Fachtag des "Regionalen Arbeitskreises Sexualisierter Gewalt"

Fachtag des "Regionalen Arbeitskreises Sexualisierter Gewalt"

Umgang mit Themen sexualisierter Gewalt in ambulanten Hilfekontexten – Austausch von Praktiker*innen der ambulanten Erziehungshilfen

Der „Regionale Arbeitskreis Sexualisierte Gewalt“ ist ein Angebot für Fachkräfte der ambulanten Erziehungshilfen in der Region Saalekreis und Halle (Saale), insbesondere SPFH und Erziehungsbeistandschaften.
Bis zu zehn Fachkräfte der öffentlichen und freien Jugendhilfe finden sich in regelmäßigen Abständen zusammen, um sich zu Aspekten von Sexualitäten und der Prävention von und der Intervention bei sexualisierter Gewalt auszutauschen.
Im Rahmen des Fachtages sollen Themen aufgegriffen und erörtert werden, die beim Vorkommen von sexualisierter Gewalt in ambulanten Hilfekontexten relevant sind und einen professionellen Umgang erfordern. Insbesondere die Zusammenarbeit und die Auftragsklärung zwischen dem Jugendamt und den Familien- und Einzelfallhelfer*innen, aber auch der direkte Umgang mit betroffenen oder übergriffigen Kindern und Jugendlichen und ihren Familien stellen sozialpädagogische Fachkräfte vor besondere Herausforderungen.

Der Fachtag soll Möglichkeiten des Austausches zwischen Praktiker*innen eröffnen und dazu beitragen, dass ambulant tätige sozialpädagogische Fachkräfte Themen sexualisierter Gewalt sicher begegnen können.

 

TERMIN:  26.02.2020, 10:00 bis 16:00 Uhr

ORT:  Hochschule Merseburg, Seminargebäude, Raum Se/0/17+18

 

Programm: siehe Programmflyer
 

Impulsvorträge

  • „Umgang mit Täter*innen in Familien“ - Dr. Sabine Ahrens-Eipper, Psychologische Psychotherapeutin, Mitinitiatorin des Traumabehandlungsprogramms „Trauma First“
  • „Zusammenarbeit zwischen öffentlichen und freien Trägern bei Verdacht auf oder Aufdeckung von sexualisierter Gewalt“ - Fidan Yiligin, Dipl. Sozialpädagogin, Lehrbeauftragte Universität Bielefeld, Freiberuflerin zu den Themengebieten der Migration, Rassismus, Empowerment und Traumaarbeit

Workshops

Workshop 1 - Umgang und Gesprächsführung mit von sexualisierter Gewalt betroffenen Kindern und Jugendlichen

Referent*in:      Tamara Luding, Referentin für Vernetzung, Auf- und Ausbau von spezialisierter Fachberatung, Bundeskoordinierung Spezialisierter Fachberatung gegen sexualisierte Gewalt in Kindheit und Jugend

 

Workshop 2 -  Sensibilisierung von und Gesprächsführung mit Eltern betroffener Kinder und Jugendlicher

Referent*in:      Alice Michalak, Wildwasser Magdeburg e.V. - Verein gegen sexualisierte Gewalt, Beratung – Prävention – Öffentlichkeits- & Netzwerkarbeit

 

Workshop 3 - Umgang und Gesprächsführung mit grenzverletzenden Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern 

Referent*in:     Ralf Pampel, Diplom-Sozialpädagoge (BA), M.A. Angewandte Sexualwissenschaft (HS Merseburg), Referent für Sexuelle Bildung & Sexualpädagogik

Anmeldung zum Fachtag

Bitte melden Sie sich per E-Mail an: weiterbildung@hs-merseburg.de
oder nutzen Sie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung (siehe Link zum Kontaktformular auf der rechten Seite)

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren vollständigen Namen, Institution/Funktion und die Nummer des Workshops an, an dem Sie teilnehmen möchten. Die Workshops finden Sie oben, bitte Erst- und Zweitwunsch angeben.

 

Anmeldung und Kontakt

Ansprechpartnerin

Kontaktperson
Maria Urban
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Raum: Hg/C/-1/08
Telefon: +49 3461 46-2374

 

Anfahrt

Service für die Anreise

von Merseburg Bahnhof:
- zu Fuß ca. 25 min (2 km)
- ca. 7 min Bus bis Haltestelle Agentur für Arbeit/Hochschule Linie 721/ Linie A (Mo-Fr)
mit dem Auto:
-
A38 Ausfahrt 26 Leuna/ Merseburg auf B91, später links abbiegen auf Geusaer Straße & anschließend links in den Ulmenweg - A38 Ausfahrt 24 Merseburg Nord auf L172, rechts abbiegen auf B91, rechts abbiegen auf Geusaer Straße, links abbiegen in den Ulmenweg

Kostenfreie Parkplätze finden Sie auf dem Hochschul-Campus (siehe Campusplan zum Download)

Nach oben