Kultur- und Medienpädagogik

Kultur- und Medienpädagogik Kopfbild

Kultur- und Medienpädagogik

AbschlussStudienformStudiendauerStudienbeginnZulassungSprache
Bachelor of Arts Vollzeit 6 Semester Wintersemester beschränkt Deutsch

Kultur und Medien — Vermittler, Wirtschaftsfaktor und Sinngeber?

Kultur und Medien — Vermittler, Wirtschaftsfaktor und Sinngeber?! In Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche und Orientierungslosigkeit gewinnen Angebote an Bedeutung, die Menschen wieder in die Gesellschaft einbinden. Kulturpädagogik verbindet bisher getrennte pädagogische Arbeitsfelder und schlägt Brücken zwischen ihnen. Zur Onlinebewerbung

Studieninhalte

Grundlagen

Kulturelle Bildung | Medienpädagogik | Management | Methodik | Didaktik | Kultur und Gesellschaft | Kulturgeschichte | Kulturpolitik

Praxis

Hörfunk und Projektwerkstatt | Soziokulturelles Zentrum | Freies Radio | Opernhaus und Theater | Agentur für Erlebnispädagogik | Kunst und Kulturverein | Medienmobil | Kinder- und Jugendzirkus

Festivals organisieren | Künstler betreuen | Medienpädagogische Projekte mit Bildungseinrichtungen | Theaterpädagogische Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen | Kreative Museumsführung | Entwicklung und Umsetzung von Lehrkonzepten | Journalistische Tätigkeiten in unterschiedlichen Medien

Besonderheiten

Sie können Ihre künstlerischen Kompetenzen in diesem Studiengang weiter ausbauen und auch eigene Produkte verwirklichen.

Trickfilm | Hörspiel | Fotoarbeiten | Theatergruppe in Eigeninitiative | Malerei | Moderation eines Sendebeitrags uvm.

Modulübersicht

Ausgewählte Lerninhalte Kultur- und Medienpädagogik

Ausgewählte Lerninhalte KMP 1

In Ihrem Studium lernen Sie verschiedene Kultur- und Bildungstheorien kennen, erwerben Kenntnisse in der Methodik und Didaktik sowie der Kunst- und Medienvermittlung.

In den Modulen lernen und reflektieren Sie die Grundlagen und analysieren u.a. Mediennutzung und Aspekte der medienvermittelnden Kommunikationsprozesse.

Das Studium zeichnet sich durch einen hohen praktischen Anteil vor allem in künstlerischen Produktionen aus. Dazu haben Sie in vielen Modulen die Gelegenheit eigene künstlerische Projekte zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Die Künsterlischen Werkstätten des Fachbereichs bieten Ihnen die Möglichkeit sich in den Bereichen:

  • audiovisuelle Medien (u.a. Trickfilmproduktion, Campusfernsehen),
  • Musik und auditiven Medien (u.a. Campusradio, Hörspielproduktion)
  • Theater (Theaterproduktion, Tanz)
  • Fotografie (Arbeit im Schwarz-Weiß Labor, Portraits),
  • Bildende Kunst (u.a. Malerei und Siebdruck) weiterzuentwickeln.

Beim Praktikum in kulturellen und medienpädagogischen Feldern im In- und Ausland lernen Sie Arbeitsabläufe kennen, konzipieren ein Kultur- bzw. Medienprojekt und bedienen sich gruppenspezifischer Methoden. Mit dem Erwerb von methodischem Handwerkszeug schärfen Sie Ihr berufliches Profil.

Mögliche Arbeitsfelder sind:

  • mediale Vermittlung z.B. im Medienmobil, im Offenen Kanal in der Arbeit mit Schulklassen sowie beim Kinderkanal
  • Theaterpädagogik z.B. in Form kleinerer Schulprojekte wie "Theater im Klassenzimmer" oder geschlechterspezifischer Theaterworkshops
  • Museumspädagogik z.B. "Museum im Koffer" oder eigene Führungskonzepte durchführen
  • Touristik z.B. kreative Stadtführungen gestalten und durchführen
  • Journalistische Tätigkeiten wie Textgestaltung und -bearbeitung für Printmedien
  • Hörfunk z.B. Radiosendung für Kinder produzieren
  • soziokulturelle Zentren, z.B. Fotoworkshop mit Menschen mit Migrationshintergrund oder barrierefreie Medienvermittlung

Praktikum

Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Erfahrungen sammeln, ob im Praktikum im In- und Ausland oder beim Studienaufenthalt
an einer unserer Partnerhochschulen im Ausland.

Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrer Ansprechpartnerin:
Imbke Meyer-Kußmann.

