Berufungsmonitor

Berufungsmonitor

Der Berufungsmonitor informiert über den aktuellen Stand der laufenden Berufungsverfahren an der Hochschule Merseburg.

Laufende Berufungsverfahren

Kultur- und Sozialphilosophie

am Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur (SMK)
1. Phase: Ausschreibung der Professur

Stellenausscheibung: Link


Signale und Systeme

am Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften (INW)
3. Vorträge, Lehrprobe, persönliche Gespräche und Beschluss zur Listenfähigkeit der Bewerberinnen und Bewerber


Bildungswissenschaften

am Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur (SMK)
3. Phase: Vorträge, Lehrprobe, persönliche Gespräche und Beschluss zur Listenfähigkeit der Bewerberinnen und Bewerber


Methoden der empirischen Sozialforschung

am Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur (SMK)
4. Phase: Begutachtung


Recht für Soziale Arbeit, Medien und Kultur

am Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur (SMK)
4. Phase: Begutachtung


Kulturmanagement

am Fachbereich Soziale Arbeit.Medine.Kultur
4. Phase: Begutachtung


Konstruktionstechnik

am Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften (INW)
4. Phase: Begutachtung


Strömungsmechanik

am Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften (INW)
5. Phase: Gremienphase


Theoretische Informatik

am Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften (INW)
6. Phase: Ruferteilung und Berufungsverhandlungen


Angewandte Medieninformatik

am Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften (INW)
6. Phase: Ruferteilung und Berufungsverhandlungen


Kulturgeschichte

am Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur (SMK)
6. Phase: Ruferteilung und Berufungsverhandlungen


Physik und Angewandte Lasertechnik

am Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften (INW)
7. Phase: Negativmitteilung, Vorbereitung Ernennung


Phasen des Berufungsverfahrens

Die Stellenausschreibung ist veröffentlicht.

Die Berufungskommission prüft die Unterlagen und trifft die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber, die zu den Vorträgen und persönlichen Gesprächen eingeladen werden.

Die eingeladenen Bewerberinnen und Bewerber halten ihre Vorträge bzw. Lehrproben. Die Berufungskommission führt persönliche Gespräche mit den Bewerberinnen und Bewerbern und bewertet die grundsätzliche Listenfähigkeit. In der Regel werden drei Bewerberinnen und Bewerber in die engere Wahl gezogen.

In der Regel werden zwei vergleichende externe Gutachten eingeholt und die Berufungskommission erstellt einen Berufungsvorschlag.

Der Berufungsvorschlag wurde durch den erweiterten Fachbereichsrat bestätigt und dem Akademischen Senat zur Beschlussfassung übermittelt. Anschließend prüft der Rektor den Berufungsvorschlag.

Der Rektor erteilt den Ruf und führt die Berufungsverhandlungen durch.

Nach Abschluss der Berufungsverhandlungen und nach Eingang der Rufannahme werden die Mitbewerberinnen und Mitbewerber informiert (Negativmitteilung) und die Ernennung der ausgewählten Bewerberin bzw. des ausgewählten Bewerbers wird vorbereitet. Mit der Ernennung ist das Berufungsverfahren abgeschlossen.

Ansprechpersonen

Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften (INW)

Franziska Friske
Dekanatsreferentin
Raum: Hg/D/1/16

Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur (SMK)

Julia Schubert
Dekanatsreferentin
Raum: Hg/F/3/02

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und Informationswissenschaften (WIW)

Judith Gaudig
Dekanatsreferentin
Raum: Hg/G/3/28
Telefon: +493461 46-2420

 

Zentrale Ansprechperson

Frank Thielicke
Dezernent Personal; stellv. Kanzler
Raum: Hg/F/4/28
Telefon: +49 3461 46-2380