Deutschlandstipendium

Deutschlandstipendium

Zusätzlich 300 Euro pro Monat

Das Deutschlandstipendium fördert begabte und engagierte Studierende mit 300 Euro pro Monat. Der Bund übernimmt 150 Euro, die zweite Hälfte stiften Wirtschaft oder private Geldgeber. Das Stipendium wird weder auf das Einkommen noch an das BAföG angerechnet.

Deutschlandstipendien feierlich übergeben

32 Deutschlandstipendien konnten zum Wintersemester 2023/24 an Studierende der Hochschule Merseburg vergeben werden. Bei der feierlichen Vergabe am 25. Oktober 2023 kamen Förderer sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten zusammen. Nach der Vergabe der Stipendien blieb Zeit zum Netzwerken, um sich näher kennenzulernen und über berufliche und persönliche Interessen und Ziele auszutauschen.

Viele Studierende leisten schon in jungen Jahren Herausragendes: Das Deutschlandstipendium des Bundesforschungsministeriums fördert sie und möchte neben dem Studium Raum für Engagement und persönliche Entwicklung geben. Die Hochschule Merseburg unterstützt dieses Anliegen und wirbt jedes Jahr um die 30 neue Stipendien ein. Bei der Vergabe der Stipendien sind nicht nur hervorragende fachliche Leistungen sowie persönliche Umstände ausschlaggebend, sondern auch soziales und gesellschaftliches Engagement – an der Hochschule oder außerhalb.
 

Bestenförderung ist wichtiges Anliegen

Seit dem Start des Programms 2011 wurden an der Hochschule Merseburg 348 Deutschlandstipendien verliehen. Bereits über 50 Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen aus dem Netzwerk der Hochschule Merseburg haben seitdem ein oder mehrere Deutschlandstipendien gestiftet. Das kontinuierliche Engagement der Unternehmen zeigt, wie vertrauensvoll und eng die Zusammenarbeit zwischen der regionalen Wirtschaft und der Hochschule ist.

„Wir sind stolz, dass wir erneut über 30 Studierende mit einem Deutschlandstipendium auszeichnen und unterstützen konnten. Das Stipendium ist ein wichtiges Instrument, um Studierende für ihre Leistungen und ihr Engagement zu würdigen und ihnen durch 300 Euro monatliche Förderung auch Freiräume fürs Studium zu verschaffen“, betont Prof. Dr. Markus Krabbes, Rektor der Hochschule Merseburg.

Allerdings wäre all das ohne eine breite Unterstützung nicht machbar. Deswegen hat er sich bei allen Stiftern für deren oft jahrelanges Engagement und das damit verbundene Vertrauen in den Nachwuchs und in die Hochschule bedankt: „Mit Ihrem finanziellen Einsatz investieren Sie in die Zukunft der Studierenden und natürlich auch der Region. Mindestens genauso wichtig wie die finanzielle Unterstützung ist allerdings, dass das Stipendium Unternehmen und Studierende zum beiderseitigen Vorteil zusammenbringt und miteinander vernetzt“, führt Krabbes weiter aus.

 

 

Glückliche Stipendiat:innen

Nando und Nora

Vergabefeier im Hauptgebäude

Fotos: Vincent Grätsch

Ein Rückblick: Das Deutschlandstipendium 2022

Die glücklichen Preisträger*innen aus dem letzten Jahr

29 Studierende der Hochschule Merseburg haben am 19. Oktober 2022 für das neue Studienjahr ein Deutschlandstipendium erhalten. Bei der feierlichen Vergabe im Foyer der Hochschule waren neben den Stipendiatinnen und Stipendiaten auch Gäste der 22 fördernden Unternehmen vertreten.

Seit dem Wintersemester 2011/12 wurden an der Hochschule Merseburg 316 Deutschlandstipendien verliehen. Bereits über 50 verschieden Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen aus dem Netzwerk der Hochschule Merseburg haben seit 2011 ein oder mehrere Deutschlandstipendien gestiftet.

Hintergrund:

Das Deutschlandstipendium wird seit 2011 vergeben. Die Hochschule Merseburg zählt jedes Jahr zwischen 25 und 30 neue Stipendiat*innen. „Bei der Vergabe ist nicht nur die fachliche Leistung ausschlaggebend, sondern auch gesellschaftliches Engagement – in der Hochschule oder außerhalb“, betont Prof. Markus Krabbes.

