Schülerlabor Chemie zum Anfassen

Chemie zum Anfassen
MINT-Nachwuchsförderung

Experimentieren - Entdecken - Staunen - Chemie verstehen

Verschiedene Veranstaltungsformate wecken und fördern Forscherdrang sowie Begeisterung für Chemie. Kinder und Jugendliche können ihr Wissen aus dem Chemieunterricht praktisch anwenden und vertiefen. Lehrende werden bei der Gestaltung eines alltagsbezogenen Unterrichts unterstützt.


Eigenständiges Experimentieren und Forschen unter fachkundiger Anleitung | Angebote für Jahrgangsstufen 7 - 12 | Exkursionen | Vorlesungen und Praktika in den Fachbereichen | Förderung leistungsstarker und begabter Schüler*innen | Studien-und Berufsorientierung |

Osterseminar im Schülerlabor

In Vorbereitung auf die Internationale Chemieolympiade (IChO) fand vom 26.03. – 27.03.2024 das Osterseminar im Schülerlabor Chemie zum Anfassen statt.

Die Internationale Chemieolympiade ist ein Wettbewerb, bei dem sich Schülerinnen und Schüler im Lösen theoretischer und experimenteller Aufgaben aus verschiedenen Bereichen der Chemie auf höchstem Niveau mit über 70 Nationen messen. In diesem Jahr findet die IChO vom 21.07. – 30.07. in Riyadh (Saudi-Arabien) statt.

Im Osterseminar konnten die Teilnehmenden experimentelle Erfahrungen auf den Gebieten der organischen Synthesechemie sowie der qualitativen und quantitativen Analytik sammeln. Insgesamt nahmen fünf wissenshungrige Jugendliche aus Sachsen-Anhalt daran teil. Sie nutzten diese Möglichkeit, um sich auf das Auswahlverfahren in Kiel vorzubereiten, bei dem die deutsche Nationalmannschaft für die IChO zusammengestellt wird.

Wir drücken allen Teilnehmenden die Daumen!

Schülerlabor freut sich über eine weitere Spende

Das Schülerlabor "Chemie zum Anfassen" der Hochschule Merseburg freut sich über eine weitere finanzielle Unterstützung. Die Synthos Schkopau GmbH fördert das Schülerlabor in diesem Jahr mit einer Spende in Höhe von 3.000 Euro. Vom VCI gab es im Rahmen seiner Aktion „Pro Chemieunterricht“ weitere 1.000 Euro. Die Gelder wurden größtenteils in neue Experimentiertechnik investiert.

Unter dem Motto „Experimentieren - Entdecken - Staunen - Chemie verstehen“ fördert das Schülerlabor „Chemie zum Anfassen“ seit über 25 Jahren das Interesse an Naturwissenschaften und Chemie. Hierfür werden Jugendlichen ab Klassenstufe 7 verschiedene spannende und alltagsbezogene Veranstaltungsformate, wie Praktika für Schulklassen, Wettbewerbe, Ferienveranstaltungen sowie Angebote zur Begabtenförderung geboten. Möglich sind die Veranstaltungen nur durch zahlreiche Spenden vor allem regionaler Unternehmen.

 

Landesseminar im Schülerlabor

Der Kurs zur Spitzenförderung im Fach Chemie des Landes Sachsen-Anhalt fand vom 20.11. - 22.11.2023 im Schülerlabor„Chemie zum Anfassen“ statt.

Ziel des Kurses ist die Vorbereitung auf Wettbewerbe wie „Chemie - die stimmt“ und die internationale Chemieolympiade (IChO). Einige der Teilnehmenden nutzen den Kurs auch zur Orientierung, ob ein Chemiestudium nach dem Abitur infrage kommt.

In diesem Jahr kamen insgesamt 20 Nachwuchs-Chemiker aus Halle, Magdeburg, Naumburg und Hohenmölsen an die Hochschule. Sie haben sich bereits bei Chemiewettbewerben durch herausragende Leistungen bewährt und sind mögliche Kandidaten für die deutsche Nationalmannschaft zur internationalen Chemieolympiade.

Zu den praktischen Aufgaben gehörten die qualitative Analyse sowie die Synthese einer Komplexverbindung mit anschließender Bestimmung der quantitativen Zusammensetzung.

