HAUPTNAVIGATION

SUCHE

KAPITELNAVIGATION

Sexuelle Selbstbestimmung

Sexualwissenschaft und sexuelle Bildung an der Hochschule Merseburg

Die Forschungsprofessur "Sexualwissenschaft und sexuelle Bildung" wird im Rahmen der BMBF-Förderlinie "Sexualisierte Gewalt in pädagogischen Einrichtungen" gefördert. Sie zielt auf die nachhaltige Verankerung und die Fortentwicklung der Forschung zum Thema "Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Traumatisierung" im – in der Bundesrepublik einzigartigen – Lehr- und Forschungsbereich Angewandte Sexualwissenschaft der Hochschule Merseburg.

Es geht somit einerseits um die Evaluierung und Fortentwicklung des Masterstudiengangs "Angewandte Sexualwissenschaft", wobei der Fokus darauf liegt, Kinder und Jugendliche zu stärken, selbstbestimmt zu entscheiden und durch Wissen und Selbstbewusstsein grenzüberschreitenden sexuellen Handlungen vorzubeugen (salutogener Ansatz). Zudem: Wie können (pädagogische) Maßnahmen aussehen, die, sofern ein Mensch grenzverletzendes Verhalten erlebt hat, dazu beitragen, dass dieses nicht zu Traumatisierungen führt.

Wir arbeiten intensiv mit Beratungsstellen, Selbstorganisationen und pädagogischen Einrichtungen zusammen. In der Region (Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen) sind wir diesbezüglich sehr gut vernetzt und schätzen die Expertise der entsprechenden Organisationen. Im Projekt erheben wir die Qualifizierungsbedarfe der Praxisprojekte – fragen also nach Lücken, die sie in der Aus- und Fortbildung und Forschung sehen – und entwickeln in Kooperation mit ihnen Angebote. An einer flächendeckenden Forschungslandschaft beteiligen wir uns durch aktuelle vielfältige Vernetzungsaktivitäten, die auf gemeinsame Projekte mit akademischen Partnern und Praxisprojekten zielen und auch neue Publikationsmöglichkeiten beinhalten.

 

Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß
Forschungsprofessur Sexualwissenschaft und sexuelle Bildung
(gefördert im Rahmen der BMBF-Förderlinie Sexualisierte Gewalt in pädagogischen Einrichtungen)
Hochschule Merseburg
FB Soziale Arbeit. Medien. Kultur