Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten
Themen und abgeschlossene Arbeiten

Sie suchen ein Thema? Dann habe ich einige Ideen ...

Hier finden Sie Themenvorschläge für Abschlussarbeiten (Bachelorarbeit, Masterarbeit). Die Themen können transfer- und anwendungsorientiert sein, aber auch Forschungscharakter haben. Grundsätzlich können und sollen Sie bei mir Software entwickeln. Das heißt, dass es in den Arbeiten meist um die Entwicklung von prototypischen Anwendungen oder Forschungsprototypen geht. Dabei bleibt das ingenieursmäßige und wissenschaftlich fundierte Vorgehen eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Abschlussarbeit. Neben den Themenvorschlägen finden Sie hier auch Verweise zu besonders guten Abschlussarbeiten, die an der Professur betreut wurden und öffentlich zugänglich sind.

Hinweise/ Themenfindung

Nachfolgend finden Sie einige Themenvorschläge. Wenn Sie Interesse haben sollten, dann melden Sie sich bei mir. Dann werde ich das Thema mit Ihnen zusammen genauer eingrenzen.

Eher anwendungsorientierte Themen

  • Implementierung einer domänenspezifischen Sprache mit Xtext (Thema: noch zu wählen, wie wäre es mit "Karel the Robot"?)
  • Javascript-Anwendung zur Konfiguration eines mikrofluidischen Mischers
  • Erstellung eines Programms, welches die Historie der Programmiersprachen anhand freier Online-Quellen (z.B. Wikidata) grafisch und konfigurierbar darstellt

Eher forschungsorientierte Themen

  • Automatisches Testen von Webservices/ Weiterentwicklung von ObST (z.B. Erweiterung OpenAPI-Spezifikation, Anwendung Programmanalysetechniken oder KI-Methoden)
  • Anbindung des Programmanalyse-Werkzeugs RACR an MS Visual Studio Code bzw. Language Server Protocol (LSP): was ist potenziell möglich?
  • Refactorings und Property-based Testing: Unterstützung durch KI?
  • Überblicksstudie über Nutzung, Verbreitung und Anwendung von Smart Contracts

Unterstützung der Lehre an der Professur

  • Erstellen eines Programms, das Belegungsprotokollaufgaben prüft oder diese Aufgaben sogar erzeugt (die Aufgaben bei denen man die Variablenbelegung angeben muss)
  • Erstellen eines Programms, das zu einem gegebenen, kleinen C oder Java Programm kluge Fragen stellt und die Antworten überprüft (z.B. "ist die Funktion foo rekursiv?")
  • Automatisiertes Abgleichen von Programmablaufplänen mit gegebenen, kleinen Programmen
  • Konzeption eines Praktikums/ von Praktikumsaufgaben mit dem Robot Operating System (ROS) und Turtlebot

Wenn Sie ein eigenes Thema vorschlagen möchten, das Sie zum Beispiel in Rahmen einer Unternehmenstätigkeit bearbeiten, dann klären Sie bitte mit Ihrem Unternehmensbetreuer den Rahmen Ihrer Arbeit ab. Im Idealfall sind Sie im Unternehmen eingebunden und bearbeiten eine für das Unternehmen relevante Aufgabenstellung. Achten Sie dabei im Falle einer Abschlussarbeit darauf, dass Sie ein für eine Abschlussarbeit geeignetes Thema wählen, welches sich als wissenschaftliche Fragestellung bearbeiten lässt.

Bitte schicken Sie mir keine undurchdachten Themenvorschläge: Ein Arbeitstitel allein ist keine Aufgabenstellung! Machen Sie sich vorab Gedanken, welche Ziele im Rahmen Ihrer Arbeit erreicht werden sollen. Im Idealfall formulieren Sie die Ziele in einer kurzen Liste, in der Sie ein oder zwei Sätze pro Ziel verwenden. Insgesamt sollte Ihre Themenbeschreibung inklusive der Ziele ein bis zwei Seiten Text umfassen und Ihre Aufgabe kurz, aber prägnant umreißen.

Bei Themenvorschlägen, die Sie ohne weiteren Bezug zur Hochschule oder einem Unternehmen vorbringen, beherzigen Sie die obigen Punkte bitte besonders. Denn, meine bisherige Erfahrung zeigt, dass die Wahl eines eigenen Themas selten eine gute Idee ist. Meist unterschätzen Studierende dabei den eigentlichen Bearbeitungsaufwand für die wissenschaftliche und ingenieursmäßige Vorgehensweise, für den Sie dann de facto die alleinige Verantwortung tragen. Vorgegebene Themen, ob vom Unternehmen oder der Hochschule, sind meistens besser abgegrenzt und Sie werden besser unterstützt und erhalten mehr Feedback.

Ich empfehle generell die Nutzung von LaTeX für die Erstellung schriftlicher Ausarbeitungen.

