Zurück
Kontaktperson
Prof. Dr.

Jens Borchert

Funktionen

Professor für Sozialarbeitswissenschaft/Kriminologie
Bereich: Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur

Raum: Hg/F/4/26
Telefon: +49 3461 46 2245
E-Mail persönlich:

Sprechzeiten:

Bitte nach Vereinbarung per Mail.

Tätigkeitsbereiche

Aktuelle Forschung:

Politische Bildung im deutschen Jugendstrafvollzug. (Drittmittelprojekt in Kooperation mit dem Anne Frank Zentrum Berlin. Finanziert durch die Bundeszentrale für Politische Bildung.)

Familienorientierung in Haft. (Studentisches Projekt an der Jugendanstalt Raßnitz. Finanziert durch Mittel des Hochschulpakts.)

Weitere Interessen:

Gestaltung des Übergangs aus der Haft in die Freiheit.

Verhältnis von Erziehung und Zwang.

Soziale Arbeit in Haft.

Lernen in Haft.

Schulkritik und alternative Schulkonzepte.

Reformpädagogische Ideen im Jugendstrafvollzug.

Politische Bildung in Haft.

Familienorientierung im Strafvollzug.

Schulabsentismus und Projekte.

Publikationen

Ausgewählte Publikationen und Referenzen

Monographien

Erziehung im DDR-Strafvollzug. Herbolzheim: Centaurus 2002.

Schule und Sozialarbeit im sächsischen Strafvollzug. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag 2007.

(wo)anders unterrichten. Einblicke in die Vielfalt von Schulformen. Hohengehren: Schneider 2010.

Pädagogik im Strafvollzug. Grundlagen und reformpädagogische Impulse. Weinheim: Beltz Juventa 2016.

(mit Maren Jütz und Diana Beyer): Politische Bildung im Jugendstrafvollzug. Berlin: Anne Frank Zentrum 2019.

Herausgeberschaften

Für einen Familienorientierten Strafvollzug. Grundlagen - Praxisansätze - Konzeptionsentwicklung. Freiburg: Lambertus 2018.

Mitarbeit bei der Herausgeberschaft

Schweder, Marcel (2015): Handbuch Jugendstrafvollzug. Weinheim: Beltz Juventa.

Artikel (Auswahl) Ausgewählte Erziehungsmaßnahmen und Bildungsinhalte im Strafvollzug der DDR. In: Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe 2001: 341 - 347.

Revolution im Gefängnis - Die Wende 1989/90 in den sächsischen Strafvollzugseinrichtungen. In: Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe 2003: 94 - 105.

Wenn die Maske fällt. Zur Situation von funktionalen Analphabeten im sächsischen Justizvollzug. In: ALFA-Forum 2006: 22 - 25.

Pädagogik und sozialpädagogisches Handeln im Strafvollzug. In: Kruze, Aida; Schulz, Dieter; von Wolffersdorff, Christian [Hg.] (2008): Gefährdete Jugendliche. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag: 191 - 204.

Die Gefängnisschule als geschützter Lernort. In: ALFA-Forum 2008: 17 - 22.

Analphabeten im sächsischen Justizvollzug. In: Forum Strafvollzug 2009: 325 - 329.

Berufliche Bildungsmaßnahmen im Strafvollzug - Eine weitere Station im Übergangssystem? (mit Sabine Böttcher und Marcel Schweder) In: Baabe-Meier, Sabine [u.a.] (2011): Übergänge in der beruflichen Bildung gestalten. Norderstedt: BoD: 261 - 282.

Die schwierige Annäherung von Schule und Jugendhilfe in der beruflichen Bildung. In: BAG-Report 2012: 28 - 30

Berufliche Bildungsmaßnahmen im Jugendstrafvollzug - Eine weitere Station im Übergangssystem. bwp@ Spezial 5 - Hochschultage Berufliche Bildung. Online abrufbar unter: www.bwpat.de (Herbsttagung 2011)

Wie weiter mit einem Modellprojekt? In: Forum Strafvollzug 2013: 319 - 322.

Effizienz von Bildungsmaßnahmen im Justizvollzug. In: Justiznewsletter 18/2013: 5 - 8.

Soziale Arbeit im Gefängnis. In: Schweder, Marcel [Hg.] (2015): Handbuch Jugendstrafvollzug. Weinheim: Beltz Juventa: 454 - 468.

Studentisches Lernen im Jugendstrafvollzug. In: Schweder, Marcel [Hg.] (2015): Handbuch Jugendstrafvollzug. Weinheim: Beltz Juventa: 789 - 795.

Reformpädagogik im Strafvollzug. In: Schweder, Marcel [Hg.] (2015) : Handbuch Jugendstrafvollzug. Weinheim: Beltz Juventa: 846 - 860.

Gefängnis und Sexualität. In: Katzer, Michaela/Voss, Heinz-Jürgen [Hg.] (2016): Geschlechtliche, sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung. Gießen: Psychosozial-Verlag: 243 - 254.

Peer Education mit straffälligen Jugendlichen. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe 2016: 164 - 167.

Kurzzeit- und Erlebnispädagogik im Jugendarrest. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe 2016: 291 - 294.

Bildung als Anspruch - Maßnahmeangebot zwischen Vielfalt und Beschränkung. In: Schweder, Marcel [Hg.] (2017): Jugendstrafvollzug - (k)ein Ort der Bildung? Weinheim: Beltz Juventa: 18 - 32.

