Hochschule Merseburg auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

25.01.2023, Social Wall Forschung Zentraler Beitrag

Aktuell läuft in Berlin die Grüne Woche - die weltgrößte internationale Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau mit rund 1.800 Aussteller*innen aus über 70 Ländern. Mit dabei ist auch die Hochschule Merseburg mit zwei spannenden Forschungsprojekten zu den Themen Kaffee und Hanf!

Denn: an der HoMe forschen Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Fachrichtungen zu verschiedenen Aspekten von (Nutz-)Hanf, zum Beispiel zur vielseitigen, nachhaltigen Verwendung des Rohstoffes als Lebensmittel, Dämmstoff, für Kosmetikprodukte oder Textilien. Unsere Forschenden sind der Meinung: "Hanf ist der Rohstoff der Zukunft. Der Anbau und die Verarbeitung von Nutzhanf können einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten."

28./29.01. "Nutzhanf - Regionale Wertschöpfungsketten" | Halle 23 am Stand 134, Messebereich "Deutsche Regionen - Sachsen-Anhalt"

Ein weiteres Forschungsprojekt widmet sich den globalisierten Lieferketten von Kaffee. Dabei wird der gesamte Lieferkettenprozess exemplarisch nachvollzogen. Zugleich wird das Potenzial nachhaltiger wirtschaftlicher Verbindungen zwischen westlichen Ländern und Entwicklungs- und Schwellenländern analysiert.

24./25.01. "Lebensmittellieferketten am Beispiel von Kaffee" | Halle 23 am Stand 134, Messebereich "Deutsche Regionen - Sachsen-Anhalt"

Nach oben