Unterstützung erhalten die Jugendlichen zusätzlich von Studenten der Universitäten Halle (Saale) und Leipzig. Das Ministerium für Bildung Sachsen-Anhalt fördert die Veranstaltung finanziell.

 

Wissenschaftlich-praktische Arbeit (WpA) im Schülerlabor

Seit Oktober führen die beiden Schüler Lennart und Robert bei uns eine wissenschaftlich-praktische Arbeit, kurz WpA, durch. Die zwei Chemieinteressierten einer 10. Klasse des Georg-Cantor-Gymnasiums Halle (Saale) setzen sich dabei mit der oxidativen Alterung von Laborchemikalien auseinander. Die praktischen Arbeiten finden bis zum Mai 2024 im Schülerlabor und in der Arbeitsgruppe um Professor Rödel statt.

Die WpA soll Erkenntnisse zur Haltbarkeit von Laborchemikalien liefern und so einen wichtigen Beitrag zur Herstellung und Lagerung organischer Stoffe leisten.

Chemkids im Schülerlabor

Der Experimentalwettbewerb Chemkids ist ein länderübergreifender Wettbewerb und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4 bis 8 in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Das Motto der diesjährigen Chemkids-Hausaufgabenrunde war Rundis Zuckerlabor. Zu den Aufgaben gehörten unter anderem der Nachweis von Zucker in Softdrinks, die Bestimmung des Zuckergehalts über die Dichte und weitere spannende Herausforderungen rund um das Thema Zucker, die es zu lösen galt.

Die besten Schülerinnen und Schüler aller Bundesländer durften vom 11.10. – 13.10.23 am dreitägigen Praktikum im Schülerlabor Chemie zum Anfassen teilnehmen. Der Aufenthalt an der Hochschule Merseburg war für die Wettbewerbs-Sieger Preis und Auszeichnung zugleich. Hier hatten sie die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu messen und auszutauschen.

In 2er-Teams experimentierten die jungen Chemiker zu den Themen Säuren und Basen im Alltag,Ionennachweise sowie Herstellung von Seifen und Kosmetikprodukten. Dabei wurden erste Einblicke in wissenschaftliches Arbeiten und Experimentieren vermittelt. Ergänzend zum Praktikum fand im Hörsaal der Hochschule eine Vorlesung zum Thema „Kunst kommt von Können – Was Kunststoffe alles leisten mit Prof. Langer statt.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem Besuch im Planetarium, einer Führung durchs Deutsche Chemiemuseum und bei Sport und Spaß im Bowlingcenter.

Experimentiertag im Schülerlabor

Im Rahmen des Science Camps des Projektes Feminin quer durchs Land experimentierten junge Frauen am 08.08. im Schülerlabor “Chemie zum Anfassen“ und führten zum Thema „Säuren und Basen im Alltag“ verschiedene Versuche und Experimente durch.

Dazu gehörte unter anderem die Herstellung natürlicher Säure-Base-Indikatoren. Herauszufinden war, ob Farbstoffe verschiedener Pflanzenmaterialien wie Blüten, Blätter, Früchte und Gemüse als pH-Indikatoren verwendet werden können. Des Weiteren wurden die sauren und basischen Eigenschaften verschiedener Stoffe aus dem Alltag untersucht.

Schülerlabor bekommt eine Spende

Im Schülerlabor "Chemie zum Anfassen" der Hochschule Merseburg wird seit über 20 Jahren langfristig das Interesse an Naturwissenschaften, insbesondere  an Chemie, gefördert.

Dazu wird für Jugendliche ab Klassenstufe 7 ein vielfältiges Portfolio an spannenden und alltagsbezogenen Veranstaltungsformaten angeboten. Dazu gehören neben den Schülerpraktika für Schulklassen u.a. Wettbewerbe, Begabtenförderung, Berufsorientierung und Feriencamps. All das ist nur durch zahlreiche Spenden vor allem regionaler Unternehmen realisierbar.

Zu den Unternehmen, die seit Jahren das Schülerlabor unterstützen, gehört auch die InfraLeuna GmbH. Dank der Initiative "Pro Chemieunterricht" stockt die NORDOSTCHEMIE die Summe jährlich auf.

