SUCHE

KAPITELNAVIGATION

News - Details

Montag, 13. März 2017 09:43 Alter: 103 Tag(e)

Zukunft FEMININ ist Projekt des Monats April bei "Komm, mach MINT"

2 Schülerinnen im Versuchslabor

FEMININ weckt das MINT-Interesse bei Schülerinnen.

Das Projekt Zukunft FEMININ der Hochschule Merseburg und Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurde für April 2017 als Projekt des Monats von „Komm, mach MINT“ ausgewählt. Seit 2012 veröffentlicht der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT“ verschiedene Initiativen als Projekt des Monats und stellt so innovative und besondere Projekte vor.

Das speziell auf junge Frauen ausgerichtete Projekt Zukunft FEMININ ermöglicht es Schülerinnen ab 14 Jahre, in die Welt der Natur- und Ingenieurwissenschaften herein zu schnuppern und das eigene MINT-Interesse zu wecken und auszubauen. Bei Frauenpower-Tagen, individuellen Praktika oder dem FEMININ-Science-Camp in den Sommerferien können sich die Mädchen ausprobieren, experimentieren und die verschiedenen Studiengänge an Hochschule und Universität kennenlernen. So finden sie über das Selbstentdecken das Studium, das zu ihnen passt.

„Wir freuen sehr, dass FEMININ als Projekt des Monats April vorgestellt wird“ sagt Sarah Gaidecki, Projektkoordinatorin an der Hochschule Merseburg. „Wir können die große Reichweite der Komm-mach-MINT-Plattform nutzen, um noch mehr interessierte junge Frauen auf FEMININ aufmerksam zu machen und ihnen unsere tollen Angebote und Veranstaltungen vorzustellen.“ In der Projektvorstellung wird auch auf das nächste FEMININ-Science-Camp vom 3.7.17 – 5.7.17 hingewiesen. Beim Sommer-Camp erforschen die Teilnehmerinnen das Thema „Physik des Tanzens“ mit vielen verschiedenen Workshops und spannenden Experimenten.

Informationen zum Projekt sowie die Anmeldung zu verschiedenen Veranstaltungen unter www.hs-merseburg.de/feminin.

Die Projektvorstellung finden Sie unter www.komm-mach-mint.de/MINT-Projekte/Projekt-des-Monats.

 „Komm, mach MINT.“ ist die bundesweite Netzwerk-Initiative für Frauen in MINT-Berufen. Der Pakt mit Partnern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sozialpartnern und Medien verfolgt das Ziel, junge Frauen für naturwissenschaftliche und technische Studiengänge zu begeistern sowie Hochschulabsolventinnen für Berufskarrieren in Wirtschaft und Wissenschaft zu gewinnen.