Formatierungshinweise:

  • Schriftart: Verdana, Helvetica, Roman, Computer Modern, Calibri oder ähnlich
  • Schriftgröße: 10 - 11 pt
  • Zeilenabstand: 1.2 bis 1.5-facher Zeilenabstand (1.5-facher Abstand bei Schriftgröße 11 bedeutet 16.5 pt Abstand und muss bei Word entsprechend eingestellt werden)
  • Ränder: 2 - 3 cm

Richtwerte Seitenanzahl (Inhalt):

  • Bachelorarbeiten: 30 - 80 Seiten
  • Masterarbeiten: 50 - 100 Seiten
  • Praktikumsbericht: 15 - 25 Seiten

Zusätzliche Anforderungen für die Abgabe:

Der gedruckten Fassung ist ein Datenträger (CD, SD-Karte) beizulegen. Dieser Datenträger muss die digitale Fassung der Arbeit als PDF enthalten sowie eine Kopie aller Quellen, die keinen stabilen Abrufort haben. Dies gilt insbesondere für Internetquellen wie Webseiten und Blogs, oder Quellen, die nur innerhalb der Firma zugänglich sind. Dies betrifft gesicherte Quellen wie Bücher oder Fachzeitschriften mit ISBN, ISSN oder DOI ausdrücklich nicht.  Wurde im Rahmen der Arbeit eine Software entwickelt, so sind deren Quellen ebenfalls auf diesem Datenträger abzulegen.

Studierende des Fachbereichs INW sollten unbedingt auch die Informationen des Prüfungsausschusses des Fachbereichs beachten.

In Ihrer Abschlussarbeit zeigen Sie, dass Sie Ihr Fachgebiet beherrschen und dass Sie eine Themenstellung aus Ihrem Fachgebiet selbstständig bearbeiten und darstellen können. Wichtig ist hierbei nicht nur das eigentliche "Lösen" der Aufgabe, sondern auch Ihr ingenieursmäßiges Vorgehen und das Anwenden wissenschaftlicher Methoden sowie eine wissenschaftliche Darstellungs- und Ausdrucksweise.

Bei der Bewertung einer Abschlussarbeit berücksichtige ich unter anderem die folgenden Aspekte:

  • Theorie und Grundlagen: z.B. verwandte Arbeiten; State of the Art Technologien; Definitionen; Fachbegriffe und deren Zusammenhänge
  • Wissenschaftliche Vorgehensweise: z.B. Forschungsfrage-Thesen; Problemdarstellung; Methodik; Überprüfbarkeit von Aussagen
  • Bearbeitung des Themas: Erfüllungsgrad der Aufgabenstellung; Korrektheit; Vollständigkeit der Darstellung; Qualität der Implementierung
  • Allgemeiner Aufbau der Arbeit: z.B. Gliederung; "roter Faden", allgemeine Nachvollziehbarkeit; Prägnanz
  • Prozess: z.B. allgemeiner Arbeitsstil; Selbstständigkeit; Kommunikation mit dem Betreuer; Umgang mit Feedback
  • Literaturarbeit: z.B. Quellenauswahl und Zitierstil
  • Form und Sprache: z.B. Rechtschreibung, Grammatik, Qualität von Abbildungen, Formatierungsvorgaben

Bei der Bewertung einer Masterarbeit wird von mir neben den obigen Punkten insbesondere auch Folgendes berücksichtigt (bringt bei einer Bachelorarbeit Pluspunkte):

  • Originalität und Forschungsorientierung: Entwicklung eigener und neuer Ideen; Forschungsergebnisse über den "State-of-the-Art" hinaus

Bei der Beurteilung von Praktikumsberichten können naturgemäß nicht alle der obigen Aspekte Berücksichtigung finden. Wichtig sind aber die Bearbeitung des Themas, der Prozess, Form und Sprache sowie der allgemeine Aufbau des Berichts und, soweit hilfreich, die Vorstellung verwendeter Technologien/ Begriffe. Daneben sollten Sie auf Ihre gemachten Erfahrungen und die "lessons learned" eingehen.

Abschlussarbeiten an der Professur

Eine Übersicht über die Themen aktuell laufender Abschlussarbeiten, die an der Professur betreut werden. Aufgrund von Kooperationen mit Praxisunternehmen können einige Themen aus rechtlichen Gründen nur sinngemäß angegeben werden.