An vielen Hochschulen in Deutschland hat das Deutschlandstipendium seit 2011 eine neue Stipendienkultur geschaffen: Allein 2021 förderten die 312 teilnehmenden Hochschulen bundesweit fast 29.000 leistungsstarke und engagierte Studierende mit dem Deutschlandstipendium. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden mit je 300 Euro im Monat unterstützt, wobei private Fördernde und der Bund jeweils die Hälfte beitragen. Seit Beginn des Stipendienprogramms wurden so über 256 Millionen Euro privater Fördermittel mobilisiert. Die Geförderten profitieren oftmals auch von ideellen und vernetzenden Fördermaßnahmen wie Workshops, Seminaren und Mentoring-Programmen.

 

Fördermodalitäten

Wer wird gefördert?

Alle Studierenden der Hochschule können sich dafür bewerben, wenn sie die Regelstudienzeit nicht überschreiten. Berücksichtigt werden erbrachte Leistungen, persönlicher Werdegang, gesellschaftliches Engagement, Bereitschaft zur Verantwortung sowie besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände.

Wie wird ausgewählt?

Jeder Fachbereich bildet eine Vergabekommission. Sie besteht aus:

  • Studiendekan (Vorsitzender)
  • Vorsitzende*r des Prüfungsausschusses
  • Student*in aus Fachbreichsrat

Wie lange wird gefördert?

Das Deutschlandstipendium wird immer zum Wintersemester für zwei Semester vergeben. Nach Ablauf der Förderdauer besteht die Möglichkeit, sich erneut für das Deutschlandstipendium zu bewerben.

Weitere Informationen für Studierende

Bewerben - bis 30. Juni

Die entsprechenden Dokumente und das Bewerbungsformular müssen spätestens am 30. Juni im jeweiligen Dekanat vorliegen.

Das Deutschlandstipendium für Förderende

Das Deutschlandstipendium für Förderer

Liebe Förderinnen und Förderer,
ein Netzwerk der Besten ist die Gelegenheit, um junge Menschen – ungeachtet ihrer Herkunft – als Nachwuchskräfte zu fördern und ihnen den Weg vom Studium in ein erfolgreiches Berufsleben zu ebnen. Sie möchten unsere besten und engagiertesten Studierenden unterstützen? Dann übernehmen auch Sie ein Deutschlandstipendium für hervorragende Studierende der Hochschule Merseburg und damit die Patenschaft über ein Nachwuchstalent! Mit einer Fördersumme von 1.800 Euro können Sie ein Stipendium unterstützen. Der Bund verdoppelt die eingebrachte Summe, sodass eine Studentin oder ein Student mit einer monatlichen Unterstützung von 300 Euro rechnen kann. Nach Ablauf eines Jahres ist die Förderung beendet und wir laden Sie ein, erneut eines oder mehrere Stipendien zu stiften.

Vorteile für Unternehmen / Privatpersonen und Vereine

  • Lernen Sie leistungsstarke, engagierte Studierende kennen und begeistern Sie diese
    frühzeitig für Ihr Unternehmen und die Region.
  • Erhalten Sie wertvolle Impulse, bspw. in Form von interessanten Hochschulprojekten
    oder unternehmensnahen Themen für Abschlussarbeiten von Studierenden.
  • Stärken Sie die Region als Wirtschafts- und Hochschulstandort und erhöhen die
    Standortattraktivität.
  • Setzen Sie sich im Rahmen der ideellen Förderung für die Persönlichkeitsentwicklung
    junger Talente ein.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, sich auch bei ehemaligen Stipendiatinnen und
    Stipendiaten (Alumni) als attraktive Arbeitgeber:innen zu präsentieren.
  • Übernehmen Sie gesellschaftliche Verantwortung, stärken Sie die Stipendienkultur
    in Deutschland und engagieren sich für die Nachwuchsförderung an der Hochschule
    Merseburg.

Auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Deutschlandstipendium finden Sie eine Übersicht der häufig gestellten Fragen:
www.deutschlandstipendium.de

 

Allgemeine Informationen für Fördernde

Actemium Controlmatic Mitte GmbH Schkeuditz | AGCO Hohenmölsen GmbH | Carl-von-Basedow Klinikum Saalekreis gGmbH | Dow Olefinverbund GmbH Böhlen | envia Mitteldeutsche Energie AG Chemnitz | Förderkreis Hochschule Merseburg e.V. | GISA GmbH Halle/S. | GLACONCHEMIE GmbH Merseburg | Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau | InfraLeuna GmbH | Investitionsbank Sachsen-Anhalt | Leipziger Messe GmbH | Leipziger Stadtbau AG | Leuna-Harze GmbH | MIBRAG GmbH Zeitz | Relaxdays GmbH Halle/S. | Saalesparkasse Halle/S. | SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH | Sonotec GmbH Halle/ S. | SWH. Stadtwerke Halle GmbH | Stadtwerke Merseburg GmbH | VDI Halle Bezirksverein und Merseburger Innovations- und Technologiezentrum GmbH

