FEM POWER

FEM POWER

Durch professionalisierte Gleichstellungsarbeit, spezifisch für die Hochschule Merseburg entwickelte Maßnahmen und landesweite Zusammenarbeit mit allen beteiligten Wissenschaftseinrichtungen in einem Netzwerk stärkt FEM POWER das Innovations- und Talentpotenzial des Wissenschaftsstandorts Sachsen-Anhalt.

Förderung der Chancengerechtigkeit in der Wissenschaft

Während zahlreiche Studien zeigen, dass Frauen genauso zu naturwissenschaftlichen oder technischen Fähigkeiten im Stande sind, wie Männer zur Sorge- oder Kreativ-Arbeit, bleiben sie in eben jenen Studiengängen unterrepräsentiert. Das FEM POWER Projekt an der Hochschule Merseburg analysiert nicht nur, welche gesellschaftlichen Vorstellungen und Ideen diese klischeehaften Normvorstellungen (re-)produzieren, sondern möchte auch Antworten darauf geben, wie diese herausgefordert und überwunden werden können.

Mit dem Projekt unterstützt die Hochschule Merseburg die Karriere von Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft, die Erhöhung des Anteils weiblicher Promovendinnen und stärkt die Vereinbarkeit von Karriere und Familie. Das Weiterbildungsprogramm des Projekts ist offen für alle Menschen der Hochschule und lädt zur Reflexion von Gender in Lehre & Wissenschaft ein.

Neben zwei Promotionsstellen beinhaltet das Projekt FEM POWER eine jährlich im Wintersemester stattfindende Ringvorlesung zu Themen der Frauen- und Geschlechterforschung sowie weitere Veranstaltungs- und Weiterbildungsformate. Durch zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit und die Mitgliedschaft in verschiedenen Gremien erhöht FEM POWER die Sichtbarkeit des Themenkomplexes Geschlecht & Wissenschaft.

Aktuelles & Veranstaltungen

Aktuelles

Kampagne „Chancengerechtigkeit braucht Role Models" veröffentlicht

09.12.2022, Chancengerechtigkeit

Wissenschaft – auch im MINT-Bereich – hat viele Gesichter. Wir freuen uns, mit der Role Model Plakatkampagne erfolgreiche FLINTA aus dem MINT-Bereich vorzustellen.

Mehr

WANTED: Unterstützung bei der Novellierung des Gleichstellungskonzepts an der Hochschule Merseburg

11.07.2022, Chancengerechtigkeit

Wir suchen: eine studentische/wissenschaftliche Hilfskraft zur Unterstützung bei der Novellierung des Gleichstellungskonzepts an der Hochschule Merseburg

(6h pro Woche für 7 Monate)

 

Mehr

Veranstaltungen

FEM POWER medial vernetzt

Anmeldung zum FEMPOWERING-Newsletter

Anmelden für den Newsletter via Mail an fempower@hs-merseburg.de

Oder direkt per Klick (via VPN-Client oder aus dem Netz der Hochschule):

https://lists.hs-merseburg.de/listinfo/fempowering

 

Information-Newsletter Archiv

Oktober 2021

Juni 2021

Mai 2021

April 2021

FEM POWER als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube an den Betreiber in die USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Leuchtturmprojekt FEM POWER

Folgen Sie FEM POWER an der HoMe auf Social Media

Sie haben Fragen, Anmerkungen oder Wünsche?

Kontaktperson
Kerstin Schmitt
Mitarbeiter*in im FEM Power Projekt
Raum: D3 08
Telefon: +49 3461 46-3708
Nach oben