Pflege

Studierende und Pflege

Beim Stichwort "Vereinbarkeit von Studium und Familie" denken die meisten an das Studieren mit Kind(ern). Doch auch die Pflege von Nahestehenden stellt für Student*innen eine erstzunehmende Mehrbelastung dar.

Mit den vielfältigen Zugangswegen zum Studium diversifiziert sich auch die Studierendenschaft. Zudem haben die demographischen Veränderung zur Folge, dass es immer mehr Pflegebedürftige gibt und in Zukunft geben wird. So rückt das Thema Pflege zunehmend ins Blickfeld von Familienbewusstsein, Studien- und Arbeitsalltag.

Auch die Hochschule Merseburg nimmt die Bedürfnisse und Probleme, die im Arrangement Studium, Arbeit, Familie und Pflege entstehen, ernst.

Seminar- und Prüfungsteilnahme

In belastenden Situationen können Sie individuelle Lösungen, was die Seminar- und Prüfungsteilnahme betrifft, mit Ihren Hochschullehrer*innen vereinbaren oder sich an die Studienfachberater*innen Ihres Fachbereichs wenden.

Studienorganisation und -finanzierung

Zu Fragen der Studienorganisation und -finanzierung im Kontext Pflege hilft die Sozialberatung der Hochschule Merseburg weiter.

Psychosoziale Beratung

Weiterhin können Sie in dieser herausfordernden Situation das Angebot der psychosozialen Beratung wahrnehmen.

Weitere Informationen und Angebote

In der rechten Spalte finden Sie hilfreiche Informationen und Angebote, welche Sie in Ihrer Situation unterstützen können.

Mitarbeitende und Pflege

Eine Gesellschaft wie die unsere, die Wert aus Leistung und Kontrolle schöpft, ist auf dem Weg zu lernen, dass auch Schwäche und Kontrollverlust Bestandteile des Lebens sind - dazu gehören auch Krankheit und Tod. Beim Begriff "Familiengerechte Hochschule" denken die meisten an die Betreuung von Kindern. Doch im Zuge des demografischen Wandels sind immer mehr Arbeitnehmer*innen auch mit der Versorgung pflegebedürftiger Angehöriger konfrontiert. Die Zahl der auf Betreuung Angewiesenen steigt stetig. 70 Prozent der Versorgung leisten Angehörige im häuslichen Umfeld. Pflegeverantwortung zu übernehmen kann eine sinnstiftende und ehrenvolle Aufgabe sein. Die Anforderungen des Berufs und der Pflege sind allerdings oft schwer vereinbar und für die betroffenen Arbeitnehmer*innen mit vielfältigen Belastungen verbunden. Neben ihren primären Aufgaben Forschung und Lehre trägt die Hochschule Merseburg auch gesellschaftliche und soziale Verantwortung. Unsere Hochschule stellt sich der  Herausforderung, private Betreuung und Pflege zu ermöglichen und gleichzeitig ihren Erfordernissen als Arbeitgeberin gerecht zu werden. Pflege ist im Gegensatz zu Kinderbetreuung oft nicht planbar. Lösungen müssen zumeist schnell vereinbart werden. Wenn Sie sich für die Betreung Ihnen Nahestehender entscheiden, finden Sie auf dieser Seite Informationen über die Rechte und Möglichkeiten, die sie in Anspruch nehmen können, damit Ihnen der Spagat zwischen Arbeit und Pflege gelingen kann.

Verantwortungstragende Personen und Pflege

Sie haben an unserer Hochschule Führungsverantwortung inne oder sind als Hochschullehrer*in oder Beratende*r mit dem Thema Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familienaufgaben konfrontiert?

Mit dieser Aufgabe befinden Sie sich an der Schnittstelle zwischen den Bedürfnissen der Student*innen und Mitarbeiter*innen und den Erfordernissen der Hochschule Merseburg als Studien- und Arbeitsplatz. Einerseits wollen Student*innen und Mitarbeiter*innen zu recht die Erfüllung ihrer Familienaufgaben neben Studium und Beruf gewahrt wissen. Andererseits muss die Hochschule als Institution funktionieren und ebenfalls Pflichten erfüllen. Sie sind Mittler*in zwischen diesen Interessen. Diese Position erfordert nicht selten einen Seiltanz. Sollten Sie mit spezifischen Anfragen von Hochschulangehörigen konfrontiert werden, die Beratungsbedarfe offenbaren, möchten wir als Familienbüro Ihnen gern vertrauensvoll zur Seite stehen. Wir möchten bei der Vermittlung zwischen den unterschiedlichen Positionen innerhalb der Hochschulstruktur unterstützen und stehen Ihnen damit als Ansprechpersonen zur Verfügung. Sie finden hier zudem Anregungen, Leitfäden und einige Best-Practice-Beispiele, wie diese Balance zwischen familiären Bedarfen und Erfordernissen der Hochschule Merseburg erfolgreich gehalten werden kann.

 

 

Nach oben