Danke an die Unterstützer

Sommercamp - Begabtenförderung

Vom 10.07. – 14.07. trafen sich junge Nachwuchschemiker*innen im Schülerlabor “Chemie zum Anfassen" zum Sommercamp Chemie des Landes Sachsen-Anhalt.

Insgesamt zehn Teilnehmer*innen experimentierten eine Woche lang im Labor zu unterschiedlichen Alltagsthemen und führten dabei unter anderem Versuche zu den Themen biobasierte Kunststoffe als alternative Werkstoffe, Maßanalyse, Säuren und Basen im Alltag sowie zur Herstellung von Kosmetikpflegeprodukten und Analyse von Seifen durch.

Das Sommercamp versteht sich als außerunterrichtliche Form der Begabtenförderung. Die Teilnehmenden arbeiten in Teams. Experimentelle Fähigkeiten können dadurch erweitert und verbessert werden.

 

Experimentierstrecke zur Langen Nacht der Wissenschaften

Auch das Schülerlabor „Chemie zum Anfassen“ war am 07.07. zur Langen Nacht der Wissenschaften in Halle  vertreten und begeisterte mit einer Experimentierstrecke für Kinder kleine und große Chemiefans.

So wurde beispielsweise der Betrieb einer Brennstoffzelle mit erneuerbarer Energie anhand eines Modells anschaulich demonstriert. Mit einer Vakuumglocke wurde zudem untersucht, ob sich Schall in einem Vakuum ausbreiten und man somit Geräusche im Weltraum hören kann und wie ein Wetterballon funktioniert. Passend zum Thema „Unser Universum“ hatten Besucher*innen sogar die Möglichkeit, den Sternenhimmel  über Halle mit Hilfe von Rotkohlsaft und Alltagschemikalien malerisch zu gestalten und ein defektes elektrisches Bauteil auf einer Weltraummission zu reparieren. Hierfür musste die elektrische Leitfähigkeit verschiedener Materialien geprüft werden.

Bei den Jüngsten hinterließ die Papierchromatografie einen bleibenden Eindruck. Die Kleinsten konnten sich im Trennverfahren selbst ausprobieren und ihren eigenen Farbverlauf gestalten.

 

“Chemie - die stimmt“ – länderübergreifender Wettbewerb

Die 3. Runde von „Chemie die stimmt“ fand in diesem Jahr vom 13.06. – 16.06. im Schülerlabor Chemie zum Anfassen statt. Hier nahmen Teilnehmer*innen der Klassenstufen 9 und 10 an verschiedenen Aufgabenseminaren teil, absolvierten praktische und theoretische Klausuren und bekamen erste Einblicke in den Studienalltag vermittelt.

Über ein gelungenes und abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit Sport und gemeinsamen Abendessen kamen die Teilnehmenden ins Gespräch und lernten sich gegenseitig kennen. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen Vortrag von Prof. Kirbs zum Thema „Klimawandel aus naturwissenschaftlicher Sicht“.

Der Wettbewerb umfasst vier Stufen: Angefangen mit einer ersten Hausaufgabenrunde mit altersgerechten Aufgaben zum Knobeln, Recherchieren und Experimentieren geht er über in die Landesrunden. Hier können die Teilnehmenden andere naturwissenschaftlich interessierte Gleichaltrige treffen und erhalten erste Einblicke in aktuelle Themen der Chemie. In den länderübergreifenden 3. Runden messen sich die Leistungsstärksten nicht nur in der Kategorie "Theorie", sondern haben auch die Gelegenheit, sich in Teams im Labor auszuprobieren. Diese 3. Runde findet zeitgleich in Merseburg, Rostock und Münster statt. Das Schülerlabor „Chemie zum Anfassen“ betreute in diesem Jahr die insgesamt 39 Teilnehmer*innen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In dieser Runde konnten sich die Teilnehmer*innen für das bundesweite Finale (4. Runde) in Leipzig qualifizieren.

Der Wettbewerb bietet einen Einstieg in die Internationale Chemie-Olympiade (IChO).