Zu den Kolloquien sind interessierte Studierende und andere Interessierte herzlich eingeladen! Veranstaltung im HOME-Portal

ThemaBearbeiterInArtExternAbgabeKolloquium
Abfrage und Bereitstellung von Wartungsinformationen einer bestehenden Server-InfrastrukturErik OertelBachelorextern5/2024 
Fuzzy Unit Testing im Kontext der Embedded Software EntwicklungJohannes HolzhauerBachelorextern5/2024 
Datentechnische Auswertung von RaumstrukturdatenDuc Hieu LeBachelorextern5/2024 
Automatisches Erzeugen von Testfällen für Web-APIs mit Hilfe großer SprachmodelleRobert SchönfeldMasterintern5/2024 
Vergleich der Nutzung von LLMs und MLPs bei der automatischen Kategorisierung von Kundenfeedbacks zu PauschalreisenRomy FranzBachelorextern6/2024 
Performance-Auswirkungen des Command Query Responsibility Segregation Patterns in C# Web APIsJens RichterBachelorextern6/2024 
Automatische Generierung von SpeicherbelegungsprotokollaufgabenPaul LüttichMasterintern6/2024 
Entwicklung eines Tools zur Bestimmung geeigneter Antriebe aus einem ProduktportfolioMohammed Al HasanBachelorextern7/2024 
Evaluierung der Entwicklung einer White-Label-Lösung eines Verwaltungsportals für Strom- und GaskonzessionenVincent PelzMasterextern8/2024 

 

ThemaBearbeiterInArtExternAbgabeKolloquium
Die Auswirkungen moderner Consumer-Grafikkarten auf gängige, sichere PasswortstandardsHani Tawfiq Rateb KhaderMasterintern11/2023Mi., 31.01.2024, 13:30, Raum: G/2/29
Analyse und Anwendung von künstlicher Intelligenz zur automatisierten Generierung von Unit-Tests und Mocks in der iOS-SoftwareentwicklungOliver DiekeBachelorextern10/2023Do., 14.12.2023, 15:15 - 16:45 Uhr Online
Analyse, Konzeptionierung und Refaktorisierung des Visualisierungsprozesses für EDIFACT-Nachrichten bei der [...] GmbHPhilip FunkeMasterextern10/2023Do., 23.11.2023, 15:15 - 16:45 Uhr Hg/F/1/22
Ein Löser für teilkorrekte Speicherbelegungsprotokolle in ProgrammieraufgabenLukas ReinickeBachelorintern10/2023Do., 09.11.2023, 15:15 - 16:45 Uhr, Hg/F/1/22
Migration der Web Trading Plattform zu GraphQLAndrii ManokhinBachelorextern10/2023Do., 30.11.2023, 15:15 - 16:45 Uhr Hg/F/1/22
Ortungstechnologien im Kontext des Trackings von Vorserienfahrzeugen/-Material auf dem Werksgelände eines AutomobilproduzentenTim ReißigMasterextern07/202301.09.2023, 13:00, Remote/ Online
Vergleich von Virtualisierungstechnologien für den Betrieb von IT-ServicesVincent PelzBachelorextern03/202320.03.2023, 14 Uhr, Hg G/4/40
Entwicklung und Bereitstellung eines Analyse- und Statusdashboards für die Automatisierungsplattform AWXWilhelm RoscherBachelorextern03/202304.05.2023, 9:15 Uhr, Hg G/4/40
Hacks in Videospiel-Software: Reverse Engineering, Entwicklung und PräventionKevin SchimpfBachelorintern03/202312.04.2023, 17 Uhr, Hg G/1/32
Migration von Azure Pipelines zu GitHub Actions am Beispiel einer cloudbasierten SchulungsplattformPaul AnuschekBachelorextern03/202328.03.2023, 10 Uhr, Online
Evaluierung des Testkonzepts eines Softwareprodukts zur Ermittlung des Potentials für Verbesserungen [sinngemäß] Bachelorextern10/202224.11.2022, 14 Uhr, Hg G/1/32
Kameragestützte Gestensteuerung grafischer Oberflächen auf Basis von Commodity-Hardware und KI-Standardbibliotheken Bachelorintern09/2022beendet

Hier finden Sie eine Übersicht über bisher betreute, veröffentlichte Abschluss- und Projektarbeiten. Unveröffentlichte Arbeiten bzw. Arbeiten mit Sperrvermerk (z.B. häufig bei Kooperation mit einem Unternehmen) werden hier jedoch nicht aufgeführt.

JahrTitel
2023Lukas Reinicke, Ein Löser für teilkorrekte Speicherbelegungsprotokolle in Programmieraufgaben, Bachelorarbeit, Hochschule Merseburg, 2023. DOI: http://dx.doi.org/10.25673/111626
2023Vincent Pelz, Vergleich von Virtualisierungstechnologien für den Betrieb von IT Services, Bachelorarbeit, Hochschule Merseburg, 2023. DOI: http://dx.doi.org/10.25673/101605
2021Benjamin Kissmann, Automatisiertes Testen von RESTful Webservices zur Validierung von Claim-basierten Berechtigungskonzepten mittels der OpenAPI-Dokumentation, Masterarbeit, Hochschule Merseburg, 2021. DOI:http://dx.doi.org/10.25673/37346.
Nach oben