Soziale Arbeit.Medien.Kultur

Kopfbild Soziale Arbeit. Medien. Kultur
Soziale Arbeit.Medien.Kultur
Fachbereich

Das Vermögen, das Mögliche wirklich werden zu lassen.

Wenn Sie Interesse an der Arbeit mit unterschiedlichen Menschen und Zielgruppen haben, dann sind Sie auf dieser Seite richtig.

Der Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur (SMK) zeichnet sich durch ein altersgemischtes Kollegium aus, welches methodisch-didaktisch versiert, praxisnah und motiviert ist. Die Kolleginnen und Kollegen besitzen sowohl einen künstlerischen Hintergrund als auch Berufserfahrungen in sozialen und kulturellen Arbeitsfeldern.

Aktuelle Bezüge stellen die Praktikerinnen und Praktiker als wechselnde Lehrbeauftragte her, indem sie Fragestellungen aus ihrem Arbeitsalltag in die Seminarräume bringen.

In kleinen Seminargruppen werden Ihnen die Studieninhalte anwendungsorientiert nahe gebracht, damit Sie gut gerüstet in die Berufswelt starten können.

 

 

Aktuelles

Herzlichen Glückwunsch an die Preisträgerinnen des Lehr- und Sonderpreises 2021

16.11.2021, Soziale Arbeit.Medien.Kultur

Der Lehrpreis für digitale Lehre der Hochschule Merseburg geht dieses Jahr an Esther Stahl. Für die...

Mehr

Studiengangskonferenzen BASA, KMP, AMKW

02.11.2021, Soziale Arbeit.Medien.Kultur

Die diesjährigen Studiengangskonferenzen finden am Mittwoch, den 10.11.2021 digital statt.

Mehr

Veranstaltungsverzeichnis Wintersemester 2021/22 Online

03.09.2021, Soziale Arbeit.Medien.Kultur

Das neue Veranstaltungsverzeichnis des Fachbereichs SMK für das Wintersemester 2021/22 ist jetzt als...

Mehr

Veranstaltungen

Onlineberatung Angewandte Sexualwissenschaft

Soziale Arbeit.Medien.Kultur
14:00 bis 15:00 Uhr
Webmeeting

Onlineberatung Angewandte Sexualwissenschaft

Soziale Arbeit.Medien.Kultur
12:00 bis 13:00 Uhr
Webmeeting

Onlineberatung Angewandte Sexualwissenschaft

Soziale Arbeit.Medien.Kultur
09:00 bis 10:00 Uhr
Webmeeting

Warum im Fachbereich Studieren?

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube an den Betreiber in die USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Interview Professor Jens Borchert Fachberatung Hochschule Merseburg

Warum im Fachbereich Studieren?

Es gibt viele Gründe am Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur zu studieren.

Professor Jens Borchert berichtet über die Studiengänge im Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur.

Unsere Studiengänge

Bachelorstudiengänge

Masterstudiengänge

Unsere Werkstätten

Zu den Künstlerischen Werkstätten des Fachbereichs gehören

  • Video und Filmwerkstatt
  • Musik- und Audiowerkstatt
  • Fotografiewerkstatt
  • Theaterwerkstatt
  • Druck-, Mal- und Zeichenatelier

Dekanat des Fachbereichs

Prof. Dr. Erich Menting
Dekan des Fachbereichs SMK
Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß
Studiendekan des Fachbereis SMK; Studiengangsleitung MA Sexologie
Roswitha Klünder
Sekretärin
Raum: Hg/G/3/24
Telefon: +49 3461 46-2204
Cordula Pagel
Sekretärin
Raum: F/3/02
Telefon: +49 3461 46-2232
Antje Robitzsch
Sekretärin
Raum: Hg/G/3/23
Telefon: +49 3461 46-2203
Julia Schubert
Dekanatsreferentin
Raum: Hg/F/3/02

Fachschaftsrat

Der Fachschaftsrat (FSR) ist die Vertretung der Studierenden des Fachbereiches SMK. Wir vertreten eure Interessen gegenüber dem Fachbereich, den Lehrenden sowie der Hochschule. Außerdem sind wir oft die ersten Ansprechpartner*innen der Lehrenden und des Personals und möchten euch die Prozesse und Entscheidungen im Fachbereich und an der Hochschule transparent machen. Wir stehen euch gern bei Fragen und Anliegen zur Verfügung und freuen uns auf eure Ideen.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie hier.

Beschwerdestelle

Wir sind daran interessiert, dass wir im Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur und an der Hochschule Merseburg gut zusammenarbeiten, sich alle Beteiligten gut einbringen, entfalten und entwickeln können und Sie gut und erfolgreich, mit Begeisterung und Vergnügen bei uns studieren.

Bei Fragen oder direkt Beschwerden nehmen Sie gern – vertraulich – mit uns oder einer/einem von uns Kontakt auf! Wir werden alles dafür tun, dass Ihnen aus Ihrer Beschwerde keinerlei Benachteiligungen erwachsen.

weiter zur Beschwerdestelle

Nach oben