Zurück
Kontaktperson
Prof. Dr.

Jörg Döpke

Funktionen

Professur für Volkswirtschaftslehre und empirische Wirtschaftsforschung
Bereich: Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und Informationswissenschaften

Raum: Hg/G/2/15
Telefon: +49 3461 46 - 2441
Fax: +49 3461 46 - 2422
E-Mail funktional:
E-Mail persönlich:

Tätigkeitsbereiche

  • Volkswirtschaftslehre
  • Empirische Wirtschaftsforschung
  • Ökonometrie

Publikationen

Ausgewählte Publikationen und Referenzen

  • (mit U.Fritsche; Müller, und K. Müller);,Has macroeconomic forecasting changed after the Great Recession? Panel-based evidence on forecast accuracy and forecaster behavior from Germany, Journal of Macroeconomics,62 (2019), S. ,,103- 135.
  • (mit Ulrich Fritsche und Gabi Waldhof), "Theories, techniques and the formation of German business cycle forecasts". Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 239 (2019), S. 203-241.
  • (mit Lars Tegtmeier und Karsten Müller), “The economic value of business cycle forecasts for potential investors – Evidence from Germany”. Research in International Business and Finance Vol. 46 (2018), S. 445-461.
  • (mit Lars Tegtmeier), “Global risk factors in the returns of listed private equity”. Studies in Economics and Finance Vol. 35(2018), S. 340-360.
  • (mit Ulrich Fritsche und Christian Pierdzioch), “Predicting recessions with boosted regression trees”. International Journal of Forecasting Vol 33(2017), S. 745–759.
  • (mit Andreas Knabe, Cornelia Lang und Philp Maschke), “Multidimensional Well-being and Regional Disparities in Europe”. Journal of Common Market Studies Vol. 55(2017), S. 1026-1044.
  • (mit Philip Maschke), “Alternatives to GDP – Measuring the impact of natural disasters using panel data”. Journal of Economic and Social Measurement Vol. 41(2016), S. 265-287.
  • (mit Christof Altmann, Danny Bieräugel und Philip Maschke), “Grüne Technologien als industriepolitisches Konzept? Der Süden Sachsen-Anhalts als Fallbeispiel“. List Forum Vol. 41(2015).
  • (mit Philip Maschke), “Are There Business Cycles “beyond GDP”? Alternative Measures to GDP at Business Cycle Frequencies”. Applied Economics Quarterly Vol. 61(2015), S. 115-139.

Lebenslauf

  • 1989 – 1993: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Statistik und Ökonometrie, Universität Hamburg.
  • 1993 – 1999: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Konjunkturabteilung, Institut für Weltwirtschaft Kiel.
  • 1999 – 2001: Leitung Forschungsgruppe "Grundlagen der Konjunkturforschung", Institut für Weltwirtschaft Kiel, 1999 –2001.
  • 2001 – 2006: Wissenschaftlicher Referent, Deutsche Bundesbank, Zentralbereich Volkswirtschaft, Abteilung Wachstum und Konjunktur.
  • seit 2006: Professor an der Hochschule Merseburg.

Nach oben