HAUPTNAVIGATION

SUCHE

KAPITELNAVIGATION

Veranstaltungsdetails

TERMINE

Mensch-Maschine-Konfigurationen: Ist autonomes Fahren 'die Entmannung des deutschen Autofahrers'? (FEMPOWER-Vortrag)


17.01.17 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Hochschule Merseburg TAC - Theater am Campus Hg /A, Erdgeschoss Eberhard-Leibnitz-Straße 2 06217 Merseburg

Ringvorlesung FEMPOWER "Technik und Geschlecht".

Im vierten und letzten Vortrag der Reihe am 17.01.2017, ab 16.30 Uhr, referiert der Diplom-Informatiker Göde Both zum Thema "Mensch-Maschine-Konfigurationen". 

Autonomes Fahren bzw. selbststeuernde Autos gibt es 'noch' nicht. Nichtdestotrotz diskutieren bereits - fast ausschließlich männliche - Wissenschaftler, Journalisten, Politiker und Sprecher der deutschen Automobilindustrie über die Folgen einer Markteinführung selbststeuernder Autos. Auf dem "auto motor und sport Kongress" am 9.4.2015 warnte der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/ Die Grünen) mit einem Augenzwinkern vor einer mangelnden Akzeptanz dieser Technik: "Autonomes Fahren ist die Entmannung des deutschen Autofahrers." In dem Vortrag ´Mensch-Maschine-Konfigurationen: Ist autonomes Fahren die 'Entmannung des deutschen Autofahrers'?´ wird Hermanns Provokation zum Ausgangspunkt für eine Diskussion der vielfältigen Verhältnisse von Geschlecht, Nation und Technik.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die Teilnahme an der Ringvorlesung bzw. an den Vorträgen ist kostenlos.
Studierende einiger Fachbereiche können bei der Veranstaltung Credit Points erhalten und sich für ihr Studium anrechnen lassen.

Referent: Göde Both (Diplom-Informatiker TU Braunschweig)

Zeit: 17.01.2017, 16.30-18.00 Uhr

Ort: TAC Theater am Campus, Hochschule Merseburg

Das Projekt FEMPOWER, das neben der Ringvorlesung auch Maßnahmen zur Förderung von Promotionen von Frauen beinhaltet, wird aus Fördermitteln der Europäischen Union finanziert.
Federführend liegt das Projekt bei der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschule Merseburg, der Diplom-Ingenieurin Katrin Stritzel. Die Ringvorlesung wird inhaltlich und organisatorisch in Kooperation mit der HoMe-Akademie und Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß (Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur durchgeführt).

Ansprechpartnerin: Seit dem 01.12.2016 hat Constanze Stutz als neue Mitarbeiterin im Projekt FEMPOWER die Koordination der Ringvorlesung übernommen und steht als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Nachfragen zur Ringvorlesung bitte an: constanze.stutz(at)hs-merseburg.de.