Praxisnahe Vermittlung von Unterrichtsstoff

Das Schülerlabor ist eine Initiative der Hochschule Merseburg und des Vereins Sachzeugen der Chemischen Industrie e.V..Seit 1997 unterstützt es Lehrende bei der praxisnahen Vermittlung von MINT-Unterrichtsstoff und fördert besonders Interessierte und Begabte. Die Angebote verstehen sich als Beitrag zur Beseitigung des Fachkräftemangels im MINT-Bereich und zur Studierendengewinnung.
 

Moderne Labore und ein qualifiziertes Betreuerteam bieten Schülerinnen und Schülern aus Sekundarschulen und Gymnasien im Klassenverband, in Kursen oder Arbeitsgemeinschaften beste Bedingungen.

Die zielgruppenorientierten Veranstaltungen reichen von Praktika über Vorlesungen bis hin zu Exkursionen. Von Lehrenden und den über 160.000 Schülerinnen und Schülern gibt es stets positive Resonanz (siehe unser Gästebuch).

Das Schülerlabor ist Mitglied des Netzwerkes der außerschulischen Lernorte in Sachsen-Anhalt Na LoS!

 

 

Kontakt

Hochschule Merseburg
Chemie zum Anfassen
Hg/C/1/16
Eberhard-Leibnitz-Straße 2
06217 Merseburg

Ansprechpartner

Dr. Eileen Bette - Koordinatorin
       eileen.bette@hs-merseburg.de
       03461 - 462161
Dr. Christian Dressel - fachliche Betreuung
       christian.dressel@hs-merseburg.de
       03461 - 462031

Chemie zum Anfassen - Angebote

Aktuelles und Veranstaltungen

Aktuelles

Osterseminar im Schülerlabor

27.03.2024, Schülerlabor - Chemie zum Anfassen

In Vorbereitung auf die Internationale Chemieolympiade (IChO) fand vom 26.03. – 27.03.2024 das…

Mehr

Landesseminar im Schülerlabor

28.11.2023, Schülerlabor - Chemie zum Anfassen

Der Kurs zur Spitzenförderung im Fach Chemie des Landes Sachsen-Anhalt fand vom 20.11. - 22.11.2023

Mehr

Wissenschaftlich-praktische Arbeit (WpA) im Schülerlabor

02.11.2023, Schülerlabor - Chemie zum Anfassen

Seit Oktober führen die beiden Schüler Lennart und Robert bei uns eine wissenschaftlich-praktische…

Mehr

Gästebucheinträge

Afra zu Besuch im Schülerlabor

08.05.2024, Gästebuch Schülerlabor

Im Rahmen des Chemie-additum II unserer Schule, dem Landesgymnasium Sankt Afra, besuchten wir,…

Mehr

Chemie Leistungskurs Droyßig

02.04.2024, Gästebuch Schülerlabor

Es war sehr sehr schön. Wir haben viele gute Tipps bekommen. Die Vorbereitung war einwandfrei und…

Mehr

Osterseminar des eLeMeNTe e.V.

27.03.2024, Gästebuch Schülerlabor

Zur Förderung von besonders begabten sachsen-anhaltinischen Schüler:innen und zur Vorbereitung…

Mehr

Förderer und Unterstützer

Das Schülerlabor lebt nachhaltig Dank guter Ideen, engagierter Mitwirkender und der finanziellen Unterstützer aus Industrie, von Institutionen und Vereinen. Wir danken allen sehr herzlich, die uns unterstützen.

Dow Olefinverbund GmbH  

InfraLeuna GmbH

DOMO Caproleuna GmbH

MIBRAG mbH 

BYK-Chemie GmbH

TotalEnergies Raffinerie Mitteldeutschland

Synthos Schkopau GmbH

Leuna Harze GmbH

LCP Leuna Carboxylation Plant GmbH

Mibe Arzneimittel GmbH

Verband der Chemischen Industrie e. V./ Landesverband Nordost

Industrie- Marketing-Club Mitteldeutschland zu Halle e. V.

 

 

Ministerium für Bildung Sachsen-Anhalt

Landesschulamt Sachsen-Anhalt

Förderverein Chemieolympiade e. V.

Merseburger Innovations- und Technologiezentrum GmbH

Saalesparkasse Halle (Saale)

Schnelleinstieg

Nach oben