Kommen Sie gerne bei mir vorbei.
Raum: E/03/02

Künstlerische Werkstätten

Zu den Künstlerischen Werkstätten des Fachbereichs gehören

  • Video und Film-Werkstatt
  • Musik- und Audiowerkstatt
  • Theaterwerkstatt
  • Fotografiewerkstatt
  • Druck-, Mal- und Zeichenatelien
Informationen zu den Künstlerischen Werkstätten

KMP - Schaufenster

Arbeiten aus den Studiengängen „Kultur- und Medienpädagogik“ (BA) und „Angewandte Medien- und Kulturwissenschaften“ (MA)

  • Künstlerische Produktionen
  • Kulturpädagogische Projekte
  • Live-Streams
  • Wissenschaftsmedien
Unser KMP-Schaufenster

Berufsperspektiven

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube an den Betreiber in die USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

25 Jahre - 25 Köpfe: Alumniportrait: Robert Brückner

Berufsperspektiven

Berufliche Möglichkeiten sowohl im Angestelltenverhältnis als auch in der Selbstständigkeit:

  • in der Medienarbeit (Rundfunkanstalten, bürgernahe Medienarbeit, Printmedien etc.)
  • in der Kulturellen Bildung (Bildungseinrichtungen in öffentlicher und privater Trägerschaft, Freizeiteinrichtungen)
  • im Kulturmanagement (private, öffentliche oder konfessionelle Träger, Veranstaltungsagenturen)
  • in freiberuflicher Tätigkeit zur Entwicklung innovativer kultureller Initiativen.

Studienverlauf

Regelstudienzeit: 6 Semester

Studienbeginn: zum jeweiligen Wintersemester

Praxisphase 5. Semester

Auslandsaufenthalt: im 4. und/oder 5. Semester möglich

Bachelorarbeit: innerhalb des 6. Semesters

Zulgangsvoraussetzung, Bewerbung, Profil, Konzeption

  • Fachhochschulreife oder
  • allgemeine Hochschulreife oder
  • fachgebundene Hochschulreife oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung in Verbindung mit einer dreijährigen Berufserfahrung und einer bestandenen Feststellungsprüfung.

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt.

Die Vergabe der Studienplätze

20% der Studienplätze werden nach der Durchschnittsnote im Abitur vergeben. Weitere 20% werden entsprechend der Anzahl der Wartesemester vergeben. Für die restlichen 60% werden in einem aufwändigen Auswahlverfahren neben der Durchschnittsnote auch praktische Erfahrungen (wie Berufsausbildungen, Studiengangsspezifische Praktika, Freiwillige und andere Tätigkeiten, Elternschaft und Auslandserfahrungen) berücksichtigt und bewertet. Allerdings ist es hierfür notwendig, den „Zusatzantrag für Kultur- und Medienpädagogik“ auszufüllen und der Bewerbung beizulegen.

Bewerbung und Studienbeginn

Es wird regulär jährlich zum Wintersemester immatrikuliert.

Bewerbungsschluss ist für das Wintersemester der 15. Juli.

Zulassungsantrag

Nutzen Sie die Möglichkeit der ONLINE-BEWERBUNG oder reichen Sie per Post einen Antrag auf Immatrikulation ein. Laden Sie dazu den Antrag herunter und schicken Sie ihn ausgefüllt mit den geforderten Unterlagen an folgende Adresse:

Hochschule Merseburg
Dezernat Akademische Angelegenheiten
Eberhard-Leibnitz-Straße 2
06217 Merseburg

Oder fordern Sie unter besagter Adresse einen Antrag mit einem adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag an.

Kultur und Medien - dieses Doppel ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Zu dieser relevanten Symbiose möchten wir Ihnen eine Annäherung verschaffen und Sie zu einem selbstreflektorischen und kritischen Umgang befähigen. Gleichsam möchten wir aus Ihnen Praktiker machen, die in Ihrem Studium vielfache Möglichkeiten erhalten, sich in selbst kreierten Projekten auszuprobieren. Ihre Kreativität ist gefragt!

Der Studiengang qualifiziert Sie zu professioneller Tätigkeit in kultur-,  und medienpädagogischen Berufsfeldern sowie für Kulturmanagement.

„So tun als ob“ haben wir ausgetauscht gegen Projekte zum Anfassen und Mitgestalten! Mehrere Module stehen dafür bereit, aus Ihrem Wissen ein Gesamtprodukt zu basteln.

Das Lehrangebot orientiert sich am Prinzip des exemplarischen Lernens. Dabei werden Erkenntnisstand und Erfahrungen der Studierenden mit einbezogen. Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist ein wesentliches Moment der Ausbildung. Dieser Theorie - Praxis- Bezug wird gesichert durch die Zusammenarbeit der Lehrenden mit Fachkräften aus der Berufspraxis. Interdisziplinäre Veranstaltungen mit internationalem Bezug werden gefördert.

In den Künstlerischen Werkstätten finden zudem unter fachlicher Anleitung Veranstaltungen in den Bereichen Malerei, Theater, Fotografie, Musik, Film und Video statt.

In Projekten haben Sie die Möglichkeit Ihre künstlerischen Fertigkeiten zu vertiefen und erproben Modelle für die kulturpädagogische Praxis. 

Würden Sie gern einmal über den Tellerrand schauen? Den Blick weit schweifen zu lassen und den internationalen Austausch zu wagen, empfehlen wir Ihnen sehr! Innerhalb der Kooperation zwischen der Hochschule Merseburg und der Staatlichen Universität für Kultur und Künste in St. Petersburg verbrachten schon mehrere Studenten unserer Hochschule ein Semester in St. Petersburg. Darüber hinaus studieren jedes Jahr jeweils zwei Studenten aus St. Petersburg drei Monate in unserem Fachbereich.

Kontakt

Kontaktperson
Frank Venske
Studienfachberater BA Kultur- und Medienpädagogik
Kontaktperson
Prof. Dr. Nana Adriane Eger
Studiengangsleiterin
Raum: Hg/E3/03