Leben

Leben an der Hochschule Merseburg
Leben an der Hochschule Merseburg

Neben dem Studium gibt es auch Freizeit

Neben der akademischen Ausbildung an der Lehr- und Forschungsanstalt selbst gibt es ja noch das Leben vor, zwischen und vor allem nach der Vorlesung.
Dabei kann es durchaus von Vorteil sein, die Öffnungszeiten der Studentenclubs zu kennen. Oder den Mensaspeiseplan. Und natürlich über Sportangebote, die interessantesten Freizeitmöglichkeiten und Adressen der Stadt Merseburg oder das Studentenwerk Bescheid zu wissen.

Hochschulsport

Neben den obligatorischen Sport- und Fitnessmöglichkeiten auf dem Campus, die unter anderem mit einem modernen Hartplatz, einem Kraftraum, einem Judo- und Gymnastiksaal sowie vielfältigen Geräten für verschiedene Sportarten aufwarten, gibt es an der Hochschule Merseburg ein umfassendes Programm an Kursen und weiteren Sportangeboten. Dabei unterscheidet sich das Angebot der Hochschule Merseburg vor allem in einen Punkt von anderen Hochschulsportangeboten: in der Vielfalt. Bei uns finden Sie sicher Ihren Lieblingssport, ob im Team oder im Einzel.

Zu den Angeboten des Hochschulsports
Wärmi der Club

Studierendenclubs

Alchimistenfalle e. V. | Im Jahr 2002 wurde dieser Club zum besten Studentenclub Deutschlands gekürt. Er hat sich auf Motto-Partys spezialisiert und richtet außerdem traditionell die größte Männertagsfeier der Stadt Merseburg aus.
www.alchimistenfalle.de

Wärmetauscher e. V. | Wer es etwas ruhiger mag, entspannen, pokern oder kickern möchte, ist hier an der richtigen Stelle. Aber natürlich wissen die Jungs und Mädels vom Wärmi mit Live-Musik auch, wie eine richtige Party gefeiert wird.
www.waermi.de

Domstraße 2 e. V. steht für eine alternative Kulturszene in Merseburg. Egal ob Konzerte, Partys, Lesungen, Filmeabende oder Podiumsdiskussionen: der Verein möchte eine Plattform für Studierende bieten, eigene Ideen in Merseburg umzusetzen. Menschen verschiedenster Gruppen soll so ein breites Spektrum an kulturellen Veranstaltungen geboten werden.
www.domstr2.com

Merseburger Elferrat e. V. organisiert jedes Jahr den Hochschulfasching in Merseburg. Der Verein freut sich über kreative Köpfe für die Veranstaltungsorganisation oder interessierte Studierende mit vielfältigen Talenten für die Bühne!
www.elferrat-merseburg.de

REAKTOR e. V. | Freunde des gepflegten Abzappelns kommen hier bei einem bunten Musik-Mix von Indie bis Techno voll auf ihre Kosten.
www.reaktor-merseburg.de

Studentengemeinden

Die studentische Glaubensgemeinschaft der Hochschule Merseburg trifft sich dienstags (evangelische Studentengemeinde) und mittwochs (katholische Studentengemeinde) um 19:00 Uhr in den Räumen der ESG in der Hälterstraße 30 (Seiteneingang).

Die ESG | Die Geschichte der ESG Merseburg ist fast so lang wie die Geschichte der Hochschule. 1958 wurde sie von vier Studierenden gegründet und ist seitdem eine sehr aktive und lebendige Gemeinschaft auf dem Campus: Studierende, Nichtstudierende, Mitarbeitende der Hochschule und Interessierte. Wir engagieren uns für Gerechtigkeit, Frieden, die Bewahrung der Schöpfung und wir beten für die Hochschule und alle, die hier tätig sind, für die Stadt und unsere Welt. Geleitet wird die ESG derzeit von der Hochschul- und Studierendenseelsorgerin und den gewählten Vertrauensstudent/-innen.
http://web.hs-merseburg.de/~wwwesg/

Die KSG | Wir sind eine kleine Gemeinschaft aus Studierenden und ehemaligen Studierenden, Menschen wie du und ich. Wir mögen es, gemeinsam zu essen und zu trinken und uns über Gott und die Welt zu unterhalten. Manchmal gibt es viel zu lachen. Ab und an werden wir dabei auch tiefgründig, stellen Fragen, die uns auf der Seele brennen und suchen gemeinsam nach einer Antwort.
http://web.hs-merseburg.de/~ksg4you/

Merseburg

Über tausend Jahre Geschichte machen Merseburg zu einer der ältesten Städte in Sachsen-Anhalt. „Mutter der mitteldeutschen Städte“ hat Bischof Thietmar von Merseburg (1009 – 1018) sie sogar genannt. Bereits in seiner Bibliothek müssen sich auch die berühmten Merseburger Zaubersprüche befunden haben, die älteste althochdeutsche Handschrift mit heidnischem Inhalt.

Zur Webseite von Merseburg

Leben in Merseburg

Merseburg besitzt einen reichen kulturellen Schatz: einerseits eine Vielzahl sehenswerter kultureller Highlights von nationalem und regionalem Rang, andererseits eine engagierte und aktive Bürgerschaft in diesem Bereich. Dieser Schatz soll in den kommenden Jahren stärker als bisher zu einem Motor der Stadtentwicklung werden. Deshalb haben die Stadt Merseburg und die Willi-Sitte-Galerie ein Projekt mit dem Titel „Kulturschatz Merseburg“ aufgelegt, das über das Programm Sachsen-Anhalt REGIO unterstützt und vom Merseburger Innovations- und Technologiezentrum begleitet wird.

