EcoEmotion

Shell Ecoemotion Kopfbild
EcoEmotion

Teamfähig und
Interdisziplinär

Das Team Eco-Emotion-HoMe ist ein interdisziplinäres studentisches Projekt unserer Hochschule Merseburg. In diesem Projekt arbeiten angehende Ingenieure, Designer und Wirtschaftswissenschaftler Hand in Hand, mit dem Ziel ein wettkampftaugliches Fahrzeug für den Shell Eco-marathon zu planen und anschließend selber zu bauen.

Aktuelles

Neue Facebook-Seite

Wir haben unsere Facebook-Seite aktualisiert!

Sowohl über virtuelle als auch persönliche Besuche würden wir uns sehr freuen. :)

www.facebook.com/Eco-Emotion-1802594119958645/

PS: Liken nicht vergessen! ;)

Kontakt

Team EcoEmotion
Büro/Teamraum: +49 3461 46-2511
E-Mail: team-eco(at)hs-merseburg.de

betreuender Professor
Herr Prof. Dr.-Ing. Rolf Kademann
E-Mail: rolf.kademann@hs-merseburg.de

Teamleitung
Heiko Steinfeld
E-Mail: heiko.steinfeld@stud.hs-merseburg.de

 

Unser Fuhrpark

E-Pick Fahrzeug

E-Pick

Der E-Pick ist unser aktuellstes und erstmals alleinig von Studenten der Hochschule Merseburg gefertigte Fahrzeug. Fünf Jahre und über 20 Studenten hat es gebraucht, dieses Schmuckstück zu fertigen. Die nachhaltige Mobilität wurde erreicht durch erneuerbare Rohstoffe. Der Gitterrohrrahmen besteht aus Stahl, der mit nur 20 Kilogramm besonders leicht ist. Die Karosserie wurde aus Holz und laminierten Hanf gefertigt. Sehr effizient sind die Radnabenmotoren und die darauf abgestimmte Steuerung.

Unser Ziel war es, einen urban Prototyp zu bauen, der allen gesetzlichen Anforderungen (StVZO) entspricht. Innovative Verfahren wie 3D-Druck sowie schlichte handwerkliche Kunst zeigen die Vielfalt der Herausforderungen in unserem Team.

NIOS Fahrzeug

NIOS

Die beiden Teams ecoemotion und Fortis Saxonia (TU Chemnitz) haben in einem Gemeinschafttsprojekt Namens Hydrokultur das urbane Experimentalfahrzeug NIOS entwickelt.

Erste Konzepte und Designstudien für den NIOS entstanden im Sommersemester 2008 im Rahmen eines Studienprojektes, betreut von Prof. Bernd Hanisch und Dipl.-Ing. Karl Schikora. Im Jahr 2009 wurde mit der Umsetzung des Projektes begonnen und wurde letztendlich, nach einem Jahr harter Arbeit, im April 2010 bei der AMI als Weltneuheit vorgestellt. Nur einen Monat später gewann der NIOS im Rahmen des Shell Eco-Marathons den begehrten Autodesk Design Award.

Zero Fahrzeug

Zero

Der Zero ist das erste Projekt des Team ecoemotion wie wir es heute kennen, bestehend aus Studierenden der Burg Halle und FH Merseburg. Bei der Formgebung ließen sich die Jung-Designer von der Natur inspirieren. Die äußere Form ist stark an die eines Haies angelegt. Grund dafür ist seine Aerodynamik. Der technische Part wurde vom Ingenieurs-Nachwuchs aus Merseburg übernommen, die das Fahrwerk konstruierten und den Motor einbauten. Bei der Umsetzung des Projektes wurde darauf geachtet, dass ökologisch vertretbare Materialien verwendet wurden. So besteht die Verleidung komplett aus laminierter Seide. Der Überrollbügel wurde aus Balsa-Holz gefertigt. Und der Sitz wurde ebenfalls aus laminierter Seide gefertigt.

Shell Eco-marathon

Logo Shell Eco-marathon

Der Spritspar-Wettbewerb

Der Shell Eco-marathon ist ein jährlich, weltweit stattfindender Spritspar Wettbewerb. Jedes Jahr treffen sich Teams aus der ganzen Welt in Amerika, Europa und Asien und wetteifern mit ihren, in Eigenregie konzipierten, Vehikeln um den niedrigsten Verbrauch.

Zum Shell Eco-Marathon

Shell Eco-Marathon Galerie

Wir über uns

Seit der Gründung unseres Teams, im Jahre 2006, steht der ökologische Gedanke im Vordergrund. Für unsere Fahrzeuge verwenden wir zum größten Teil recyclebare Materialien, wie Holz und laminierte Naturfasern.

In Zusammenarbeit mit Partnern aus der freien Wirtschaft und einigen engagierten Professoren und Hochschulmitarbeitern, welche unser Projekt unterstützen und betreuen, wird es uns ermöglicht, unsere Ideen zu verwirklichen.

Die besondere Herausforderung, welcher sich unsere Mitglieder stellen müssen, liegt in der Kommunikation mit anderen Fachbereichen. Es müssen immer wieder Kompromisse zwischen Design und Technik gefunden werden, dadurch erlangt jedes Mitglied Verständnis für die jeweils andere Seite. Dieses Projekt ist eine ausgezeichnete Möglichkeit für jeden, seine Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen und eine Sichtweise auf andere Fachbereiche zu entwickeln.

Firmen und Institutionen

Firmen und Institutionen

  • Netzwerksbildung und -betreuung
  • Produkt- und Technologieentwicklung
  • uvm.
  • technische Spezialtextilien im Automobilbau
  • Bereitschaft, flexibel und zuverlässig auf Kundenwünsche einzugehen
  • Umsetzung von Erfahrungen in Innovationen
  • Konzeption und Konstruktion
  • Schweißen
  • uvm.
  • Schneiden mit dem Wasserstrahl
  • Zuschnitte im 2 bzw 5 Achs-Bereich
  • Microcutting
  • Holzhandel
  • Holzimport
  • NetzwerkHolz
  • CNC-Fräsbearbeitung vom Einzelteil bis zur Serie
  • Präzissionsgleitschleifen
  • uvm.
  • Fachkompetenz im Elektromaschinenbau und Schweißtechnik
  • Reparatur und Service von Eletromaschinen
  • Verkauf von u.a. Antriebstechnik

Firmen und Institutionen 2

  • Produktion von Saugaufbauten auf 2,3 und 4-Achs Fahrgestellen
  • stationäre Sauganlagen
  • kundenspezifische Lösungen
  • Entwicklung des "X-CODE"
  • Hydraulik-Sofortservice
  • uvm.
  • Kosteneffiziente Wabenkerne
  • Wabenkern-Sandwich-Materialtechnologien zur Minimierung von Gewicht und CO2-Emmisionen
  • uvm.
  • Dienstleister für Fahrsicherheitstraining im Raum Halle-Leipzig
  • intensive Ausbildung, regelmäßige Fortbildung und systematische Praxiskontrolle der Trainer
  • Von Fachleuten entwickelte Trainingsabläufe und Trainingsinhalte
  • die moralische Unterstützung der Studierenden
  • die Förderung studentischer Projekte
  • die Organisation von Veranstaltungen
  • Wir fertigen Kolben aller Art
  • Wir führen eine reichhaltige Auswahl an Kolbenringen
  • Event Marketing
  • Werbemittel
  • uvm.

Weitere Projekte

Nach oben