Zurück
Kontaktperson
Prof. Dr.

Sabrina Amanda Hancken

Funktionen

Professur für Sozialarbeitswissenschaften
Bereich: Fachbereich Soziale Arbeit.Medien.Kultur

Raum: Hg/E/3/004
Telefon: +49 3461 46-2200
E-Mail funktional:
E-Mail persönlich:

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Studiengangsleiterin

E-Mail persönlich:

Tätigkeitsbereiche

Sozialarbeitswissenschaften Sozialpsychiatrie

Publikationen

Ausgewählte Publikationen und Referenzen

Effinghausen, Sabrina: Ein Unglück kommt selten allein – Armutsbedingte Einschränkungen im Leben von psychisch Kranken. In: Psychosoziale Umschau, 2009, H. 2, S. 17-18.

Effinghausen, Sabrina: Sind Hilfeplankonferenzen hilfreich? In: Psychosoziale Umschau, 2010, H. 1, S. 15-16.

Effinghausen, Sabrina: Wege zur Gesundung im ambulant betreuten Wohnen - Eine Studie zu Bewältigungsstrategien von chronisch psychisch erkrankten Menschen. Veröffentlicht am 18.09.2013 in socialnet Materialien unter http://www.socialnet.de/materialien/158.php.

Effinghausen, Sabrina: Zur Selbstbestimmung - Wer darf wie entscheiden?. Der sich immer weiter öffnende Markt der Möglichkeiten an gesundheitsorientierten Leistungen hat nun auch die Gemeindepsychiatrie erreicht. Veröffentlicht am 24.03.2014 in socialnet Materialien unter http://www.socialnet.de/materialien/183.php.

Effinghausen, Sabrina (2014): Diagnose psychisch krank – ein Leben ohne Zukunft? Bewältigungsstrategien von psychisch erkrankten Menschen und Unterstützungsmöglichkeiten durch die Soziale Arbeit am Beispiel des ambulant betreuten Wohnens. Nomos Verlagsgesellschaft; Baden-Baden.

Hancken, Sabrina: Interdisziplinär lehren – transdisziplinär lernen? Auf den Spuren des „Coburger Weges“ entdeckt die Soziale Arbeit ihre Bezugswissenschaften neu. In: Soziale Arbeit, 2016, H. 2, S. 57-61.

Hancken, Sabrina (2017): Hinter geschlossenen Türen - Die freiheitsentziehende Unterbringung: Eine Alternative zum Leben auf der Straße? In: Soziale Psychiatrie 1, S. 36-38.

Hancken, Sabrina (2017): Frischer Wind in der Hochschullehre?! Alternative Lehr- und Lernformate im Vergleich zur gängigen Lehre im Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit. In: Sozial Extra 1, S. 10-13.

Hancken, Sabrina (2017): Geschlossene Gesellschaft?! - Bewohnerinnen und Bewohner im geschützten Heimbereich kommen zu Wort. In: Soziale Psychiatrie 3, S. 24-26.

Hancken, Sabrina (2018): Psychiatrische Eltern? - Nein danke! - Beziehungen gestalten und dabei professionell bleiben. In: Soziale Psychiatrie 3, S. 4-6.

Hancken, Sabrina (2018): Beziehungsarbeit lehren - Ein Vorschlag für den Bachelor Soziale Arbeit. In: sozialmagazin 7-8, S. 90-97.

Rezensionen

Schoppmann, Susanne/Herrmann, Matthias/Tilly, Christiane (2015): Borderline begegnen - miteinander umgehen lernen. In: Soziale Psychiatrie 03/2015.

Lauterbach, Matthias (2015): engagiert und gesund bleiben - Kluge Selbstsorge in der psychosozialen Arbeit. In: Soziale Psychiatrie 01/2016.

Bischkopf, Jeannette/Deimel, Daniel/Walther, Christoph/Zimmermann, Ralf-Bruno (2017): Soziale Arbeit in der Psychiatrie - Lehrbuch. In: Soziale Psychiatrie 02/2017.

Sachse, Rainer/Walburg, Marc (2017): Umgang mit narzisstisch geprägten Klienten - Professionelles Fallverständnis und motivierende Therapie unter strafrechtlichen Bedingungen. In: Soziale Psychiatrie 03/2018.

Vorträge und Posterbeiträge

Vortrag zum Thema „Psychische Erkrankungen und (sozial-)pädagogische Handlungsansätze“. Lebenshilfe GmbH in Gifhorn am 11.11.2014.

Posterbeitrag zum Thema „Doppeldiagnose - Borderline-Persönlichkeitsstörung und Sucht“. Suchtkongress in Hamburg am 16.09.2015

Vortrag zum Thema „Ambulantisierung um jeden Preis? Zu den Auswirkungen aktivierender Sozialpolitik auf die Gemeindepsychiatrie“. Fachhochschule Dortmund am 29.01.2016.

Vortrag zum Thema Wandeln auf gemeinsamen Pfaden - Menschen mit Doppeldiagnosen zwischen Suchthilfe und Sozialpsychiatrie. Heidelberger Kongress des Fachverbandes Sucht am 16.06.2016, Heidelberg.

Vortrag zum Thema Sozialpsychiatrie 2020 - Auf zu neuen Abenteuern; Fortbildungsveranstaltung psychiatrisches-psychotherapeutisches Kolloquium des Agaplesion Diakonieklinikums Rotenburg am 07.06.2017, Rotenburg.

Vortrag zum Thema Learning in interdisciplinary and practical settings - Improving quality in the Social Work Bachelor´s Course through alternative learning and teaching arrangements. World Education Day Dalian am 20.09.2017, Dalian/China.

Vortrag zum Thema Psychisch krank, süchtig und geschlossen untergebracht - Was hilft? Eine biographische Studie liefert erste Anhaltspunkte für die Soziale Arbeit. World Congress of Psychiatry am 09.10.2017, Berlin.

Vortrag zum Thema Geschlossene Gesellschaft - Zu den biographischen Verläufen von psychisch erkrankten und suchtmittelabhängigen Menschen im geschützten Heimbereich. DVSG-Bundeskongress am 19.10.2017, Kassel.

Workshop zum Thema Studieren mit Profil - Alternative Lernorte zur Aneignung von Professionalität im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit. 6. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit am 03.03.2018, Merseburg.

Vortrag zum Thema Beziehungsgestaltung im Umbruch?! - Ansätze zur Beziehungsarbeit im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit. Bundeskongress Soziale Arbeit am 07.09.2018 in Bielefeld.

Nach oben