Männliche Sexualität im Gefängnis. In: Stiftung Männergesundheit [Hg.] (2017): Sexualität von Männern. Dritter Deutscher Männergesundheitsbericht. Gießen: Psychosozial-Verlag, S. 415 - 423.

Hilfe, ich kann nicht mehr; Welche Unterstützungsleistungen brauchen Eltern delinquenter Kinder? Beitrag zur Fachtagung des Landespräventionsrates Sachsen-Anhalt 2017. Online abrufbar unter lpr.sachsen-anhalt.de/publikationen/fachtagungen/ Hilfe, ich kann nicht mehr; Welche Unterstützungsleistungen brauchen Eltern delinquenter Jugendlicher. In: Forum Strafvollzug 2017: 193 - 197.

Von der Defizitorientierung zur Ressourcenaktivierung. In: Forum Strafvollzug 2017: 267 - 271.

Über die politische Bildung im Vollzug. In: Angebote der politischen Bildungsarbeit in Justizvollzugsanstalten - ein Beitrag zu Deradikalisierung und Prävention von menschenverachtenden Ideologien und Gewalt? Dokumentation des bundesweiten Fachtages in Hannover 2017.

Pädagogik im Strafvollzug. Aktuelle Verunsicherungen und Perspektiven. In: Forum Strafvollzug 2018: 155 - 159.

Rechtsextremismus und Islamismus. Prävention und Intervention im Strafvollzug. In: Politische Bildung im Strafvollzug Konzepte und Zugänge in der Bearbeitung islamistischer und rechtsextremer Ideologie. Berlin 2018.

Die Reformpädagogik als Ideengeber für den Strafvollzug? In: Vollzug im Wandel. 60 Jahre Jugendvollzug in der Justizvollzugsanstalt Ebrach. S. 182 - 197.

Familienorientierung im Strafvollzug. In: Borchert, J. (Hg.) (2018): Für einen Familienorientierten Strafvollzug. Grundlagen - Praxisansätze - Konzeptionsentwicklung. S. 9 - 52.

(mit L. Förster, C. von Groening, S. Wetendorf): Peer - to - Peer - Projekt im Jugendstrafvollzug. In: Borchert, J. (Hg.) (2018): Für einen Familienorientierten Strafvollzug. Grundlagen - Praxisansätze - Konzeptionsentwicklung. S. 97 - 111.

Wie geht es weiter? In: Borchert, J. (Hg.) (2018): Für einen Familienorientierten Strafvollzug. Grundlagen - Praxisansätze - Konzeptionsentwicklung. S. 112 - 115.

Ansätze der Prävention und Intervention bei islamistischen und rechtsextremistischen Straftätern. In: Informationsdienst Straffälligenhilfe 3/2018, S. 18 - 26.

(mit R. Guski): Politische Bildung im Jugendstrafvollzug als Beitrag zur Radikalisierungsprävention. In: Bundeszentrale für politische Bildung. Infodienst Radikalisierungsprävention 12/2018.

Bildungsarbeit mit extremistischen Täter*innen. In: miteinanderthema (6) 2018, S. 8 - 12.

Über die politische Bildung im Vollzug. In: miteinanderthema (6) 2018, S. 13.

(mit C.v. Groening) Familienorientierung im Strafvollzug. In: Sozial Extra (4) 2019, 239 - 243.

Essen im Strafvollzug als soziales Handeln. Gedanken über die Ernährung im Gefängnis. In: Angelstein, R. et al. [Hg.] (2019): Die Vernunft beginnt in der Küche. S. 51 - 57.

Sonstiges

Resozialisierungsgesetz für Sachsen endlich auf den Weg bringen. Unabhängige Fachkommission - Sächsisches Resozialisierungsgesetz unverzüglich einsetzen. Mitschrift der Anhörung vor dem Verfassungs- und Rechtsausschuss des Sächsischen Landtages in Dresden am 13.09.2017. Online abrufbar unter: www.reso-infoportal.de/images/Publikationen/31.-VRA_13.09.2017_Anhorung_Drs-99041.pdf Konzeptionen (Auswahl) Konzeption für eine Soziale Trainingsmaßnahme Kommunikation und Kompetenzen in der JSA Regis-Breitingen (2009)

Lebenslauf

Studium und Weiterbildung

1989 - 1995 Studium in Leipzig (I. Staatsexamen für das Höhere Lehramt)

1995 - 1997 Referendariat in Leipzig (II. Staatsexamen)

1998 Weiterbildung für Tätigkeiten im Sozialen Bereich

Berufspraxis außerhalb von Hochschulen

1998 - 1999 Lehrer und Sozialarbeiter bei der IHK Leipzig in der Jugendberufshilfe

1999 - 2007 Angestellter an der Justizvollzugsanstalt Torgau

2009 - 2010 Angestellter an der Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen

Arbeit an Hochschulen

2007 - 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig

2010 - 2014 Professor für Pädagogik und Handlungslehre der Sozialen Arbeit an der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg

2013 - 2014 Lehrbeauftragter an der Hochschule Merseburg

seit 01.04.2014: Professor für Sozialarbeitswissenschaft/Kriminologie an der Hochschule Merseburg

2016 - 2018 Dekan des Fachbereichs

Nach oben