Ferienakademien

Ferienakademien

Die „BEanING Ferienakademien“ richten sich an junge Schüler*innen ab Klasse 5Mehrtägige Workshops für wissenshungrige Schüler*innen sollen die Faszination an Naturwissenschaft und Technik fördern. Der Bezug auf die Lebenswelt,  Handlungs- und Ergebnisorientierung ermöglichen ein ganzheitliches Verständnis naturwissenschaftlich-technischer Gegenstände.

Themenrückblick

Oster-Akademie

„Das Ei des Kolumbus“, wurde in einer zweitägigen Osterferienakademie mal näher unter die Lupe genommen. Hier drehte sich alles rund ums Ei. Schüler*innen kennen Hühnereier aus ihrem Alltag.  In einer Juniorvorlesung „Das Ei des Kolumbus“, die parallel zum Progamm stattfand, konnten die Teilnehmer*innen der Ferienakademie außerdem noch mehr über den Aufbau des Hühnereis, seine Inhaltstoffe und über dessen chemische und biologische Zusammenhänge erfahren.

 

Pfingst-Akademie

"Die Welt der Düfte", war das Motto der Pfingstakademie. Schüler*innen konnten in den Laboren der Hochschule experimentieren und sich mit den unterschied­lichen Duft- und Aromastoffen vertraut machen. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl lassen sich Pflegeprodukte wie fruchtig erfrischende Seifen, Shampoos und Cremes ganz einfach aus natürlichen Produkten selbst herstellen. Wer schon immer mal ein eigenes Parfüm gestalten wollte und neugierig ist, wie ein Badezusatz entsteht, erfährt im Schülerlabor mehr über die Herstellungsverfahren und kann frei experimentieren. Alle selbst hergestellten Pflegeprodukte können gern mit nach Hause genommen werden.

 

 

Sommer-Akademie

Gestalte (d)ein Modellflugzeug aus Styropor. Mit Hilfe von FiloCut, einem Konstruktionsprogramm, lässt sich ein Styroporschneider ganz einfach steuern. Das Programm stellt dafür verschiedene Zeichenwerkzeuge zur Verfügung, mit denen eine Konstruktion erstellt und beliebig verändert werden kann. Mit etwas Fingerspitzengefühl und Phantasie lassen sich noch viele andere Modelle aus Styropor konstruieren. Schriften, Logos, Silhouetten und Figuren, alles, was das weiche Material hergibt. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Selbstverständlich können alle selbst gestalteten Modelle mit nach Hause genommen werden.

Herbst-Akademie

"VR-AR-MAR–Vom Nutzen virtueller Welten“, ein Thema der Herbstakademie 2019. Augmented Reality-Apps, Brillen für Virtuelle Realitäten und Mixed Augmented Reality-Anwendungen können vielfältig eingesetzt werden. Viele Begriffe und Abkürzungen tauchen im Zusammenhang mit virtuellen Welten auf. In einer Einführung wurden entsprechende Begrifflichkeiten erklärt sowie Abgrenzungen der verschiedenen Methoden und Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt.

In einem zweiten Teil der Veranstaltung kamen AR-Apps und VR-Brillen zum Einsatz und konnten in verschiedenen virtuellen Lernumgebungen angewendet und ausprobiert werden.

 

Winter-Akademie

Ein bisschen Chemie- und “Medienluft“ schnupperten Schüler*innen der 7. -10. Klasse in der Winterakademie, die in Kooperation mit dem Offenen Kanal Merseburg stattfand.

Ziel der zweiteiligen Veranstaltung war es, einen Kurzfilm zum Thema “Physikalische und chemische Eigenschaften von Metallen“ zu produzieren. Dafür wurden chemisch-physikalische Experimente im Schülerlabor durchgeführt und anschließend im Interview dokumentiert.

Ein Kamerateam des Offenen Kanals stand den Schüler*innen hilfreich zur Seite und vermittelte erste Grundlagen der Medientechnik.Tatkräftige Unterstützung bekamen sie von den Medienpädagogen des Offenen Kanals die zeigten, worauf es beim Filmemachen ankommt. Der Film wurde fertiggestellt und im Programm des Offenen Kanals gesendet.

 

Kontaktperson
Ute Schlubat
Projektmitarbeiterin
Raum: Fo/133a/1/208
Telefon: +49 3461 46-2131
Nach oben