Actemium Controlmatic Mitte GmbH Schkeuditz | Carl-von-Basedow Klinikum Saalekreis gGmbH | Dow Olefinverbund GmbH | Förderkreis Hochschule Merseburg e.V. | Förderkreis MITZ e.V. und Merseburger Innovations- und Technologiezentrum (MITZ) | GISA GmbH Halle/S. | GLACONCHEMIE GmbH Merseburg | InfraLeuna GmbH | Ingenieur- und Handelskammer Halle-Dessau | Investitionsbank Sachsen-Anhalt | Leipziger Messe GmbH | Leuna-Harze GmbH | Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH Zeitz | Plasma Service Europe GmbH Rostock | Relaxdays GmbH Halle/S. | Saalesparkasse Halle/S. | SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH | Stadtwerke Halle/S. GmbH | Stadtwerke Merseburg GmbH | Tilia GmbH Leipzig | Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG

AGCO Hohenmölsen GmbH | Carl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis gGmbH | Dow Olefinverbund GmbH | Förderkreis der Hochschule Merseburg e. V. | GISA GmbH, Halle (Saale) | GLACONCHEMIE GmbH, Merseburg | InfraLeuna GmbH | IHK Halle-Dessau | Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Magdeburg | Leuna-Harze GmbH | MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH, Merseburg | Relaxdays GmbH Halle (Saale) | Saalesparkasse | SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH | SWH. Stadtwerke Halle | Stadtwerke Merseburg | TotalEnergies Raffinerie Mitteldeutschland GmbH, Leuna | VDI e. V. Hallescher Bezirksverein gemeinsam mit Merseburger Innovations- und Technologiezentrum GmbH (mitz) | Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG | Dr. Klaus-Peter Kalk (persönlich)

AGCO Hohenmölsen GmbH | Carl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis gGmbH Merseburg | Dow Olefinverbund GmbH Schkopau | Förderkreis Hochschule Merseburg e.V. | GISA GmbH Halle/S. | GLACONCHEMIE GmbH Merseburg | IHK Halle-Dessau | InfraLeuna GmbH | Investitionsbank Sachsen-Anhalt, Magdeburg | LEUNA-Harze GmbH | MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH Merseburg | KME Mansfeld GmbH Hettstedt | Saalesparkasse Halle/S. | Stadtwerke Halle/S. | Stadtwerke Merseburg | SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH | TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH | VDI e.V. Hallescher Bezirksverein gemeinsam mit Merseburger Innovations- und Technologiezentrum GmbH (mitz) | Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG | Dr. Klaus-Peter Kalk (persönlich)

AGCO Hohenmölsen GmbH |  Carl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis gGmbH Merseburg | eniva Mitteldeute Energie AG Chemnitz | Förderkreis Hochschule Merseburg e.V. | GISA GmbH Halle/S. | GLACONCHEMIE GmbH Merseburg | InfraLeuna GmbH | LEUNA-Harze GmbH | MIDEWA Merseburg | Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH Zeitz | KME Mansfeld GmbH Hettstedt | Saalesparkasse Halle/S. | Sedenius Engineering GmbH Leipzig | Stadtwerke Halle/S. | Stadtwerke Merseburg | SKW Stickstoffwerke Piesteritz | TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH | VDI e.V. Hallescher Bezirksverein gemeinsam mit Merseburger Innovations- und Technologiezentrum GmbH (mitz) | Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG | Dr. Klaus-Peter Kalk (persönlich)

Carl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis gGmbH Merseburg | eniva Mitteldeute Energie AG Chemnitz | GISA GmbH Halle/S. | GLACONCHEMIE GmbH Merseburg | Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau | InfraLeuna GmbH | LEUNA-Harze GmbH | MIDEWA Merseburg | Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH Zeitz | MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH Hettstedt | Saalesparkasse Halle/S. | Sedenius Engineering GmbH Leipzig | Stadtwerke Halle/S. | Stadtwerke Merseburg | SKW Stickstoffwerke Piesteritz | TEHA Querfurt GmbH | TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH | Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG | Dr. Klaus-Peter Kalk (persönlich)