Der Merseburger Dom und das Renaissance-Schloss im älteren Teil der Stadt bieten ein einmaliges architektonisches Ensemble und dazu einen großartigen Blick über die Saale. Jeweils am zweiten Juni-Wochenende nehmen die Bürger*innen dieses Ensemble zum Merseburger Schlossfest in Besitz: rund 20.000 Besucher*innen erleben jedes Jahr ein buntes Programm mit historischem Markt, Familien- und Vereinsfest und großem Umzug.

Großes bürgerschaftliches Engagement und aktive Vereine bereichern das gesellschaftliche Leben in Merseburg. Studierendenclubs und studentische Initiativen bieten das gesamte Jahr über die Möglichkeit, eigene Ideen umzusetzen und das kulturelle Leben mitzugestalten.

Wen die mitteldeutsche Kunstszene und die wechselvolle Geschichte der Region interessiert, der besucht das Kulturhistorische Museum, die Willi-Sitte-Galerie, das Kunsthaus Tiefer Keller, das Deutsche Chemie-Museum, den Luftfahrt- und Technik-Museumspark oder die Kunststiftung ben zi bena. Ein Besuch des Petriklosters sollte auch auf dem Kulturprogramm stehen, denn der Förderkreis Klosterbauhütte bietet mit zahlreichen Veranstaltungen einen wunderbaren Blick in die Historie von Merseburg.

Für Kinofans gibt es das zentral gelegene Domstadtkino. Jährlicher Höhepunkt sind die DEFA-Filmtage, bei denen bekannte und beliebte Filme gezeigt werden und Filmfans in Erinnerungen schwelgen lassen.

Das Neueste aus dem Universum präsentieren die Veranstaltungen des Planetariums, das sich ebenfalls nicht weit vom Zentrum am Gotthardteich befindet.

Wer es sportlich mag, kann sich in Merseburg auf sein Rad schwingen und den Saaleradweg in Richtung Halle oder Naumburg erkunden. Für das sportliche Gemeinschaftsgefühlt gibt es den traditionellen Neujahrslauf, die Sportgala und den Benefizlauf. Bei Regenwetter laden Schwimmhalle und Bowlingcenter zu sportlicher Betätigung ein.

Und damit bei so vielen Möglichkeiten das studentische Budget nicht zu sehr strapaziert wird, begrüßt die Stadt Studierende, die ihren Hauptwohnsitz nach Merseburg verlegen, mit einer Wohnsitzprämie.

Zur Wohnsitzprämie

Halle - Kleine Ulli (Foto: Thomas Ziegler)

Halle an der Saale

Nur 16 km nördlich von Merseburg liegt die Stadt Halle. Ansiedlungen von Unternehmen wie Envia, DELL, Coca Cola oder regionalen Firmen wie Kathi Backmischungen sind unter anderem durch eine Top-Infrastruktur mit Flughafen und zügiger Autobahnanbindung an die A9 und A 14 gewährleistet. Die hohe Dichte an Studenten hat den positiven Nebeneffekt, dass auch die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung nicht zu kurz kommen. Neben gemütlichen Studentenclubs, Bars und Konzertlocations sind zum Beispiel Ausstellungen und Partys der Studenten der renommierten Kunst- und Design-Hochschule „Burg Giebichenstein“ ein Besuchermagnet. Im kulturellen Bereich ist auch die Anwesenheit der Anstalten des MDR-Hörfunk, wie Sputnik, Jump oder Radio Figaro spürbar. Konzertreihen wie „Woman in Jazz“ und Konzerte andere Musiker sorgen für Abwechslung und frischen Wind an der Saale

Internetauftritt der Stadt Halle

Leipzig

Das rund 30 km entfernte Leipzig ist aufgrund seiner Lage und der traditionsreichen Messegeschichte seit jeher als Handels- und Industriestadt. Leipzig zählt heute zu den wichtigsten Wirtschaftsstandorten im Osten Deutschlands. Die hervorragende Infrastruktur mit Autobahnen und dem Flughafen Leipzig/Halle und die Nähe zu den osteuropäischen Ländern sorgen für die Ansiedlung international renommierter Unternehmen wie der DHL, Amazon, BMW oder Porsche. Auch in Sachen Freizeitgestaltung ist Leipzig sehr lebendig: Sightseeing, Völkerschlachtdenkmal, Oper, historisches Stadtzentrum mit Alter Börse oder Rathaus - es gibt viel zu sehen. Der Leipziger Zoo, Parks und Wasserwege oder Cafés laden zum Entspannen ein. Und wenn es dunkel wird, beginnt die Stadt in den Szenevierteln Südvorstadt, Connewitz, Plagwitz oder Schleußig zu pulsieren. Neben Programmkinos, Konzertangeboten oder Bars kann Leipzig mit einem musikalisch breit gefächerten Angebot an Clubs aufwarten. Ob einem der Sinn nach Jazz, Rock, Pop, Dark Wave oder den Spielarten der elektronischen Musik steht: fast jeden Tag und vor allem am Wochenende bietet sich eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Internetauftritt der Stadt Leipzig

Bad Lauchstädt

Wie vor 200 Jahren begrüßt das Goethe-Theater Bad Lauchstädt Theater- und Opernfreunde, die dem idyllischen Landstädtchen und seiner großen Tradition als Goethestadt die Ehre eines Besuches erweisen. Begeben Sie sich auf die Spuren Goethes und erleben Sie die Welt der Kunst und des Theaters in einer einzigartigen Synthese aus Architektur, Gartenkunst und Kulturgeschichte.

Goethe-Theater Bad Lauchstädt
Nach oben