Lehre und Weiterbildung im Ausland

Lehre und Weiterbildung im Ausland

Innerhalb der Europäischen Union mit Erasmus+ ins Ausland

Erasmus+ für Hochschulmitarbeiter

Erasmus+ fördert:

  • Lehrtätigkeiten
    • Gastdozenturen an europäischen Partnerhochschulen
    • ausländisches Unternehmenspersonal an der deutschen Hochschule
  • Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von Hochschulpersonal
    • Hospitationen
    • Job Shadowing
    • Teilnahme an Workshops, Seminaren und Sprachkursen

Bewerbungsfrist: 31. Oktober

    Voraussetzungen

    • Professoren und Dozenten mit vertraglichem Verhältnis zur Hochschule
    • sonstiges Hochschulpersonal
    • Unternehmenspersonal (Incoming)

    Ziel ist der Ausbau der Internationalisierung an deutschen Hochschulen.

    Bewerbungen sind einzureichen im International Office.

    Der Erasmus+ Mobilitätszuschuss beinhaltet Fahrt- und Aufenthaltskosten.

    Fahrtkosten

    richten sich nach dem Distance Calculator der Euopäischen Kommission (einfache Entfernung).

    • 10 bis 99 km: 20 €
    • 100 bis 499 km: 180 €
    • 500 bis 1.999 km: 275 €
    • 2.000 bis 2.999 km: 360 €
    • 3.000 bis 3.999 km: 530 €
    • 5.000 bis 7.999 km: 820 €
    • 8.000 km und mehr: 1.100 €

    Aufenthaltskosten pro Tag

    • Gruppe 1: 180 € (Dänemark, Finnland, Großbritannien, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden)
    • Gruppe 2: 160 € (Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern)
    • Gruppe 3: 140 € (Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Nordmazedonien, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn)

    Übersicht angebotener Erasmus Staff Weeks

    iMOTION

    SHIPCON

    DOREA Educational Institute

    Englischkurse in Großbritannien - York Associates

    Englischkurse in Großbritannien - Britannia English School

    Englischkurse auf Malta - ETI Malta

    Englischkurse auf Malta - Maltalingua

    Sprachreisen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch - Sprachdirekt

    Sprachreisen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch - sprachkurse-weltweit

    Spanisch- und Englischkurse in Barcelona - SpainBcn Programs

    Englischkurse in Irland - Atlantic Language

    Im Rahmen von Hochschulkooperationen ins Ausland

    Hauptgebäude der USPTU bei Nacht

    Russische Förderation

    Lehrtätigkeiten an unseren Partnerhochschulen

    in der Russischen Föderation:

    • Kazan National Research Technological University (Republik Tatarstan)

    • UFA State Petroleum Technological University (Republik Baschkortostan)

    Unsere Partnerhochschulen sind sowohl an kurzfristigen als auch längerfristigen Gastdozenturen interessiert.

    Bewerbungsfrist: mindestens sechs Monate vor Beginn des Aufenthaltes

    • Lehre in Englisch oder idealerweise in Russisch
    • bei kurzfristigen Aufenthalten: Unterstützung durch das DAAD-Programm "Ostpartnerschaften"
    • bei längerfristigen Aufenthalten: Unterstützung durch Stipendienprogramme der Partnerhochschulen

    Jordanien

    Flying Faculty Program at German Jordanian University (GJU), Jordan

    Unsere Partnerhochschule bietet die Möglichkeit für kurzfristige Gastdozenturen in Form der Teilnahme am Flying Faculty Program.

    • Lehrumfang: mindestens 20 Stunden innerhalb von maximal 21 Tagen

    Koordiniert wird das Programm vom Projektbüro Deutschland an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

    Bewerbungsfrist: 30. November

    • Lehre in Englisch

    Das Projektbüro Deutschland bietet:

    • 29 € pro Lehrstunde
    • Reisekosten: Round-Trip Airline Ticket (economy class), Zugticket zum/vom Flughafen in Deutschland sowie Taxikosten vom/zum Flughafen in Amman in Höhe von jeweils 30 JOD (gegen Quittung)
    • Kosten für Visum: 40 JOD

    Die Deutsch-Jordanische Universität bietet:

    • Tagegeld in Höhe von 80 JOD pro Tag (für Unterkunft, Lebenshaltungskosten, Pendlerkosten zum/vom Campus der GJU)
    Wer sich bewegt, bewegt Europa! Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit, Deutscher Akademischer Austauschdienst
    Nach oben