AGCO Hohenmölsen GmbH | Carl-von-Basedow Klinikum Saalekreis gGmbH | Bell Flavors & Fragrances GmbH Leipzig | BGI Biotechpark Gatersleben | enviaM | GISA GmbH | GLACONCHEMIE GmbH Merseburg | Heraeus Holding GmbH Hanau | IHK Halle-Dessau | Leuna Harze | Mitteldeutsche Braunkohlegesellschaft mbH | MIDEWA GmbH | MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH Hettstedt | PURAGLOBE | Saalesparkasse | SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH | Stadtwerke Halle GmbH | Stadtwerke Merseburg |  TEHA Querfurt | TOTAL Raffinerie  | Mitteldeutschland GmbH | Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG

AGCO Hohenmölsen GmbH | Carl-von-Basedow Klinikum Saalekreis gGmbH | Bell Flavors & Fragrances GmbH Leipzig | enviaM | FERCHAU Leipzig | GISA GmbH | Glaconchemie GmbH | Handwerkskammer Halle/S. | Leuna Harze | Mitteldeutsche Braunkohlegesellschaft mbH | MKM  Mansfelder Kupfer und Messing GmbH Hettstedt | PURALUBE Holding GmbH | Saalesparkasse | SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH | Stadtwerke Halle GmbH | Stadtwerke Merseburg | Stadtwerke Zeitz GmbH |  TEHA Querfurt | TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH | Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG | Weißenfelser Handels-Gesellschaft mbH

AGCO Hohenmölsen GmbH | Carl-von-Basedow Klinikum Saalekreis gGmbH | Bell Flavors & Fragrances GmbH Leipzig | enviaM | FERCHAU Leipzig | GISA GmbH | Glaconchemie GmbH | Handwerkskammer Halle/S. | Leuna Harze | Mitteldeutsche Braunkohlegesellschaft mbH | MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH Hettstedt | PURALUBE Holding GmbH | Saalesparkasse | SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH | Stadtwerke Halle GmbH | Stadtwerke Merseburg | Stadtwerke Zeitz GmbH | TEHA Querfurt | TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH | Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG | Weißenfelser Handels-Gesellschaft mbH

AGCO Hohenmölsen GmbH | Bell Flavors & Fragrances GmbH Leipzig | Deutsche Kreditbank AG | enviaM | GISA GmbH | Glaconchemie GmbH | Halloren Schokoladenfabrik AG | Landkreis Saalekreis | Leuna Carboxylation Plant GmbH | Mitteldeutsche Braunkohlegesellschaft mbH | PURALUBE Holding GmbH | Saalesparkasse | SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH | Stadt Merseburg | Stadtwerke Halle GmbH | Stadtwerke Merseburg | Stadtwerke Zeitz GmbH | TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH | Volkswagen AG | Weber Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG

Deutsche Kreditbank AG | envia Mitteldeutsche Energie AG | EPC Engineering Consulting GmbH | GISA GmbH | Glaconchemie GmbH | Halloren Schokoladenfabrik AG | Landkreis Saalekreis | LEUNA-Harze GmbH | Mitteldeutsche Braunkohlegesellschaft mbH | PURALUBE Holding GmbH | Saalesparkasse | SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH | Stadt Merseburg | Stadtwerke Halle GmbH | Stadtwerke Zeitz GmbH | TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH | Volkswagen AG | Weber Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG

AIR LIQUIDE Deutschland GmbH | Deutsche Kreditbank AG | envia Mitteldeutsche Energie AG |  GISA GmbH |  Glaconchemie GmbH |  Halloren Schokoladenfabrik AG |  Handwerkskammer Halle (Saale) |  LEUNA-Harze GmbH |  NMS Schmidt Insolvenzverwaltung |  PURALUBE Holding GmbH |  reQuire consultants GmbH | Saalesparkasse | SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH | Stadt Merseburg | Stadtwerke Halle GmbH | Stadtwerke Zeitz GmbH | TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH | Volkswagen AG | Weber Rohrleitungsbau & Anlagenbau Merseburg GmbH & Co. KG | Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland GmbH

Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG Leipzig | Handwerkskammer Halle (Saale) | InfraLeuna GmbH | LEUNA-Harze GmbH | NMS Schmidt Insolvenzverwaltung Halle | reQuire consultants GmbH Paderborn | Saalesparkasse | Stadt Merseburg | Volkswagen AG Wolfsburg

Denise Hörnicke
Referentin für Alumni- und Beziehungsmanagement
Raum: Ga/0/007
Telefon: +49 3461 46-3900
Nach oben