliktlinien und Spannungsfelder um den Begriff der Toleranz am Beispiel der aktuellen Debatten um Geschlecht und sexuelle Vielfalt werfen.

Während der Mittagspause zum mitgebrachten Essen einem interessanten Vortrag lauschen und sich weiterbilden, das können Sie auch im Rahmen einer Lunch Lecture an unserer Hochschule.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Kontakt

Kontaktperson
Anja Bergner
Projektmitarbeiterin
Raum: Ga/0/06
Nach oben